Frage von StellaDaniella, 1.150

Aktuelle Lage auf Kreta?

war jemand erst vor kurzem auf kreta und kann mir sagen wie die lage dort ausschaut (flüchtlinge, wie sind die einheimischen auf touristen zu sprechen) ? ich weiß dass kreta auf keiner flüchtlingsroute liegt, aber dennoch hab ich bedenken. wir würden in ein corissia hotel fahren und von dort hab ich bis jetzt eig nur gutes gehört.

Antwort
von usberlin, 933

Ich will Dir hier auch antworten,was ich eben einem Schreiber mit fast derselben Frage geschrieben habe:


Zunaechst einmal wundere ich mich, warum so viele GF Schreiber auf keinen Fall dahin fliegen wollen, wo Fluechtlinge sind. Hast Du Angst zu sehen, wie es Menschen ergeht die aus Gegenden der Welt kommen, wo wir
Europaer unsere Waffen hinexportieren oder unsere amerikanischen Freunde meinen, Weltpolizei spielen zu muessen oder Kriege wegen wirtschaftlicher Interessen anzetteln?



Auf Kreta gibt es keine Fluechtlinge.Ich erinnere mich an ein
Fluechtlingsboot aus Afrika, das vor 3 Jahren mal auf Kreta gelandet ist - und ich hoerte, dass wohl vor einigen Monaten mal einige Fluechtlinge sich in Souda bei Chania im Hafen aufhielten.Gesehen habe ich aber keine (ich lebe auf Kreta).

Die syrische Fluechtlingsroute fuehrt ueber die Tuerkei auf die kuestnnahenen griechischen Inseln (Lesvos, Kos, Chios, Samos), dann nach Piraeus (Athen) und von dort nach Nordgriechenland um dann ueber die mazedonische Grenze weiterzukommen.



Afrikanische Fluechtlinge kommen in der Regel ueber Lampedusa nach Italien und von da aus nach Norden.


Kreta liegt weitab der Routen.


Die griechische Bevoelkerung speziell auf den genannten Inseln geht ueberigens ausgesprochen hilfsbereit und freundlich mit den Fluechtlingen um. Obwohle viele selbst in wirtschaftlichen Schwierigkeiten sind helfen sie wo sie nur koennen. Und in Deutschland waehlt man AfD und ueberlegt sich, wo man Urlaub macht, um keine Fluechtlinge zu sehen. Ich schaeme mich fuer mein Heimatland.



Wenn Du etwas Gutes tun willst, dann verbringe Deinen Urlaub in Griechenland und lerne die Menschen kennen, von denen wir soviel Menschlichkeit lernen koennen.

Uebrigens sind die Griechen zu den deutsche nach wie vor sehr freundlich und zuvorkommend, trotz der witschaftlichen Probleme, die sie haben und die durch die EU Vorgaben noch viel schlimmer geworden sind. Man weiss sehr genau zu unterscheiden zwischen einem deutschen Gast, der herzlich willkommen ist und einem EU-Poitiker, die man lieber am naechsten Baum aufknuepfen wuerde direkt neben den landeseigenen Politikern.




Kommentar von StellaDaniella ,

Ja ehrlich gesagt will ich das im Urlaub nicht sehen, danke der Nachfrage. 

Wie gesagt ich weiß dass Kreta auf keiner Flüchtlingsroute liegt.

Ich will nach Griechenland weil ich noch nie dort war und es ja sehr schön sein soll. 
Ich komme nicht aus Deutschland, aber gut zu wissen dass die Griechen zwischen dem Volk und den Politikern einen Unterschied machen. 

Ich will hier eigentlich auch keine Flüchtlingsdebatte starten, ich will einfach nur auf Kreta Urlaub machen und wollte wissen wie die Lage dort ist. In den Medien wird man mit Bildern und Videos bombardiert und im Urlaub will ich abschalten. (Ich denke ich werde im nächsten Kommentar lesen dass ich rassistisch bin, aber gut).
Danke jedenfalls für die lange Antwort, ich freu mich schon auf meinen Urlaub. 

Kommentar von usberlin ,

Vergiss bitte zunaechst einmal alles was in den Medien so ueber Griechenland berichtet wird - die Medien haben schon genug Schaden angerichtet. Die Griechen sind eines der gastfreundlichsten Voelker der Welt und durch die Kreise hat sich daran rein gar nichts geaendert.Auch zaehlt das Land zu den sichersten der Welt.

Wenn Du einen richtig tollen Urlaub machen willst empfehle ich, buch nur den Flug und such' Dir vor Ort eine Familienpension. Buche moeglichst keine Pauschalreise. Auf Kreta sind die meisten Pauschalhotels an der Nordkueste - viele nahe Heraklion. Der Sueden der Insel und der Westen, aber auch die Ostspitze sind viel schoener. Im Norden wuerde ich an sich nur Georgiopolis als Unterkunft und zum Besichtigen die Staedte Chania und Rethymno empfehlen. Im Sueden hast Du viel mehr interessante Orte: Matala, Plakias, Paleochora, Soughia, Agia Galini, Myrtos bei Ierapetra, Triopetra/Agios Pavlos und ganz im Westen Falassarna und die Straende von Elafounissi und Balos. Im Sueden sind sowohl Landschaft als auch speziell die Straende wesentlich schoener. Ein Mietwagen (von einem griechischen Vermieter) ist evt. lohnenswert.

Wenn Du die Orte googelst, findest Du auch schnell Privatpensionen und Appartments, diue Du am besten dirket bei den Familien buchst.

Abends empfehle ich in den lokalen Tavernen essen zu gehen. Schau wo auch Griechen hingehen - da ist es am besten. Fuer 10 EUR pro Person bekommst Du eigentlich ueberall eine super Mahlzeit und ein Glas Wein dazu.

Viel Spass auf Kreta!

Antwort
von ppaulincheee, 802

War im September und habe davon eigentlich nichts mitbekommen. Auch die Einheimischen waren unfreundlich noch genervt oder so

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten