Aktieninvestments! Wie hoch sollte der Anteil vom Einzelinvestment % im Depot höchstens sein um das Risiko überschaubar zu halten?

... komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Das kommt ganz auf den Grund für den Fall an. Man sollte schon überlegen, ob man seinen Einstand verbilligt oder rettet, was zu retten ist.Wie hoch der Anteil eines Investments sein soll, hängt von Deioner Risikobereitschaft ab.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das kann so generell nicht beantworten, weil dies von Fall zu Fall verschieden sein kann, nein, sein muss.

Eine Aktie, die z.B. super bewertet wird und von den Analysen eigentlich nur steigen kann, kann nach einem unerwartet schlechten Quartalsbericht bösse absacken. Da kann man zukaufen, weil man davon ausgehen kann, dass der Verlust eine "Momentaufnahme" ist. 

Anders ist der Fall, wenn ein Unternehmen in der Krise steckt, und deshalb der Kurs gesunken ist, da würde ich auf keinen Fall zukaufen, eher abstoßen und woanders gewinnbringend investieren.


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Marktiming zu betreiben ist selten effizient. Wie lange willst du warten und Geldmittel zurückhalten bis der Rücksetzer kommt? Im schlimmsten Fall liegt dein Geld zu 0,0X% zinsen rum während die Aktien Monate einem Aufwärts- oder seitwärts-Trend folgen.

Sicher kann man aber auch dafürsprechende Argumente finden.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung