Frage von Gym80951996, 68

Aktien von Zulieferern für Linsen und Brillengläser?

Wegen vermehrter Kurzsichtigkeit (wegen Handys)
Was haltet ihr davon dort rein zu investieren?

Antwort
von Dulla, 14

Der Gedanke ist ganz interessant, aber da draußen gibt es zu viele Faktoren, die einen Aktienkurs beeinflussen (allgemeine Wirtschaftslage, Management) und viel wesentlicher für die Entwicklng eines Aktienkurses sind.

Antwort
von Raffaellol, 36

Fielmann. Guter Dividendenwert und aktuell nicht allzu hoch bewertet. Aber sie investieren einfach nix in den Online-Wettbewerb, was langfristig nicht gut ausgehen kann..

Kommentar von Gym80951996 ,

Deswegen habe ich überlegt in ein französisches Unternehmen wie Essilor zu investieren das ist einer der größten Zulieferer

Kommentar von Gym80951996 ,

Sind auch am CAC 40 notiert (franz. Aktienindex)

Kommentar von Raffaellol ,

da kann ich dir nicht weiterhelfen, mit diesem Unternehmen habe ich mich noch nie beschäftigt. Für mich persönlich wäre das aber kein Langzeitinvestment, da die Augenlasertechnik immer weiter verbessert und dadurch auch erschwinglicher wird.

Ich als Brillen- und Kontaklinsenträger werde mich selbst bald lasern lassen, es ist einfach ein komplett anderes Lebensgefühl wenn du morgens aufwachst und scharf siehst :D

Antwort
von Vierjahreszeit, 28

Warum nicht? Wenn du wartest, bis der letzte Anleger dies macht, bist du garantiert zu spät dran. Suche dir allerdings Aktien von soliden Unternehmen, weil du auch am negativen Erfolg beteiligt bist - bis zum Untergang deiner Investition.

Antwort
von TheAllisons, 30

Nichts, der Markt wird von echten Giganten regiert, da braucht man "viel" Geld um in dieser Liga "mitspielen" zu können.

Kommentar von Gym80951996 ,

Ich meinte das auch im Sinne einer langfristigen Investition (über mehrere Jahre).
Es ist doch eigentlich absehbar, dass der Trend der Aktien von diesen Zulieferer (Essillor, Zeiss etc.) steigen wird, da immer mehr Leute immer mehr und größere Handys kaufen. Es wird ja teilweise schon Alarm geschlagen bei vielen Optikunternehmen...

Antwort
von Hardy3, 28

Du musst dir die einzelnen Unternehmen genau anschauen. Selbst in einer boomenden Branche gibt es Gewinner aber auch Verlierer, z.B. weil sie sich bei Investitionen überheben, ihr Marketing nicht optimal ist und aus vielen anderen Gründen. 

Sooo doll boomt der  Brillenmarkt aber nicht und er ist heiß umkämpft .

Aktien kaufen und glauben, jetzt wird man wie von selbst reich  - das ist unrealistisch. Wenn man Papiere einzelner Unternehmen kauft, muss man sich mit ihm, der Branche und dem wirtschaftlichen Umfeld intensiv beschäftigen.  

Wenn man das nicht will oder kann, sind Aktienfonds die bessere Alternative.

Antwort
von soga57, 23

vergiss nicht, dass die Lasertechnik immer besser wird und demnach weniger Brillen und Linsen benötigt werden.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community