Frage von Jacipaki, 75

akute bronchitis, kiffen statt rauchen?

moin moin ,

habe seit 3 tagen ne akute bronchitis , ziemlich lästig , da ich raucher und kiffer bin doppelt lästig , habe das kiffen jetzt unterlassen die zeit lang und nur ab und an mal ne zigarette geraucht , würde aber gerne den spieß umdrehen und ab morgen 1-2 joints pro tag anstatt 3-4 kippen ... das beides nicht grade hilfreich ist ist mir klar das brauch mir keiner zu sagen :D

meine frage nun ist das eine vom anderen zu unterscheiden was schädlichkeit anbelangt ? also ist es besonders schädlich zu kiffen anstellte von rauchen oder umgekehrt?

Antwort
von Cecke, 66

Kann man so pauschal sicher nicht sagen, auch wenn du es oben angesprochen hast cih würde echt für 1-2 Tage mal alles sein lassen. Deine Bronchien sollen sich erstmal erholen, alles was du an Rauch inhalierst ist jetzt gerade kontraproduktiv. LG

Kommentar von Jacipaki ,

das steht leider nicht zur debatte haha
es ist auch schon wesentlich besser geworden in den letzten tagen trotz rauchen

Kommentar von Cecke ,

Dann würde ich Wiese bevorzugen :D

Kommentar von Jacipaki ,

hatte auch mal über den oralen konsum nachgedacht , da du scheinbar selbst konsument bist , vielleicht eine idee ? was fetzt mehr tee oder gebäck :D ?

Antwort
von rockylady, 52

Kiffen ist schädlicher, die kombinierte Mischung von Tabak und Cannabis erhöht das Risiko. Mach einfach mal ne Pause, die paar Tage wirste schon schaffen. 

Kommentar von Jacipaki ,

ich rauche wenn dann pur 

Kommentar von rockylady ,

ok, dann macht es das jedenfalls nicht schlimmer..

Antwort
von putzfee1, 42

Beides nicht gut bei Bronchitis. Lass also besser beides bleiben.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten