Frage von SullivanDodo, 48

Alg 1 Antrag zurück beim Amt, Miete im Verzug, Vermieterin macht Druck.Was tun?

Schönen guten Abend Liebe Community,

Ich bin 20 Jahre alt und wohhne seit September letzten Jahres mit meiner Freundin zusammen, es lief auch alles super, bis ich grundlos während meiner Probezeit entlassen wurde.

Seitdem war ich eigentlich nurnoch am hin und herrennen zwischen den Ämtern. Meine Vermieterin wartet jetzt den 2ten Monat auf ihre Miete und da das beantragte Alg1, von dem der Antrag letzten Freitag ENDLICH fertig beim Amt vorlag, bis zu 2 Wochen braucht, bis es alles seine Form hat, habe ich ein Problem.

Meine Vermieterin will völlig zu Recht ihr Geld, aber ich kann es aktuell nicht bezahlen, wir haben vorhin telefoniert, ich habe versucht ihr die Lage zu erklären, sie hat mir mündlich mit einer Kündigung gedroht, was ja auch mehr oder weniger ihr gutes Recht ist, aber ich weiss nicht was ich tun soll, woher ich vielleicht auch Hilfe bekomme - und zwar schnell.

Ich habe im Internet von einem Antrag auf Begleichung der Mietschulden gelesen , alles schön und gut, aber wie lange dauert das, bis das Geld auf dem Konto der Vermieterin ist, was brauche ich für Unterlagen, wie ist der Ablauf und was habe ich außerdem für Optionen ?

Ich bin schlichtweg überfordert und hoffe mir kann jemand helfen!

Liebe Grüße

Antwort
von Borowiecki, 38

Du solltest sofort zu Grundsicherung Amt gehen und deine Lage bilden . Dort muss du sofortige Hilfe kriegen , du bist so genannte " Härte Fall " weil dir droht Obdachlosigkeit . Wenn du kein Anspruch hast auf alg1 kriegst du alg2 und volle Unterstützung bei Mitte , Betriebskosten und so weiter , das stehet dir zu . Ich weis nicht ob deine Eltern noch am Leben sind , normalerweise sind die auch noch bis 25 Lebensjahr verpflichtet sich zu unterstützen . Das werden die bei der Amt sagen wie das in dein Fall ist . Viel Glück

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community