ALG 1 von Vollzeit auf Teilzeit?

... komplette Frage anzeigen

1 Antwort

Bei Arbeitslosengeld Empfängern mit Kinder über 3 Jahre sieht der Staat die ordentliche Erziehung der Kinder nicht als gefährdet, wenn sie in einer Kinderbetreuung, Kindergarten oder in einer Tagespflege untergebracht sind.

Daher ist es Müttern und Väter auch zumutbar, einer Vollzeit Tätigkeit nachzugehen, wenn ihre Kinder so versorgt sind. Das Jobcenter soll bei Alleinerziehenden vorrangig bei der Suche nach einer Kinderbetreuung behilflich sein.(§ 18 Abs. 3 BSHG).  

Zum Beispiel die Unterbringung in einem städtischen Kindergarten. 

Schlägt man eine Stelle aus, worden man sanktioniert. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung