ALG 1,Krank- trotzdem Bewerben?

... komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Widerspruch einlegen mit Hinweis auf die Krankschreibung. Sollte der Widerspruch abgelehnt werden, sofort einen Anwalt für Sozialrecht nehmen (ist auf Antrag kostenfrei).

Die JobCenter zocken mit ungerechtfertigten Sanktionen Mio. ab. Allein im letzten Jahr haben die JobCenter auf diese Weise 170 Mio. Euro den Bedürftigen vorenthalten, obwohl es mindestens 1 BGH-Urteil gibt, daß Sanktionen grundgesetzwidrig sind. Lies mal hier: http://www.gegen-hartz.de/nachrichtenueberhartziv/warum-hartz-iv-verfassungswidrig-ist-9001455.php

Viel Erfolg!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von davos1610
04.05.2016, 14:27

Ich komme mit meiner SB nicht gut klar. Ich finde es auch ganz schön böswillig mich da kürzen zu wollen!

0

Für die Tage 29. - 31. 3. stand Dir die Lohnfortzahlung des vorherigen Arbeitgebers zu. vom 1.-4. müsste die KK Krankengeld zahlen, da Du real dem AA nicht zur verfügung gestanden hast. ( So kenne ich es bisher )

Dann hättest Du auch erst ab 5.4. Anrecht auf Alg I.

Nur hast wahrscheinlich keine AU Bescheinigung an die KK weitergeleitet und damit entfällt der Zahlungsanspruch.

Der Termin 30.3. - ist damit ein  Vorstellungsgespräch gemeint oder hättest Du ein entsprechendes Bewerbungsschreiben erstellen sollen?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von davos1610
04.05.2016, 14:09

Ganz genau so ist es. Bekomme Krankengeld vom 1.4. bis 4.4.! Erst ab 7. Arbeitslosengeld weil ich am 5.4. erst die Post erhalten habe...den Aufhebungsbescheid. Am 1.4. kam meine Berechnung über mein Arbeitslosengeld, am 5.4. der Aufhebungsbescheid, am 6.4. Arbeitsamt zu und somit war ich am 7.4. wieder dort zur Arbeitslosmeldung.

Und nein. Ich sollte mich nur bewerben. Ich war das letzte mal 2003 Arbeitslos.


0

Nein, wenn du dem aa deine Erkrankung mitgeteilt und diese rechtzeitig belegt hast.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von davos1610
04.05.2016, 14:12

Ja natürlich. Eine Kopie ging zum Arbeitsamt. Mein Original musste ja zu meiner Arbeit.

0

Nun sollte ich mich am 30.03. bewerben.

Und wo war das Problem das Bewerbungsschreiben fertig zu machen und die Email-Bewerbung zu versenden? Es war sicher nicht gefordert, innerhalb des einen Tages die Bewerbung fertig zu machen. Aber offenbar hast Du es auch nicht am 5.4. getan.

Willst Du denn keinen neuen Job oder warum bewirbst Du Dich nicht? Dann schieb es bitte nicht auf die Krankheit, sondern sag einfach, dass Du keinen Bock auf die Stelle hattest.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von davos1610
04.05.2016, 14:11

Eine hilfreiche Antwort wäre gut! Nicht so ein Palaber...willst du nicht arbeiten...

0

Als ich völlig erschrocken dort am 7. auf der Matte stand, sagte meine Bearbeiterin zu mir "Tja ist doch logisch das Sie kein AL Geld bekommen, Sie standen dem Arbeitsmarkt ja auch nicht zur Verfügung!" Aber bewerben musste ich mich??? Das ist doch irgendwie unlogisch. Bisher habe ich 17 Bewerbungen geschrieben. Aber nicht einen Vermittlungsvorschlag vom AA angenommen. Warum? Es waren bisher 5 Vorschläge und alle samt für die Tonne.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von davos1610
04.05.2016, 14:31

Ich finde es ja schon völlig daneben das ich am 1.4. Bescheid über AL Geld bekomme, obwohl mein Krankenschein dort ja am 29.03. einging. Dann fällt denen am 5.4. erst auf, das ich kein AL Geld erhalte????

0