Frage von Nukemeister, 67

Aktienmarkt verstehen?

Versuche den Aktienmarkt zu verstehen und frage mich ob das länger dauern kann.. Will geld damit verdienen und vllt eine Brokerausbildumg machen. Wie lange habt ihr gebraucht um die basics und ein paar insiderinfos zu erlernen?

Antwort
von BenLam, 15

Hallo Nukemeister,

Aktien sind Unternehmensanteile, die du für einen gewissen Wert kaufen und wieder verkaufen kannst. In der Haltezeit werfen gute Aktien eine Dividende ab. Das heißt einen jährlichen Gewinn.

Die Kurse an der Börse, aber auch außerhalb der Börse, richten sich nach Angebot und Nachfrage. Genauso wie jeder andere Markt auch. Das hat zur Folge das Kauf- und Verkaufswerte sinken oder steigen.

Geld wird durch die Dividenden und die Kursdifferenzen verdient. Der Handel kann an dieser Stelle kurzfristig, mittelfristig und langfristig erfolgen. Das kommt auf die Strategie an.

Menschen, die mit dem Börsengeschehen zu tun haben, arbeiten oft als Mathematiker, Trader oder Fondsmanager. Unabhängig von den ganzen Nebenberufen, die noch wichtig sind.

Je nachdem in welchem Bereich man arbeitet gibt es andere Aufgaben. Du kannst direkt an der Börse handeln und mit deiner Strategie erfolgreich sein. Es gibt die Möglichkeit ins Fondsmanagement aufzusteigen und Strategien festzulegen. Du kannst aber auch Mathematiker werden und eigene Strategien errechnen.

Das ist natürlich sehr grob. Eine direkte Ausbildung gibt es nicht. Es gibt eine Händlerprüfung, die dich zum Handel legitimiert. In der Regel arbeiten Menschen mit einem guten Abschluss in Wirtschaftswissenschaften oder Mathematik in diesem Bereich. Es gibt aber auch Bankkaufleute, die sich in diesen Bereich vorarbeiten.

Grundvoraussetzung ist immer das Wissen über die Kapitalmärkte und das je nach Schwerpunkt in besonderer Form. Das Aufgabengebiet bestimmt am Ende die nötigen Fähigkeiten.

Antwort
von WebThoWeb, 26

Hallo, ich möchte dir ganz herzlich mit einem bildlichen Vergleich einen Blick in die Realität vermitteln: Nehmen wir an, du spielst gerne Fußball. Würdest du glauben, jemals in der Profiliga damit Geld zu verdienen? An der Börse ist es nicht anders. Du wirst von den Profis ausgetrickst und verlierst dein Geld.

Wenn überhaupt investieren, dann warte erstmal bis zum nächsten wirtschaftlichen Abschwung. (Das kann nicht mehr lange dauern. Orientiere dich dabei am "Dow Jones Index") Nutze die Plattform "Guidants" Stell das Zeitfenster auf "Woche" und den Zeitrahmen auf "10 Jahre", um einen Überblick zu erhalten. Wenn der Kurs (immer nur am am Wochenende gucken) unter 15300 gefallen ist, könnte es die nächsten Monate richtig herunterkrachen.

Erst nach Abwarten einer  B o d e n b i l d u n g  (guck dir dazu mal die Seite "charttec.de" an) könntest du vorsichtig z. B. in einen Dax-Fonds investieren und dein Geld Jahre liegen lassen. Die Wahrscheinlichkeit, so Geld zu verdienen, halte ich für am vernünftigsten. Denn da du ja dann billig gekauft hast, kannst du verkaufen, wenn es wieder teuer ist. Also bloß nicht versuchen, das schnelle Geld zu machen.

Viel Glück und vor allem: Viel Geduld.

Kommentar von Nukemeister ,

Danke für die Tipps! Meinst du es wäre klug sich erstmal mit den Aktienmarkt vertraut zu machen und später vielleicht mal Börsenmakler zu werden? Könnte man erfolg damit haben?

Kommentar von WebThoWeb ,

Börsenmakler als Ziel wäre natürlich super. Der verdient immer die  P r o v i s i o n, egal, ob sein Kunde Geld gewinnt oder verliert. (So wie im Film "Die Glücksritter", nur das die Börsenmakler  (Duke&Duke) dort später auf Abwege geraten und selber gewaltige Summe investieren und dabei aufs falsche Pferd setzen.

Antwort
von AlexChristo, 17

Moin, ich finde interessant, was andere so schreiben... BWL-Studium für Aktiengeschäfte... das finde ich doch ziemlich übertrieben.

Der Vergleich von WebThoWeb hinkt auch gewaltig.

Um die Basics zu lernen, braucht man ggf. ein paar Seminare, die ein paar Tage dauern oder das Studium von diversen Büchern und Videos.

Dann übt man an einem Demoaccount, bis die technischen Sachen sitzen (Aktenanalyse, Kauf und Verkauf von Aktien).

Dann geht man irgendwann Live. Da ist dann die Herausforderung eher mental und daran werden wohl die meisten scheitern.

Wobei auch konkret die Frage ist, wie viel willst du dich am Wertpapiermarkt bewegen und was hast du für Ziele? Je nach dem bieten sich auch andere Produkte als Aktien an.  Aktien sind aber ne gute Einstiegsmöglichkeit.

Und ich frage mich gerade, was BWL eigentlich bei Aktienhandel bringen soll... naja.... mir hat es nicht wirklich geholfen ;-)

Antwort
von sozialtusi, 28

Brokerausbildung?

Ich glaub, da musst du wirklich noch ein paar Basics lernen *g*

Kommentar von Nukemeister ,

Ja dann erzähl mir die Basics anstatt sachen zu erzählen die hier nich weiterhelfen

Kommentar von sozialtusi ,

Ich kann Dir erklären, dass es keine Aubsildung zum "Broker" gibt und dass es auch den "Broker" an sich nicht gibt. 

Das, was Du machen möchtest, ist "traden". Da muss man sich halt reinfuchsen und das dauert Jahre und hört eigentlich auch nicht auf. Wenn Du das beruflich machen willst, kommst Du um ein entsprechendes Studium kaum herum.

Kommentar von Frankofr ,

Jup. Es braucht massig Zeit. Auf http://www.geldplus.net/iq-option-test-erfahrungen/ gibt es auch immer so einen Risikohinweise, der aussagt, dass du ohne Ahnung viel Geld verlieren wirst! Alsi nur traden, wenn du weißt, was du da eig. tust!

Antwort
von Eselspur, 22

Studiere Betriebswirtschaft!

Kommentar von Nukemeister ,

Was sagst du zu BWL ?

Kommentar von Nukemeister ,

Also ich meine findest du dieses Richtung schwer? Welche Fächer muss man für Betriebswirtschaftlehre gut können

Kommentar von Eselspur ,

Ich hab das nicht studiert. Glaube, dass du das mit Schulfächern kaum vergleichen kannst. 

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community