Frage von Dani8878, 134

ALG 2 Aufstockung, Antrag zurückziehen?

Hallo,

im Moment erhalte ich ALG 1 und müsste aufgrund der Höhe der Leistung mit ALG 2 aufstocken. Heißt Arbeitsvermittlung etc. würde auf das Jobcenter übertragen.

Mal angenommen, ich wäre durch eine Situationsänderung nicht mehr auf ALG 2 angewiesen, könnte ich den, noch nicht bewilligten ALG 2 Antrag, zurückziehen? Das ALG 1 bekäme ich ja durch die Arbeitsagentur weiter.

2 weitere Fragen:

Die Arbeitsvermittlung würde dann wieder in den Händen der Arbeitsagentur liegen? Wie schaut es mit der Krankenversicherung aus? Die wird ja meines Wissens nach, egal ob Aufstockung oder nicht, vom ALG 1 abgeführt?

Danke für die Antworten im Voraus.

Expertenantwort
von isomatte, Community-Experte für Arbeitslosengeld & Hartz IV, 117

Du kannst auch im Leistungsbezug jeder Zeit freiwillig auf Leistungen verzichten,musst das dem Jobcenter nur schriftlich mitteilen !

Deine KK - Beiträge werden weiter von der Agentur für Arbeit abgeführt,denn von da bekommst du ja deine Hauptleistung gezahlt,auch Beiträge in die RV - werden abgeführt,was beim ALG - 2 seit Jahren nicht mehr der Fall ist.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten