Frage von KameraTV, 107

Airsoft im Wald?

Guten Abend trifft es wohl zu dieser Zeit eher. Ich habe vor mit meinem Freund (wir sind beide 15 Jahre alt) in einem Wald sehr weit entfernt von Wanderwegen etc. uns mit Airsoftpistolen abzuschießen (natürlich unter 0.5 Joule & Schutzkleidung).. Grundsätzlich ist es ja verboten, in der Öffentlichkeit diese Waffen mit sich zu führen, da sie nicht auf Anhieb (fast kaum) von einer echten Waffe zu unterscheiden sind. Ich habe gelesen, dass wenn man dabei erwischt wird, einem bis zu 10.000€ Strafe drohen. Nun habe ich Angst, dass z.B. ein Förster die Polizei verständigt, weil "sich Jugendliche Terroristen mit Waffen" im Wald bekriegen. In meiner Umgebung gibt es jedoch keinen Platz, wo man diesen Sport also Legal betreiben könnte. Sollte ich erwischt werden, habe ich eine Möglichkeit dieser enorm hohen Geldstrafe zu entgehen? (Und ja, diese Frage wird oft gestellt aber..) Mfg

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von leNeibs, Community-Experte für Airsoft & Softair, 33

Hallo!

Das sind mitunter die Situationen, in denen ich die Regelung mit den Airsofts ab 14 für dumm halte...

Ja, die Höchststrafe ist bei 10.000€ und ein möglicher Polizeieinsatz geht auch auf eure Kosten! Ob ihr die Höchststrafe bekommt ist zu bezweifeln, eine Geldstrafe ist aber auf jeden Fall drinnen.
Mit dem Besitzer vom Wald könnt ihr euch zusätzlich auch ordentlichen Ärger einhandeln.

Lasst es einfach!
Es ist ein Risiko für euch und ein riesen Arschtritt für alle Airsoftspieler, die sich die Mühe machen, sich an die geltenden Gesetze zu halten um dem Hobby nicht noch mehr zu schädigen und einem generellen Verbot von Airsoft entgegenzuwirken.

Wenn ihr keine Spielfelder in der Nähe habt, könnt ihr ganz einfach nicht Airsoft spielen. Also befriedet euch ein Gelände oder spielt nicht, aber hört auf, das Hobby durch euer Kiddie-Sein in den Dreck zu ziehen.

Und mal das Geld und die Strafen außer Acht gelassen:
Polizisten sind auch nur Menschen, die am Ende des Tages wieder zu ihrer Familie heimwollen.
In Zeiten wie diesen kann es durchaus vorkommen, dass bei dem einen oder anderen Beamten der "Abzugsfinger etwas lockerer sitzt", wenn sie von Passanten gerufen werden, die eine Gruppe bewaffneter junger Männer gesehen haben...

Also ich bitte euch, es geht nicht nur um das Hobby oder euer Geld - es geht auch um euch.
Fragt Bekannte/Verwandte/Freunde nach ungenützten Geländen und versucht, diese zu befrieden, dann könnt ihr dort legal und ohne Ärger Airsoft spielen.

Lg leNeibs!

Antwort
von xDanny92x, 25

LeNeibs hat eigentlich schon alle Punkte aufgeführt die es zu beachten gilt.

kurzum: LASST ES.

macht euch bewusst dass das nicht nur eine Ordnungswidrigkeit, sondern eine Straftat im Sinne des §42a WaffG ist.

Verstöße gegen das Waffengesetz machen sich besonders gut im polizeilichen Führungszeugnis, genau da kommen die nämlich rein.

Das kann euch dann ziemlich viel im späteren Leben kaputt machen.

Der "Tipp" mit "schmeißt die Waffen ins Gebüsch und tut als wüsstet ihr nix davon" ist, sorry für den Ausdruck, einfach nur dämlich. 

Weder der Förster noch die Polizeibeamten sind auf der Wurstsuppe dahergeschwommen, und sehr wohl in der Lage 1 und 1 zusammenzuzählen.

Mal abgesehen davon dass eure Eltern euch den Ar*** bis zu den Ohren aufreißen wenn euch die Polizei abliefert (was meine vollste Unterstützung hätte)

Anständige Spieler bemühen sich seit Jahren das negative Image dieses Hobbys anzuheben und kämpfen gegen Vorurteile die genau solche Stadtwald-Kiddies überhaupt erst hervorrufen.

Meldet euch im Airsoft-Verzeichnis an, lernt die Regeln und die Etikette der Szene und sucht uch ein Team mit legalem Gelände.

Wenn Ihr dabei Schwierigkeiten habt, helfe ich euch auch gern dabei.

lG, 

Danny

Antwort
von iTech01, 60

Nein, entkommen natürlicj nichtn was du aber machen könntest: frag den Förster ob ihr spielen dürft, und wenn ja müsst ihr das Spielfeld 0,5km absperren. Das sollte denk ich machbar sein...

Antwort
von Panda2810, 42

Ein so beträchtlicher Betrag ist meiner Meinung nach garantiert nicht zu zahlen! So lange ihr den Besitzer des Waldgebietes gefragt habt und er zugestimmt hat denke ich kann man sich nicht strafbar machen vor allem nicht wenn das Gebiet des Waldes dir oder einem Familienmitglied gehört. Ihr seid beide über 14 und habt nicht über 0,5 joule also ich denke nicht, dass ihr eine große Strafe an der Backe habt WENN ihr erwischt werdet. Verlasse dich aber nicht auf meine Vermutung und ihr solltet verständlicher Weise auch nicht laut rumschreien oder ähnliches.

MFG Philipp :D

Kommentar von KameraTV ,

Wir hatten nicht vor, rumzuschreien, jedoch haben wir leider keinerlei Erlaubnis..

Kommentar von Panda2810 ,

Das Verbot gibt doch den letzten Adrenalinkick, nicht? :D

Kommentar von KameraTV ,

Also ich hatte nicht vor, jenes wegen des Adrenalinkicks zu machen^^

Kommentar von Panda2810 ,

Macht es in der Nacht mit Taschenlampen :D

Spannender: ja

geiler: ja

Risiko erwischt zu werden wenn ihr nicht schreit: 2%

xDD

Kommentar von xDanny92x ,

du 'denkst' dass sie sich nicht strafbar machen. Hier gibt es aber einige die es sicher wissen. Wenn du dich auf dem Gebiet nicht genug auskennst, überlasse die Antworten lieber denen die sich sicher sind.

Kommentar von Panda2810 ,

Ich habe doch geschrieben verlasse dich nicht auf meine Meinung ;)

Ich denke er nimmt es ohne hin nicht ganz ernst :D

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community