Frage von oppp222, 33

Airsoft Well MB03 (Airsoft) wurde ungenau?

Hallo,

habe mir vor kurzem eine Well MB03 (Airsoft) zugelegt. Die mit 1,6 Jule ab 18 Jahren. Heute habe ich das Scope bekommen, montiert und eingestellt. Ich schieße auf eine Entfernung von ca. 15 - 20m.

Alles war soweit in Ordnung und hat ein gutes Trefferergebnis abgeliefert. Ich habe heute ca. 500 Schuss abgegeben. Mit kleineren Pausen.

Am Ende jedoch, ca. die letzten drei Magazine, hat die Zielvorrichtung nicht mehr mit dem Trefferbild übereingestimmt, so gar nicht mehr. Vorher ging der Ball dahin wo er sollte.

Woran kann dies liegen? Einfach das Scope nochmal neu einstellen (Hatte keine "Nerven" mehr dies auszuprobieren) oder muss ich hier mit einem Eingriff am Markierer rechnen?

Falls dies der Fall sein sollte, was muss ich reparieren oder umbauen? Die Airsoft ist original, so wie ich sie geliefert bekommen hab.

Vielen Dank schon mal.

Gruß Andi

Expertenantwort
von leNeibs, Community-Experte für Airsoft & Freizeit, 16

Hallo!

Es könnte sein, dass sich das Scope verstellt hat (gerade bei billigen Modellen leicht möglich, weiß nicht, was du für eines nutzt).

Wenn die Kugeln präzise fliegen aber halt nicht mehr im Fadenkreuz sind, dann wird es ziemlich sicher das Scope sein.
Wenn die Schüsse aber unpräzise auch wurden, dann liegt es an der Well. Möglicherweise ist das Hop Up schon abgenutzt (Well verbaut ja nicht unbedingt die besten Teile ^^).
Da sie ja noch recht neu ist und du selbst noch nix dran gemacht hast, sollte das eigentlich auf Garantie gehen...

Also schau mal, ob es sich bessert, wenn du das Scope neu einstellst.

Früher oder später musst du aber sowieso so gut wie alle Innenteile gegen teure und qualitativ sehr hochwertige Tuningteile austauschen - wenn du mit dem Gewehr auch mal auf Airsoftspiele gehen willst und nicht die "hilflose Zielscheibe" spielen willst ^^

Lg leNeibs!

Kommentar von oppp222 ,

Kannst du mir genauer sagen, was ich da so alles austaschen sollte?

Kommentar von leNeibs ,

Anfangen mal mit Lauf und Hop Up Gummi - und an der Systemdichtheit arbeiten. Da 1.6 Joule für ein Airsoft-SSG (Scharfschützengewehr) aber schon sehr wenig ist, um damit eine ordentliche Reichweite zu erzielen und sich somit gegen die S-AEGs und die anderen SSGs durchzusetzen, würde ich die Feder auch tauschen. Bei den Spielen wo ich zB bin, gilt für SSGs meistens 550 fp/s @ .2g (ca 2.8 Joule) als Maximum, eher selten sogar bis 3 Joule.

Mit dem Federtausch steigt aber die Belastung der anderen Innenteile, (also Zylinder, Piston, Triggerbox, Spring Guide, Spring Guide Stopper) - da muss man dann schauen, ob bzw. wie lange die Originalteile den Spaß mitmachen.

Achtung: Ich bin Österreicher - mit dem deutschen Gesetz, was konkret das leistungssteigernde Tuning (also Federtausch) von Airsofts mit "F" betrifft, da kenne ich mich nicht ganz aus. Die einen sagen, das "F" verfällt dadurch, die anderen sagen, es ist legal solange man unter dem Theoriewert von 7,5 Joule bleibt. Möchte ich nur dazusagen ^^

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community