Frage von SweetHanny, 60

Akute Sinusitis (Nasennebenhöhlenentzuündung) & Lymphadenitis(Lymphgefäßentzündung) - Was kann ich weiter tun?

Ich war heute morgen beim Doc, weil meine Nasennebenhöhlen weh taten und ich schlecht Luft bekam. Zusätzlich bin ich Asthmatikerin, was nochmal unangenehmer ist. Der Doc diagnostizierte mit eine Akute Sinusitis (Nasennebenhöhlenentzuündung) & Akute Lymphadenitis(Lymphgefäßentzündung). Er verschrieb mit Antibiotika und Sinupret Forte. Zudem meine er ich solle Nasenspray benutzten und Inhalieren mit Dampfbad.

Meine Frage ist wie oft am Tag sollte ich Inhalieren und mit was? Und wie oft am Tag darf ich Nasenspray benutzen? Ich hab auch schon im Internet geschaut, wollte aber auch eure Meinung wissen.

Und was kann ich außerdem tun um schnell wieder auf die Beine zu kommen? (möglichst wenn es geht Hausmittel)

Danke für eure Hilfe!

LG SweetHanny

Antwort
von Shoshin, 52

Hallo,

 ein Dampfbad kann man einfach mit Salzwasser machen oder mit Kamilletropfen. Zudem kannst du mit warmes Wasser, schrecklich aber wirksam die Nase hochziehen und über die Nase wieder rauspusten. Das nennt man Nasenspülung. Die Nasentropfen kannst du bei akuter Erkrankung je nach Bedarf so viel nehmen wie du willst, aber nicht auf Dauer. Insgesamt würde ich mir gleich aufgrund von Wundsein, eine Nasensalbe benutzen. Damit die Entzündung der Nase nicht gleich auftritt! Die sog. Dampfbäder, dreimal täglich wirken echt Wunder! Ansonsten durch grünes Gemüse z.B. viel Vitamin C zu dir nehmen. Alles Andere machen die Medikamente des Arztes aus.

LG Shoshin und gute Besserung!

Kommentar von SweetHanny ,

Danke schön!
Eine Nasenspülung kann ich nicht vornehmen da alles verstopft ist und keine Flüssigkeit durchkommt. 
Eine Nasensalbe hab ich mir schon geholt, da durch das Naseputzen meine Nase wund ist.

Kommentar von Shoshin ,

Hallo,

ja das glaube ich, wenn die Nase so dermaßen verstopft ist. Aber Wasser findet seinen Weg, d.h. natürlich bleibt es wirkungsvoll im vorderen Bereich hängen, aber bei dreimal täglich, kämpft sich das Wasser den Weg frei, auch in Verbindung mit Nasentropfen. Mehr als versuchen kannst du es ja nicht.

LG Shoshin

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community