Frage von zhyper2277, 79

Akku -was denn jetzt-?

Ich verstehe das mit den ganzen Akkus zur Zeit nicht. Mein Handy hat 3000 mAh an "speicher", aber Autobatterien wie Tesla's Autos haben ihren "Stromspeicher" in KW angegeben. Was davon zeigt denn jetzt wieviel "stromspeicher" ich habe?

Antwort
von eddiefox, 35

Hallo,

mAh ist eine Einheit die über die elektrischen Ladung informiert.

m =  "milli" (= 1 tausendstel)

A = Ampere (= Stromstärke)

h = Stunde

d.h. 3000mAh bedeutet dass der Handyakku eine Ladung von maximal 3000 Milliamperestunden hat. Der Akku kann eine Stunde lang 3000 Milliampere liefern oder 2 Stunden lang 1500 mA oder 6 Stunden lang 500 mA usw.

1000 mA = tausend Tausendstel A = 1 A.

Durch diese Angabe erfährt man, wieviel Strom man aus einem Akku ziehen kann. Damit kann man auch die Strommengen von verschiedenen Akkus vergleichen.

KW ist eine Einheit der Leistung und bedeutet Kilowatt (kilo = 1000).

1 KW = 1000 W.

Die Leistungsangabe in KW kann man in PS umrechnen.

1 PS = 0,735KW. Die Angabe 50KW z.Bsp. besagt, wie stark der eletrische Motor ist, aber daraus kann man erstmal nicht ableiten, wieviel elektrische Ladung der Akku des Tesla-Wagens hat. Um das zu erfahren, bräuchte man auch eine Angabe in Aperestunden (Ah).

Ich hoffe das war einigermassen verständlich.

Grüsse

Antwort
von autofuchs1, 39

Dein Handyakku hat eine maximale Kapazität von 3000mAh=3Ah.

Das heißt er kann eine Stunde lange 3A abgeben (theoretisch, da das praktisch nicht funktionieren wird), oder eben in 3 Stunden jeweils ein Ampere. 

Bei einem typischen Lithium-Ionen Akku ist die Nennspannung normalerweise 3,7V.

3Ah*3,7V=11,1Wh    Das ist der Energiegehalt deines Akkus.

Der Tesla als Elektroauto hat 90kWh=90 000Wh. 

Nicht KW sondern kWh. Die Angabe kW steht für die Leistung, ein Fön hat bspw. 3000W=3kW. 

Also 90 000Wh vs 11,1Wh.

Da ist doch ein kleiner Unterschied.

Expertenantwort
von Peppie85, Community-Experte für Elektrik, 21

ich gehe davon aus, dass du im falle des teslas nicht kW sondern kWh meinst. also kilowattstunden....

gennerell kannst du auch mit mAh ausrechnen, wie viel kWh dein Akku hat, dazu musst du allerdings die spannung kennen. bei den meisten handys sind das 3,7 volt. das wären dann also 3,7 Volt mal 3 Amperestunden... das entspricht ca. 11 Wattstunden. also 0,011 kWh

lg, Anna

Antwort
von dompfeifer, 12

Bei kleinen Akkus gibt man üblicherweise die "Akku-Kapazität" in mAh (Milliaperestunden) bzw. Ah (Amperestunden) an, d.h. eine bestimmte Stromstärke über eine bestimmte Zeit. 

Durch Multiplikation der Anzahl der Ah mit der jeweiligen Spannung (z.B. 5V beim Akku) kommst Du auf die gespeicherte Energie (ziemlich ungenau, weil die Akku-Spannung gegen Ende der Entladung zusammenbricht) in Wh (Wattstunden). 1000 Wh = 1 kWh (Kilowattstunden). Die Energie lässt sich bei Autos z.B. einfach in Brennstoffmengen umrechnen. 1 kWh entspricht dem Brennwert von etwa 10 Liter Diesel (ungeachtet der Wirkungsgrade).

Antwort
von Ekelpaket90210, 30

Ganz simpel:

Volt * Ampere = Watt

W ist immer die Leistung, und Wh mit der Zeit ist immer die Arbeit. Arbeit ist immer Leistung * Zeit.

Dein Akku hat 3000 mAh. 

Ich gehe mal davon aus, er hat 3,7 Volt. Das heisst, dein Akku hat 3,7 V * 3000mAh = 11100 nWh = 11,1 Wh. Heisst andersherum, bei 11,1 W Leistung ist der Akku nach 1h leer.

Der Elektroauto hat einen Akku im Bereich bis 100 kWh oder mehr. Die Motoren verbrauchen dann zum Beispiel 20 kW bei voller Last pro 100 km - das heisst, bei 100 kWh Akku und 20 kW Leistung halten die Akkus 5h bzw bei 100km/h dann für 500 km Reichweite.

Soweit die Theorie.

Antwort
von Knide, 28

3000 mAh = dein Handyakku kann ein Gerät 1 Std lang mit 3000mA versorgen.

3000 KW = der Autoakku kann eine Leistung von 3000 Kilowatt aufbringen.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community