Frage von streams55, 63

Aktien und Börse (Jobs)?

Hallo
gibt es auch ZUKUNFTSSICHERE Jobs die etwas mit Aktien und der Börse zu tun haben?
Denn Fondsmanager,Börsenmakler,Analyst,etc. haben ja leider keine Zukunft...

Antwort
von AlexChristo, 14

ich hatte einige Fragen gestellt zum Thema und der Zukunftssicherheit
und mir wurde beantwortet dass diese Jobs keine Zukunft haben...

Die Antworten, die du hier bekommst, sind auch immer verlässlich und klar??

Ich habe Spaß am Aktien handeln

Woher willst du das wissen? Durch deine diversen Fragen zeigst du nur, dass du überhaupt keine Ahnung hast und garnicht weißt, wie Traden eigentlich geht.

Gute Trader arbeiten für sich selbst und sind nicht drauf angewiesen, einen "Beruf" zu haben. Das Traden ist ihr Beruf.

Antwort
von tommy40629, 19

Nachdem ich mir nun doch mal Deine Fragen angeschaut habe, habe ich den Eindruck, dass Dir das Zeug, das einen grundsoliden Händler ausmacht fehlt.

Wenn Du z. B. mit echten 3000€ Deinen allerersten Trade machst, dann geht jedem normalen Arbeitnehmer der Hintern erst einmal auf Grundeis.

Ein Börsenspiel und den echten Handel kann man nicht vergleichen.

Jedenfalls ist es so, dass wenn man die ganze Zeit nur daran denkt, was an mit den Gewinnen macht, dann ist das nicht die Basis für vernünftige Entscheidungen.

Für den Handel mit Aktien solltest Du mind. 10.000€ zur Verfügung haben, denn 2% Gewinn sind dann.....?

Bei Optionsscheinen reichen schon 2000€ aus, denn hier sind in Minuten z. B. 20% drin und das sind dann.....€ Gewinn in ein paar Minuten.

Jedenfalls sollte man die 10.000 oder auch die 2.000 als reines Spielgeld ansehen und es sollte einem völlig pupsegal sein, wenn man das Geld verliert.

Ansonsten zockt man mit sogenannten Angstgeld und das wird nie was werden.

Aber vielleicht bist Du ja in 2 Jahren im TV und alle wollen wissen, wie Du zu Deinem Reichtum gekommen bist, man kann ja nie wissen.....

Antwort
von christl10, 36

Nur weil Du das nicht schaffst at das nicht zu heisen, daß Fondsmanager und die Berufe die du nennst keine Zukunft haben. Die wird es auch in Zukunft geben, nur kann die nicht jeder erreichen. Daher suche nach realistischen Berufe. Was Dir Spaß macht können wir leider nicht wissen. Gehe ins BIZ und lass Dich beraten. Sag denen lieber nicht, daß Du Milliardär werden willst, sonst nehmen die Dich nicht enrst. 

Kommentar von streams55 ,

ich hatte einige Fragen gestellt zum Thema und der Zukunftssicherheit und mir wurde beantwortet dass diese Jobs keine Zukunft haben...
Ich habe Spaß am Aktien handeln und interessiere mich für die Wirtschaft und würde gerne mein Hobby zum Beruf machen...deswegen suche ich nach solchen Jobs...

Kommentar von christl10 ,

Dann laß mal das mit den Aktien zunächst ein Hobby sein und kümmere Dich um gute Schulnoten, denn das ist die Voraussetzung für einen guten Job. Das mit dem Hedgemanager kann hier niemand ernst nehmen, genausogut könnte ich schreiben ich will Formel 1 Fahrer werden, wie stelle ich das an. Das kann nur eine Trollfrage sein, denn die Chance das zu werden ist viel zu gernig. Nichtedetotrotz heist es nicht daß man kein guter Autofahrer ist. Vielleicht klappt es zwar nicht mit dem Formel 1 aber dafür reicht es vielleicht zum LKW-Fahrer und er wird damit glücklich, aber nicht reich. Das mit dem Geld sollte man zurückstellen, denn das kommt von alleine wenn man gut ist. Um Glücklich zu sein braicht man keine Millionen, da reicht es schon, daß man eingermaßen gut verdient, eine Familie gründen kann und sein Haus abbezahlen kann. Das sind realistische Träume, die man verfolgen sollte, nicht mehr. Der eine oder andere hat dann halt das Glück überdurchschnittlich zu verdienen. D.h. nicht automatisch, daß man nun auf hohem Fuß leben sollte, sondern daß man das Geld für die Kinder zurücklegen sollte, die evtl nicht das Glück haben gut zu verdienen, um denen das Leben zu erleichtern. 

Kommentar von tommy40629 ,

Mit wirklich guten Noten kann man heute einige sichere Jobs ergattern, bei denen man sehr gut verdient.

Ich nenne ab 3000€ Netto einfach mal gut.

Und wenn man diese jeden Monat zur Verfügung hat, dann kann man sich auch an die Börse wagen.

Aber ohne wenigstens GUTE Zensuren wird das nichts werden.

Kommentar von christl10 ,

Es kann dann trotzdem was werden, denn mit Vitamin B kommt man überall rein, trotz schlechter Noten.  Wer Abi hat der hat nunmal Abi, da frägt keiner mehr mit welchem Schnitt, wenn man den Job bekommt. Irgendwann ist das Abizeugnis dann uninteressant, dann zählen nur noch die Arbeitszeugnisse. 

Antwort
von tommy40629, 15

Man kann an der Börse gutes Geld verdienen, das klappt wenn man über das nötige Wissen verfügt und beim Handel kalt wie Eis ist.

Ich habe es am eigenen Leib erleben dürfen, ich habe mit Fonds angefangen und habe später Optionsscheine gehandelt.

Davor hatte ich fast 2 Jahre lang nur Bücher durchgearbeitet.

Als ich dann mit dem Handel begann, hatte ich mehr Gewinne als Verluste, aber dann haben mir z. B. 800€ in der Mittagspause nicht mehr gelangt und die Gier kam mehr und mehr durch, es wurden keine Limits mehr gesetzt usw.

Für den erfolgreichen Handel ist eines ganz wichtig und das ist äußerste Disziplin, wer die nicht hat, der wird vom Markt gefegt oder arbeitet bei einer Bank, die durch die Steuerzahler gerettet wird.

Man sollte sich auch mit der Mathematik hinter der ganzen Sache etwas auskennen.

Dumme Menschen machen an der Börse nur durch Zufall einen Gewinn.

Wer also in der Schule keine Leute ist, der wird es auch an den Märkten nicht schaffen.

Antwort
von GuenterLeipzig, 15

Pharmabranche, Medizin:

Die Leute werden immer älter und haben damit mehr Wehwehchen, deren Behandlung es bedarf.

Infrastruktur:

Wird immer benötigt

Lebensmittel:

Gegessen wird immer

Günter


Antwort
von JNHLRT, 26

Finanzjournalist oder halt privater Börsenhandel

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten