Frage von Bingo77,

Alete / Hipp / Milupa - Kann man sagen welche Babynahrung besser ist?

Was habt ihr für Erfahrungen mit den drei Babynahrungsherstellern gemacht? Oder sind die alle gleich gut, und es ist einfach Geschmacksache oder Gewohnheit?

Antwort von blackfairy2010,
8 Mitglieder fanden diese Antwort hilfreich

Ich hab meinen beiden immer die Gläser von Hipp gekauft. Hipp ist ein bekanntes, deutsches Unternehmen. Das ist mir wichtig. Gerade bei Babynahrung will man ja gute Qualität für seine Kinder.

In den Hipp Gläsern werden nur sehr hochwertige Bio-Zutaten verwendet. Es sind auch keine Farbstoffe oder Geschmacksverstärker enthalten. Und es wird auch kein Salz verwendet (Salz ist nicht gut für Babys, dadurch können sie Bluthochdruck bekommen!)

Ich hab mir die Hipp Gläser oft Online bestellt. Das finde ich praktisch, denn dann bekomme ich sie bequem nach Hause geliefert und muss die ganzen Gläser nicht nach Hause schleppen. Hier gibt es sie recht günstig: http://www.amazon.de/gp/product/B0052CJ5O8/ref=as_li_ss_tl?ie=UTF8&camp=1638...

Selbst kochen wie manche meinen, ist auch nicht sooo viel besser. Babynahrung in Gläsern kann man nicht mit Gemüse aus Dosen vergleichen. In den Gemüse Dosen sind wirklich kaum noch Vitamine und Mineralstoffe enthalten. Aber die Babynahrung in Gläsern wird ganz anders konserviert als Gemüse in Dosen. Der Vergleich hinkt also total. Ich hab oft für meine Kids selbst gekocht, aber manchmal hat man eben viel Stress und da kann man auch mit gutem Gewissen mal ein Gläschen aufmachen.

Antwort von Pestopappa,
4 Mitglieder fanden diese Antwort hilfreich

Jede auf seine Art... Das beste ist selbst gemacht

Kommentar von heikephs,

Richtig! Wozu so viel Geld ausgeben? Kind kann doch bei Mama mitessen! Würzen tust Du es eben süpäer...

Antwort von bigfoot76,
4 Mitglieder fanden diese Antwort hilfreich

ich denke die drei nehmen sich nicht viel ich persönlich bin für Hipp

Kommentar von lotta1lotta2,

Du warst schneller als ich. Sehe ich genau so ! Meine Kinder mochten Alete am gernsten, aber ich glaub Qualitativ schenken die sich echt nicht viel.

Antwort von Jersey,
2 Mitglieder fanden diese Antwort hilfreich

Bei Pulvermilch: Milupa Aptamil Bei Gläschen, Brei zum anrühren etc.: Alnatura (gibts bei dm) Da sind am wenigsten Zusatzstoffe drin, kein unnötiges Salz oder Zucker zugesetzt und es ist 100% Bio. Und es kostet meist weniger als Alete & co

Kommentar von NinaD82,

DH

Antwort von mecanoqueen,
2 Mitglieder fanden diese Antwort hilfreich

Das entscheidet das Baby ;)

Aus firmenpolitischen Gründen kein Alete (Nestlé).

Hipp gerne, da Made in Germany

Wie du siehst setzt jeder andere Prioritäten.

Antwort von raubkatze,
1 Mitglied fand diese Antwort hilfreich

Beim zweiten Kind bin ich auf Bebivita umgestiegen! Die schmeckten mir und dem Kind prima und sind günstig und gut!

Kommentar von Jersey,

Ist ja auch unnötigerweise Salz und Zucker zugesetzt ;-) Schau mal bei Stiftung Warentest, da ist Bebivita ganz weit unten

Kommentar von raubkatze,

Ein bisschen mehr Salz und etwas Öl dürfte es bei den meisten Gläschen eh mehr sein!

Kommentar von Jersey,

Öl ja, das stimmt. Aber Salz ist, gerade bei den Anfangsgläschen für den 4. und 6. Monat total unnötig. Das machen die Hersteller nur rein damit das den Mamas die mal kosten auch schmeckt

Antwort von Cabra,
1 Mitglied fand diese Antwort hilfreich

Letztlich sind die Produkte gleichwertig, es wird aber empfohlen, möglichst bei einer Nahrungssorte zu bleiben (außer es wird in seltenen Fällen schlecht vertragen).

