Frage von Miino, 97

Aktien handeln per App?

Hallo,

Ich übe nun schon seit einiger Zeit mit der App BUX ( hier ein Bericht http://www.deutschefxbroker.de/mit-spielgeld-ueber-smartphone-aktien-handeln/ ) und habe zu 90% Gewinne, nun möchte ich es gerne einmal mit echten Geld probieren. Ich habe schon ein wenig im Internet durch gesucht aber konnte noch keine direkte Antwort finden. Soweit ich weiß muss man wenn man mit Aktien handeln möchte zu seiner Bank und dort ein spezielles Konto beantragen, später muss man den Gewinn dann versteuern (soweit ich das verstanden habe) nun meine Frage: wie funktioniert das wenn ich das über die App mache? Der Mindestbetrag zum handeln mit echtem Geld mit der App sind 50€ auf dem Konto, muss ich dann trotzdem ein Konto erstellen für das handeln mit Aktien bei der Bank? Und wie funktioniert das im Nachhinein mit der Versteuerrung?

Mit freundlichen Grüßen

Antwort
von belem3, 63

Mein Tipp an dich: Lass es.
Diese ganzen Apps spriessen seit einiger Zeit aus dem Boden wie Pilze und suggerieren Ahnungslosen Menschen wie dir, dass es ganz leicht ist an der Börse Geld zu verdienen - Das ist alles kompletter Unsinn und eine Masche von Banken um an dein Geld heran zu kommen.

Du solltest mindestens im Vorfeld verstehen was du dort eigentlich genau handelst. In den meisten Fällen sind das entweder Binäre Optionen oder CFDs und beides wird nicht an der Börse gehandelt sondern direkt beim Kurssteller, also der Bank, der du dein Geld gibst. Wenn du begriffen hast, was das bedeutet, dann wird dir schnell klar, dass du dort gegen eine Bank wettest und die hat kein Interesse daran, dass du Gewinn machst, auch wenn sie das behauptet. Die meisten dieser Banken behaupten deinen Einsatz live mit Futures an der Börse abzusichern, aber weder kannst du das prüfen noch ist es sonderlich glaubwürdig - wenn man bedenkt, dass die Bank auch den Kurs stellt. Das was du dort siehst ist nicht der DAX, der S&P500 oder echte Währungspaare, sondern Kurse, die nur ähnlich heißen aber direkt von der Bank kommen an die du dein Geld überweist.

Diese Kurse können frei erfunden sein, ohne das du mit deinen bescheidenen Mitteln auch nur den Hauch einer Ahnung davon hast, weil du weder die echten Kurse parallel im Auge hast, noch die Möglichkeiten diese zu vergleichen. Im besten Fall stimmen die Kurse, aber du hast keine Chance gegen deine Konkurrenten, da du keine Einsicht ins Orderbuch bekommst und keinerlei Überbick über den Markt erhälst.

Wenn du dich wirklich interessierst, dann schau dir zu allererst ein paar Videos z.B. von Carsten Umland. Der gibt einem zumindest ehrliche Tipps, selbst wenn auch er selbstverständlich in Bezug auf Erfolgssaussichten lügt dass sich die Balen biegen - Muss er aber, schließlich verdient er mit Seminaren sein Geld. Danach ließ z.B. das große Buch der Marktanalyse von Michael Voigt. Wenn du dann immer noch der Meinung bist, dass du an der Börse mit einem Konto weniger als 150.000.- Eur und ohne echte Kurse oder MoneyManagement Geld verdienen kannst, ist dir nicht mehr zu helfen.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community