Alevitentum aus dem Islam?

... komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Das alevitentum ist aus dem Islam entstanden jedoch haben sie nicht viel mit dem Islam zu tun und zählen laut konsens der gelehrten auch nicht zu den Muslimen da sie falsche glaubensgrundlagen haben

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Alanbar33
20.09.2016, 22:56

Explizite Antwort

0
Kommentar von 62Zaza24
20.09.2016, 23:26

Gut, dass im Alevitentum vom "falschen" und "schlechten" Glauben nie die Rede sein wird. Ich bin ehrlich gesagt sogar sehr stolz darauf, alevitisch zu sein. Positive Eigenschaften, wie z.B. Toleranz kann man eh nicht von jedem erwarten.. MfG

0
Kommentar von sSafeS
20.09.2016, 23:38

Wenn davon nie die Rede sein wird dann kannst du genauso Christ Jude Atheist pastafari Buddhist hibduist oder sonst was sein wieso bist du denn dann stolz alevitisch zu sein wenn du nicht daran glaubst dass alles andere falsch ist? ergibt doch gar keinen Sinn ... Ich kann das alevitentum falsch finden und trzdm respektvoll mit dir umgehen meine halbe Familie sind aleviten ich bin mit aleviten aufgewachsen mein bester freund war alevite und alevitische Elektriker haben bei uns den stromanschluss gemacht also solltest du dir deine Vorwürfe doch lieber sparen und deine Aussage nochmals durchdenken

0
Kommentar von 62Zaza24
06.01.2017, 00:50

Wieso muss ich stolz sein und gleichzeitig alles andre falsch finden? Muss ich direkt konvertieren wenn ich andre Religionen irgendwo auch nachvollziehen kann oder wie? Unsere Gedankengänge unterscheiden sich hier mein Freund, genau davon war bei mir die Rede.. ;)

0

Dein Benutzername und dann deine Frage mit der Antwort darunter ist schon der Hammer :D

Aleviten sind eine Abspaltung von den Shiiten, welche die Schahada sprechen und dem Koran folgen... eigentlich. Je nach Gruppe haben die Ihre eigenen Gesetze und in Deutschland sowie Österreich wollen die Ihre eigene Religion werden.

Ich urteile nicht über diese Gruppe aber im Islam bilden die keine 1%, mit den Shia und allen anderen Gruppen erreichen die - wenn überhaupt - 10%.

Wie viel Islam drin steckt kann ich nicht sagen, da man 3 Aleviten Fragen kann und 3 Meinungen erhält.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Doch, es entstand aus dem Islam. Allerdings sehen sich viele Aleviten nicht als Muslime, obwohl sie es laut Gesetz "offiziell" sind.
Die Lehren und Grundsätze unterscheiden sich aber definitiv stark voneinander.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

unwahrscheinlich.  wo sollen denn die wurzeln der naturreligion liegen und was besagen diese denn?

wahrscheinlicher ist die übliche gruppierung um einen islamischen gelehrten, da es ja üblich im islam ist, als gelehrter seine eigene glaubensrichtung zu kreieren.


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Die Aleviten gehören nicht zu den Shiiten, auch nicht zum Islam. Das Alevitentum ist eine jahrtausend alte, kurdisch-iranische Religion, dessen Ursprung auf die Yezdanischen Religionen zurückzuführen ist. Zu den Yezdanis gehören auch die Yeziden und Yarsaniden. Sie verehren das Feuer (Sonne), weshalb ihre Bezeichnung ALEVI nicht auf Imam Ali zurückzuführen ist, sondern sinngemäß bedeutet "Alev" im persischen und alt-kurdischen "Flamme" (mittlerweile auch im türkischen). Für sie gibt es die Seelenwanderung und zahlreiche Rituale z.B. der Tanz (Semah) und andere Gemeinsamkeiten wie bei den Yeziden, die mit dem Islam nichts gemein haben. Sie wurden in der Zeit der islamischen Expansion gejagt und verbrannt, aufgrund ihrer Sekte denen vorgeworfen wurde den Teufel zu verehren. Deshalb mussten sie sich unter Islamischer Flagge begeben, um ihre Identität nicht preiszugeben wegen Angst vor weiteren Verfolgungen. Imam Ali verehren sie, weil er damals den Aleviten und allen nicht Muslimen versprochen hat ihnen den Frieden für ihr Volk und die eigene Religion zu bringen. Deshalb der so fast radikale Bezug zum Imam Ali und seinen Söhnen. DIe Aleviten verehren die Natur und all ihre schönen Eigenschaften und legen wert auf respektvollen Umgang mit allen Nationalitäten und Geschöpfen der Erde. Jedoch glaubt man selbst im Alevitentum nicht an den Gott so wie wir ihn beschreiben. Für sie ist jeder Mensch das Abbild von Gott selbst womit sie seine übersinnliche Existenz leugnen. Es gibt heute sehr viele Aleviten die behaupten, dass sie "andere" Muslime wären und nicht die 5 Säulen des Islams beachten müssen und somit ihre Ignoranz der Islamischen Pflichten gegenüber begründen. Jedoch sind diese Menschen irregeleitet und vieler ihrer Älteren wissen den echten Zustand und schließen auch die Zugehörigkeit der Aleviten zum Islam ohne Zweifel aus. Heutzutage kommen immer mehr Aleviten dahinter, dass ihre Zugehörigkeit zum Islam nur eine Fassade war um sich selbst vor Übergriffen damaliger Zeit zu schützen. Die Aleviten setzen sich auschließlich aus Kurden zusammen. Die türkischen Aleviten gehen auf den persischen Gelehrten Haci Bektas Veli zurück, ein Mystiker der die Vision hatte, den Islam und das Alevitentum gleichzusetzen und die Ideologie zu verteidigen, dass das Alevitentum der richtige Islam wäre. Diesem Mystiker und seinen Theorien schlossen sich damals meist Turkmenen an. Das Alevitentum ist (sogesehen) viel älter als der Islam, außer man unterstützt die Theorie, dass der Islam mit Adam und Eva die Erde erreicht hat.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von kilincme
21.09.2016, 10:03

Du stellst eine Frage und beantwortest sie dir selber?

0
Kommentar von 62Zaza24
21.09.2016, 14:33

Nein, hab den Text von jemand anderem gepostet um zu sehen, ob jmd was dazu sagen kann, weil mich das grade interessiert und ich gern wissen würde, ob dieser Text vllt auch Wahres enthält. ? Jedenfalls hör ich gern verschiedene Meinungen. Nicht alles, was die Meisten glauben muss ja stimmen. Vieles spricht sich einfach rum (dann kommt noch geschichtlicher Hintergrund dazu) und dann gehen die wahren Fakten verloren. Wer weiß? :-)

0
Kommentar von dyana12
05.12.2016, 21:52

@62Zaza24 Es gibt viele richtige Dinge im Text, wie z.b. dass aleviten anderen Nationalitäten respektieren und tolerieren. Widerum gibt es andere dinge, wie aleviten mussten sich den muslimen unterordnen, die nicht stimmen. Wenn du willst kann ich dich bei diesem thema schlau machen!

0

Was möchtest Du wissen?