Frage von screeser, 62

Aktien mit wenig Startkapital?

Hallo,

Ich überlege ob ich etwas Geld in Aktien investiere. Kann mir jemand sagen wo ich das tun kann und was ich mindestens an Geld brauch?

Antwort
von christl10, 40

Ich lobe Dich! Gut, daß Du Dein Geld sinnvoll investieren möchtest. Zunächst eröffnest Du ein Depot bei der Onlinebank ING Diba. Dann beschäftigst Du Dich ein wenig mit Unternehmensnachrichten auf www.finanznachrichten.de. Dort kannst Du z.B. Allianz eingeben und Du siehst den Kursverlauf der letzten Monate und die aktuellen Nachrichten dazu. Auch die Seite  .finanzen.de ist sinnvoll um Kennzahlen des Unternehmens und der Aktien aufzurufen, wie KGV und Dividendenrendite usw. Dann entscheide Dich mal was zu kaufen. Dafür benötigst Du mind. 1.000€, damit sich der Kauf aufgrund den Fixkosten (Gebühren) lohnt. So kannst Du immer wieder Dein Depot mit verschiedenen Aktien aufstocken und beobachten. Die Aktien werden an den Börsen gehandelt. Den Kauf-Auftrag kannst Du ganz einfach online eingeben. 

Antwort
von Lumpazi77, 43

Du kannst bei jeder Bank ein Depotkonto eröffnen. Über dieses Konto kannst Du Aktien kaufen und verkaufen.

Bevor Du damit anfängst, solltest Du Dich umfassend mit Aktien beschäftigen, sonst wird das ein reines Glücksspiel !!

Antwort
von kevin1905, 34

Kann mir jemand sagen wo ich das tun kann

Bei jeder Bank, vorzugsweise bei Direktbanken.

und was ich mindestens an Geld brauch?

Das kommt sehr drauf an. Es ist wirtschaftlich nicht sinnvoll weniger als 1.000,- € in eine einzelne Aktie zu investieren aufgrund der Orderkosten.

Es ist ferner nicht sinnvoll in weniger als mind. 10-15 Einzeltitel investiert zu sein, aufgrund der Diversifikation (Risikostreuung).

Vielleicht doch lieber ein Fonds/ETF?

Kommentar von screeser ,

Hmm... Kannst du mich über Fonds etwas aufklären?

Kommentar von kevin1905 ,

Klar.

Ich denke eine umfassende Grundinformation zum Thema Fonds und ETFs würde etwa 2 Stunden Zeit in einer Videokonferenz in Anspruch nehmen.

Für jede angefangene Stunde berechne ich 200,- € zzgl. USt. 19%, daher brauche ich für die Rechnungsstellung deinen vollen Namen und Adresse.

Wenn du das Geld nicht aufwenden willst, bleibt dir nur dir deine Informationen anderswo zu holen. Das Netz hat mehr als genug.

https://de.wikipedia.org/wiki/Fonds

Kommentar von screeser ,

Oha... Ich denke mein Bank Berater macht das kostenlos

Kommentar von kevin1905 ,

Da wäre ich mir nicht so sicher

  1. Verdient der Mensch ein Gehalt oder eine Provision ggf. beides. Wo glaubst du kommt die her? Durch Kontoführungs-, Depotführungs-, Ordergebühren und natürlich der Differenz zwischen eingenommenen Zinsen und weitergegebenen Zinsen bei Kreditgeschäften.
  2. Daher sind die Kosten bei einer Filialbank um einiges höher als bei einer Direktbank. Nicht nur die Orderkosten sondern meist wird das Depot selbst auch nicht kostenlos geführt, selbst wenn man dort ein Konto hat oder eine gewisse Transaktionsdichte hat.
  3. Bieten Banken in Ihrer Anlageberatung vieles, aber keine Neutralität. Genau wie der Ausschließlichkeitsvermittler einer Versicherung werden sie dich beraten über Produkte ihrer Vertragspartner. Ob diese dann gut für dich sind, kannst du als Laie nicht absehen.
  4. Wenn der Mensch am Bankschalter wüsste wie man mit Aktien und Fonds reich wird, warum steht er am Bankschalter und hat keine eigene Firma, oder ist zumindest im Vermögensmanagenent für vermögende Kunden unterwegs?

Ich denke bevor du dein Geld in Aktien, Fonds, ETFs oder sonstiges investierst, solltest du es erst einmal in (Hör-)Bücher, Seminare etc. investieren um dir einen gewissen Wissensstand anzueignen.

Wie ich bereits erwähnte gibt es im Internet, z.B. auf youtube, durchaus Angebote (z.B. Aktien mit Kopf) um in die Materie einzusteigen. Dort liegt der Fokus aber ganz klar nicht auf Anlageberatung sondern dem Entwicklen eigenverantwortlichen Handelns.

Wenn du dich selber damit nicht beschäftigen willst oder kannst, musst du jemand anderen kostenpflichtig damit beauftragen. Du bezahlst in jedem Fall, entweder direkt oder indirekt.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten