albträume jede nacht von mord etc, ist das noch normal?

... komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Ja es kommt wirklich drauf mit was du dich tagspber beschäftigst. Spielst du zb ballerspiele? Oder schaust horrorfilme? Was machst vorm schlafengehen - liest du dir da die nachrichten durch?  Dass sind alles faktoren die mitspielen. Aber auch dein charakter - hast du angst dass deine familie eines tages stirbt? Hast du generell angst vor dem tod? Fühlst du dich bedroht? 

Wenn dass alles auszuschließen ist dabn weiß ich auch nicht wieso du sowas träumst. Dann kannst evtl noch "traumdeutung" googlen

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Vielleicht vorm schlafengehen was anderes anschauen oder lesen. Was lustiges

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Alpträume sind Schlafstörungen. Diese können verschiedene Ursachen haben: Stress, falsches Essen, Erkrankung, Überbelastung vor dem Schlafen gehen (Kartoffelsalat mit Wurst in rauhen Mengen vor dem Zubettgehen oder übermäßiger Konsum Fernsehen / Computer / etc.), emotionales Ungleichgewicht, schlechte Schlafumgebung (Musik, kaputtes Bett) etc.

Du berichtest, dass Du keine Luft bekommst in der Nacht. Das ist für mich ein Zeichen, dass man beim Arzt mal einen allgemeinen Gesundheitscheck machen sollte. Das ist nichts schlimmes, wird in der Regel von jedem neuen Arbeitgeber verlangt und umfasst Blutwerte, Bluthochdruck etc.

Träume, die real wirken, bedeuten, dass zum einen die innere Wahrnehmung stark an den Traumbildern teilhaben - was auch anstrengende Trauminhalte schließen lässt, und zum anderen, dass die Träume reale Themen behandeln.

Insgesamt liegen belastende Träume vor, eventuell aufgrund Stress oder einer körperlichen Störung, vielleicht zu wenig Sport oder fehlerhafte Ernährung oder sonst etwas. Das beschäftigt Dich dann am Tage, was Dich wieder belastet und zu negativen Eindrücken führt mit der Folge schlechten Schlafs und schlimmer Träume.

ich realisiere irgendwie nicht mehr, dass es nur ein traum war

Konzentration lässt offenbar leicht nach manchmal. Zuerst einen klaren Kopf bekommen, auf gute Ernährung achten (kein Übergewicht), viel Sport an der frischen Luft und viel Wasser trinken. Und irgendwann gut ausschlafen, dann kommt die Konzentration wieder vollständig.

Und den allgemeinen Gesundheitscheck machen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich denke, es könnte Dir helfen, damit zu einem Facharzt für Psychiatrie zu gehen: nicht, weil Du das 'musst' oder schwer psychisch krank bist, sondern weil ich denke, dass Dir eine gründliche fachliche Diagnose helfen könnte.

Zum einen wird es Dich beruhigen, wenn ein Facharzt sagt: "Alles in Ordnung, das ist nur eine Phase." Zum anderen kann es sein, dass es ein paar einfache Tricks gibt, diese Probleme zu lindern: ein Entspannungstraining lernen, nach einem Albtraum eine gewisse Zeit wach bleiben, was weiß ich, ich bin nicht vom Fach.

Keiner geht gerne zum Psychiater. Aber glaube mir, Deine Lehrer machen das auch!! Und viel mehr Erwachsene (und Jugendliche!) als Du denkst, oder als sie Dir (oder anderen) gegenüber zugeben würden.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Man verarbeitet in Träumen das Tagesgeschehen und die Traumbilder dazu müssen nicht in direktem Zusammenhang stehen....kehrt ein Traum aber immer wieder zurück, erst dann lohnt es sich, dem eine gewisse Bedeutung zu schenken...

So könntest Du Dich fragen, wie es in Deiner Familie aussieht, beängstigt Dich da etwas...gibt es offene Dinge, die geklärt werden müssen...oder vielleicht sind es all die schlimmen Medienberichte, die Dich im Traum beschäftigen...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Albträume sind oft ein Warnsignal des Körpers. Vielleicht hast du viel Stress oder Ängste die dich nicht in Ruhe lassen?! Du solltest versuchen deine Psyche zu "entschleunigen". Methoden dazu findest du im Internet (Meditation, Authogenes Training...). Wobei ich der Meinung bin, dass Sport allein schon hilft.
Wenn du keine Lösung findest und es sehr belastend ist, kann immernoch ein Therapeut helfen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?