ALG 1 / Überbrückungsgeld?

... komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Mal vorausgesetzt das du Anspruch auf Arbeitslosengeld hast,würdest du erst einmal eine Sperre bekommen wenn du dich nicht Arbeit suchend und am ersten Tag der Arbeitslosigkeit persönlich arbeitslos bei der Agentur für Arbeit gemeldet hast !

Die Sperrzeiten kannst du im § 144 Abs. 3 - 6 SGB - lll selber nachlesen.

Du kannst dann also nur einen Antrag auf ALG - 2 beim Jobcenter stellen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Pegga
17.11.2015, 18:06

Ich habe mim Antrag direkt nen Anhörungsbogen bekommen wieso und weshalb ich mich erst später gemeldet habe. Wollen die verständlicherweise ja wissen. Da es sich hier wie gesagt nur um 2 Monate geht die Überbrückt werden müssen solle da doch was machbar sein ? 

0

Hast du dich denn auch gleich nach der Kündigung "arbeitssuchend" gemeldet, oder hast du dich auf die Zusage der Firma B verlassen?

Falls du dich nicht umgehend bei der Arbeitsagentur gemeldet hast, musst du auf jeden Fall mit einer Sperre rechnen.

Überbrückungsgeld kannst du beantragen. Das musst du dann in 6 Monatsraten erstatten.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Pegga
17.11.2015, 17:49

Arbeitsuchend hatte ich mich online gemeldet, das war vorm 1.11. Am 16.11 bin ich ja rein wegen ALG 1

0