Antwort von pippi60,
1 Mitglied fand diese Antwort hilfreich

Milasan hast Du vergessen. Ich denke, die nehmen sich alle nicht viel. Alle Produkte unterliegen strengen Untersuchungen und Richtlinien.

Antwort von cocaxj,
1 Mitglied fand diese Antwort hilfreich

Hallo

Habe zwar noch kein Baby, aber ich finde, das wichtigste ist, dass die Produkte Biologisch angebaut werden und keinen Zusatz von syntetischen Vitaminen enthalten! Also am besten immer die Inhaltsstoffe gut durchlesen und wenn nötig weitere Infos holen!

mfg coca xj

Antwort von KBB0815,
1 Mitglied fand diese Antwort hilfreich

Da frag mal die Babys, die müssten es wissen

Antwort von Nudelsternchen,
1 Mitglied fand diese Antwort hilfreich

Am besten ist die Biomarke von Budnikowskie oder die sachen aus dem Onlineshop man kann auch gratis testprodukte bestellen: http://www.bio4baby.de/product_info.php?info=p477_-Proben-Bio-Babynahrung-.html

Kommentar von Nudelsternchen,

Sun ist auch ganz gut gibt es in jedem Bioladen

Antwort von mommymaria,

Antwort von sternchenausdd,

babynahrung ist immer gut und wird einem baby nicht schaden, sie wird sehr streng kontrolliert. natürlich gibt es feine unterschiede. als spitzenprodukte kann ich sunval, martin evers, holle und alnatura empfehlen, die sind fast wie selbstgekocht. bei der fertigmilch steht für mich beba an 1. stelle, gefolgt von aptamil und humana.

Kommentar von heikephs,

Du mußt aber bedenken, daß das immer Konserven sind! WÜrdest Du ständig aus der Konserve leben wollen? Du kannst genauso gut selber kochen, und noch besser, nur rohes Gemüse raspeln mit etwas gutem Öl. Das ist viel gesünder, und die Kinder werden widerstandfähiger!

Auf diese Weise habe ich 5 Kinder großgezogen (bis etwa 1 Jahr, dann kamen Brot und Kartoffeln dazu).

Kommentar von sternchenausdd,

es sind frisch zubereitete speisen in einem glas mit deckel drauf, ohne konservierungsstoffe, zumindest bei den frimen, die ich genannt habe. wenn du für den nächsten tag vorkochst oder früh kochst und es mittags warm macht, dann ist das genau nix anderes. gerade solche dinge wie kürbis oder feinpüriertes fleisch, habe ich sehr gern im gläschen gekauft und die zeit, die ich zum kochen gebraucht hätte, dann lieber mit meiner tochter verbacht. fakt ist: die fertige babynahrung schadet keinem kind und man ist auch keine schlechte mutter, wenn man gläschen gibt. meine tochter ist 3,5 jahre alt und war bis jetzt noch nie krank.

Antwort von NinaD82,

Die tun sich alle nix, achte einfach auf die Zutatenliste, bei den Brei´s sollte kein Zucker (bzw. Fruktose, Sacharose etc) zugesetzt sein, kann da Alnatura von DM empfehlen, alles wo "Gute-Nacht" draufsteht besteht zur Hälfte aus Zucker. Bei den Gläßchen auf einfache Zusammensetzung ohne Zucker und Salz achten, fahr da ganz gut mit Bebivita. Bei der Milchnahrung sind glaub ich alle ähnlich.

Antwort von tutnixweh,

Unsere Kleine weigert sich strikt Alete zu essen. und dies nicht aus firmenpolitischen gründen :) sondern weil sie es micht mag. sie isst am liebsten bebivita. da kann dir niemand eine standardmarke nennen. wie du liest sind alle der meinung lass dein baby entscheiden :)

Antwort von raeubertochter2,

Die Frage ist, was unter "gut" zu verstehen ist. Wenn Du Interesse an Zutaten, Verarbeitung usw. hast, ist sicherlich "Ökotest" oder "Stiftung Warentest" ganz interessant!

Keine passende Antwort gefunden?

Verwandte Fragen

Fragen Sie die Community