Frage von klobuerste123, 73

Aktien Wann?

Wenn man noch nie in Aktien oder ETFs investiert hat , womit würdest ihr als erstes anfangen ?

Antwort
von Annika95g, 50

ETF (Exchange Trade Fonds) sind passiv gemanaged und an böersliche Indices gebunden. Passiv - Das heisst sie sind mit geringen Transaktionskosten bspw. an einen Index wie den DAX gebunden. Fällt der DAX fällt der Wert. Steigt der DAX steigt der Wert. Die Vergangenheit zeigt, wer langfristig Geld anlegt, fährt mit solchen Fonds absolut sicher und die Renditen sind überdurchschnittlich.


Kommentar von klobuerste123 ,

Also sind ETFs sinnvoller als Aktien

Kommentar von Annika95g ,

Ein Index ist schon eine Streuung über verschiedene Aktien, das schafft Sicherheit und der DAX hat über die letzten Jahrzehnte kontinuierlich zugelegt. Es gibt auch Sparplan ETFs, dann kannst Du jeden Monat etwas einzahlen.

Kommentar von kevin1905 ,

Also sind ETFs sinnvoller als Aktien

Nein, das kann man so nicht sagen. Es gibt nicht ein Instrument das besser oder schlechter ist. Es gibt für komplexe Dinge, besonders im Bereich Geld selten einfache, allgemeinverbindliche Lösungen.

Es ist einfach der passive Ansatz für jemanden, der sich nicht lang und intensiv mit Bilanzen und Geschäftsberichten lesen aufhalten möchte, nicht gerne genau recherchiert und Fundamentalanalysen durchführt.

Wer jedoch eine klare Strategie beim Stock-Picking hat und konsequent gute Value oder Growth Aktien findet und ankauft, kann auf lange Sicht die durchschnittliche Rendite der meisten ETFs problemlos schlagen und auch 10 bis 25% Rendite im Jahr einfahren.

Kommentar von klobuerste123 ,

Ja dass hört sich gut an über ETF Sparpläne muss ich mich nochmal schlau machen

Antwort
von AnnaStark, 21

Ich würde zunächst mal so lange wie möglich auf einem Demo-Konto "spielen". Da bekommt man dann das Gefühl.

Dann würde ich mit Quartalstrading beginne, da ist das Risiko am besten überschaubar. Googel oder youtube mal "Quartalstrading" da kommt gute Info. Aber nicht Quartalstrading mit Optionen, das ist gefährlich für Anfänger

Kommentar von kevin1905 ,

Da bekommt man dann das Gefühl.

Für die Platform auf der man arbeitet und für die Materie selbst. Was sich nicht simulieren lässt ist der psychologische Faktor des Einbringens von echtem Geld.

Kommentar von AnnaStark ,

ja klar, so wars auch gemeint :-)

Antwort
von RuedigerKaarst, 46

Ich würde erstmal über Aktien und deren Risiken lesen.

Kommentar von klobuerste123 ,

Also ich habe schon viel darüber gelesen ca. 3 Bücher ich frage mich nur wie am besten vorgehen sollte also der erste Schritt

Antwort
von FragRudolf, 28

Ich würde jetzt Aktien von Bayer kaufen da die Aktien gerade ein Rekordtief haben und zu 100% wieder steigen.

Aber es hat natürlich sein Risiko

Antwort
von Rumo1980, 32

Solange es Geld ist, dass du langfristig nicht brauchst, investiere in Daxwerte. Stopp Loss setzen und abwarten.

Kommentar von klobuerste123 ,

Ok danke ich möchte monatlich investieren und dachte dabei an ca. 300 Euro ... also mit 3000 möchte ich erstmal starten und dann halt Monat für Monat weiter investieren.

Kommentar von Rumo1980 ,

Mit 3000 kannst du sogar ein wenig struen. Oder tatsächlicheinen Dax ETF nehmen. Aber vorher informieren. Manche ETF zahlen zB keine Dividenden. Da würde ich dann lieber in die Aktien direkt investieren. Dividende an sich motiviert immer, weitr zu machen. Mich jedenfalls.

Kommentar von klobuerste123 ,

ok danke hab jz soviel gelesen darüber bin dennoch vorsichtig

Kommentar von kevin1905 ,

Wer langfristig investiert braucht kein Stop-Loss, wenn das Portfolio mehrheitlich aus Large Caps besteht, die auch meist noch nette Dividenden abwerfen.

In einer Baisse wird einfach antizyklisch nachgekauft. Stop-Loss Order machen ehr im kurz- und mittelfristigen Handelsbereich Sinn.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten