Frage von Jenny501, 78

Akte von der Geburt?

Haben Neugeborene 1990 und heute keine eigene Akte mit den Beweisen wie z.b. wer bei der Geburt dabei war usw

Seltsam ist ich habe im Krankenhaus angerufen und die hat gesagt das wäre die Akte meiner MUtter ich solle doch bitte sie um eine Unterschrieft bitten möchte ich nicht bzw kann ich nicht

Ich will nicht wissen wie stark die wehen waren sondern ich will wissen ob sie mich wirklich dort geboren hat.

Und welche Ärtzte beteiligt waren meine Schwester ist Regestriert ich nicht.

Und wen es Akten über Neugeborene gibt lügen die mich an das sollte mein recht sein zu erfahren wer dabei war die frau hat einfach aufgelegt.

Antwort
von TheAllisons, 51

Ist auch nicht sicher, ob überhaupt noch Akte vorhanden sind, nach so vielen Jahren. Am besten fragst du deine Mutter und vertraust ihr, sie wird es sicher auch wissen, was damals geschah

Antwort
von Mignon4, 52

Selbstverständlich bekommst du am Telefon keine Auskunft. Deine Identität kann nicht festgestellt werden. Krankenhausakten unterliegen der Schweigepflicht der Ärzte und dem Datenschutz. Deine Mutter kann dir eine Vollmacht erteilen und dann schreibst du an das Krankenhaus und bittest um Auskunft.

Wahrscheinlich ist die Akte auch nicht sofort griffbereit, weil sie irgendwo in einem Archiv aufbewahrt wird. Sicherlich gibt es auch eine gesetzlich vorgeschriebene Aufbewahrungsfrist, die möglicherweise schon erreicht/überschritten ist. Dann wurde die Akte vermutlich schon vernichtet.

Antwort
von SiViHa72, 39

Am Telefon kann jeder behaupten, sonst wer zu sein. DAtenschutz.. da wird nicht einfach beauskunftet.

Im Prinzip ist nur Deine Mutter die, die diese Infos einsehen kann, denn sie war die Patientin,d eren Akte angelegt wurde.

Antwort
von herakles3000, 28

1 Eine Auskunft am Telefon darf dort nicht gegeben werden.

2 in deine Geburtsurkunde  müste das stehen was du wissen willst.

3 Das Krankenhaus kann dir sagen ob du mit deinen Daten dort geboren wurdest  mehr aber auch nicht.

Kommentar von Jenny501 ,

Hey stehn da die ärtze drin oder wie

Antwort
von Jenny501, 27

Ich wollte keine telfon auskunft sondern nur wissen was ich machen muss allso habe ich keine eigene akte 

Antwort
von Jogi2016, 40

Hi,

in der Geburtsurkunde steht doch dein Geburtsort. Oder nicht?

Da Deine Mutter die Patientin war, hat somit die Klinik richtig gehandelt.

Gruß

Antwort
von Raimund1, 57

Rein rechtlich kann tatsächlich nur deine Mutter die Akte einsehen.

Antwort
von Jenny501, 22

DANKE an alle einiges behruigt mich anderes ist doof aber gut so ist es halt 

Antwort
von Nashota, 50

Warum sind diese Dinge so wichtig für dich? Denkst du, du bist adoptiert?

Kommentar von Jenny501 ,

Ja villeicht zwangsadopptiert 1990 gab es das doch noch kp wisst ihr das

Kommentar von PatrickLassan ,

Zwangsadoptionen gab es in der DDR, aber es ist unwahrscheinlich, dass es die noch 1990, d.h. kurz vor der Wiedervereinigung,  gab.

Kommentar von Nashota ,

Laut diesem Link

http://www.info-krankenhausrecht.de/Rechtsanwalt\_Arztrecht\_Medizinrecht\_Patie...

beträgt die Aufbewahrungsfrist normaler Akten 10 Jahre.

Da du schon volljährig bist, wäre meine einzige Idee, mit deiner Geburtsurkunde mal zum Standesamt zu gehen, ob es da einen Eintrag gibt, der dir mitgeteilt werden darf und kann.

Kommentar von Jenny501 ,

Okay aber in spanien agentinien oh sorry mach mich hier zmu voll deeppen aber ich habe einfach angst davor weil ich so komische bilder im kopf habe villeicht stammen die auch nur von horror filmen in dwr kindheit

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten