Aktueller Kirchensteuerabzug wie wo was?

... komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Du gibst deinem Arbeitgeber deine Steueridentifikationsnummer, und anhand dieser Nummer kann er alle für die Berechnung der Lohnsteuer erforderlichen Daten über ELSTAM abfragen. Dazu gehört auch die Angabe der Religionszugehörigkeit.

Da du anscheinend einer kirchensteuerhebeberechtigen Religionsgemeinschaft angehörst, zahlst du zusätzlich zu Lohnsteuer und Solidariätszuschlag je nach Bundesland 8 bzw. 9 % Kirchensteuer.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

dann musst du ev. angeben und auch kirchensteuern zahlen...es sei denn du trittst aus der kirche aus

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?