Aktionär im Gefängnis?

... komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Im Gefängnis ist man ja nicht rechtsunfähig.

Der Aktionär kann wie gewohnt einen Aufsichtsrat wählen lassen etc. Das Wahlprocedere wird einen Tick umständlicher, aber da wird es auch sowas wie Briefwahl geben.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Aktionärsrechte kann man auch aus dem Gefängnis heraus ausüben. Das ist kein Vollzeitjob.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von napoloni
08.11.2016, 10:59

Nur die persönliche Teilnahme an einer HV ginge nicht, was schade ist, weil da gäbe es endlich mal wieder was Gutes zu essen! ;o)

0

Die Geschäfte führt der Vorstand nicht der Aktionär. Somit läuft alles wie vorher auch.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung