Frage von anonymous1987, 30

Alg 1 problem.mit arbeitgeber bzw missverstanden?

also hatte einen vertrag befristet zum 31.10.15 danach verlängert bis 13.11.15 dann sollte der urlaub drangehongen werden bis 30.11.15 so wurde es mit dem Arbeitgeber  abgemacht und.das ich 3 tage vor endgültiger kündigung noch das per post bekomme zwecks meldung beim.amt, nun kamm heute  die lohnabrechung und als beendigungsdatum steht der 13.11 drin also haben die mein urlaub nicht drangehongen. 

habe dann sofort heute noch beim.amt angerufen und bescheid gesagt sowoe Sachverhalt geklärt und geh Montag sofor hin.

bekomme ich evtl ab 14.11 das geld nachwirkend gezahlt oder bin ich für denn zeitraum komplett nicht versichert usw und steh dumm da?

hatte auch bei der berfristung und Verlängerung fristgerecht beim.amt bescheid gegeben immer.

Antwort
von anonymous1987, 14

kann irgendwieauf deine anwort nicht anworten.

ja also ich hatte ein befristeten Vertrag bis 31.10 habe mich halt fristgemäß 3 monate vorher Arbeitssuchend gemeldet, Vertrag wurde dann bist 13.11 verlängert da wetter gut war und wir weiter arbeiten konnten. 

so und ab denn 14 sollte dann bis ende november sollte dann mein urlaub gehen also 17 tage urlaub halt, so wurde es mit dem chef abgemacht.

und das halt nochmal in schriftform ne ein Kündigungsschreiben kurz vor ende November kommt damit das amt was hat.

so ich dann halt wieder beim.amt angerufen und gesagt geht noch bis ende november.

nun kamm heute halt dann mein lohnschein für november wo halt nur 13.11 als ende drine steht, das heißt ich wurde nicht verlängert

und jetzt halt bis ende november 17  tage ohne arbeit bin und beim amt auch net arbeitslos gemeldet bin.

die frage ist nun bekomme ich die 17 tage evtl nachgezahlt vom amt.

meine urlaubstage sind net weh sind auf de urlauskasse wo ich ja nu net rankomme

im.endefekt hats an der Kommunikation gehappert und ich bin nu der dumme sollte ich nichts vom amt für November bekommen

Kommentar von salamandertwo ,

du solltest nun sofort am Montag zum Amt und dich Arbeitslos melden, dass musst du immer sofort machen, die geben dir einen Zettel für deinen Arbeitgeber, den der ausfüllen muss, damit du Arbeitslosengeld bekommst.

Das ist nun blöd, es gibt nen Prizidenzfall, wenn du weiter still im Betrieb arbeitest und dich niemand weg schickt, dann ist der Vertrag automatisch verlängert und sogar Fristlos, aber nur, wenn du bündig weitergearbeitet hast, wenn du aber nun Urlaub genommen hast und nicht gearbeitet hast, dann hast du nicht den Anspruch darauf, du müsstest direkt am erstem Arbeitslosentag hin zum Amt, nun müsstest du eine Sperre für zwei Wochen haben glaube ich, weiß es aber nicht, nun musst du schnell sein und hin zum Amt, nur so bekommst du schnell dein Geld. Versicherungsmäßig, bist du noch Versichert, bis sie dir einen Brief zukommen lassen, denn auch Versicherungen geben einige Tage zur überbrückung.

Antwort
von salamandertwo, 30

für ne Antwort braucht man mehr Input :-)

Kommentar von anonymous1987 ,

hoffe man sieht die frage jetzt musste nochmal schreiben xD 

Kommentar von salamandertwo ,

also wurde Praktisch, wenn ich das richtig verstehe, dein Urlaub gestrichen, den du verdient hast? In dem Fall müssten die ihn dir Bezahlen, da du zu diesem Zeitraum gearbeitet hast.

Zu dem anderem, die Versicherung schreibt dir noch, ab wann du nicht mehr Versichert bist, wurde nach meiner Ausbildung nicht übernommen und war kurz auch in so einer Situation. Mir hat die Versicherung geschrieben, dass ich von diesem bis diesem Zeitraum nicht versichert bin, wenn die Krankenkasse nix bekommen würde, da schreibt sie sofort und sie schickt nen Zettel für den nächsten Arbeitgeber bzw. dem Amt, hat denn das Amt schon die Versicherungsdaten, normalerweise übernehmen die dass, sobald das andere ausläuft.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten