Frage von rivellasueffer, 30

AHV in der Schweiz erhöhen?

Hi allerseits! Mich würde echt mal interessieren was ihr über die Abstimmung denkt die ja bald ist. Ich (m/19) werde wahrscheinlich Nein abstimmen. Wieso werdet ihr für JA oder NEIN abstimmen?

Danke und lg

Antwort
von cymbeline, 8

Klares nein, da nur diejenigen profitieren, die bereits eine gute Rente beziehen. Diejenigen, die heute Ergänzungsleistungen zur AHV erhalten und damit am Existenzminimum leben, würden durch die Erhöhung am Ende des Tages weniger Geld zur Verfügung haben. Warum? Ganz einfach: eine Erhöhung der AHV Bezüge um 10% hätte eine Kürzung der Ergänzungsleistungen um denselben Betrag zur Folge. Da AHV Bezüge im Unterschied zu den Ergänzungsleistungen als Einkommen versteuert werden müssen, resultiert daraus eine höhere Steuer. Für jemanden am Existenzminimum kann dies gravierende Konsequenzen haben.

Antwort
von Kuestenflieger, 19

erklär den deutschen und österreichern bitte die abstimmung .

Kommentar von rivellasueffer ,

Im Grunde gehts darum dass die Rente erhöht werden soll. Heisst Junge die noch am Anfang des Lebens stehen, sollen mehr zahlen.
Ganze 10% mehr sollen Rentner bekommen.
Ich finde dass ist gar nicht machbar oder besser gesagt auf die Dauer nicht tragbar. Meiner Meinung nach ist die AHV ein veraltetes Modell dass man "updaten" sollte. Wir werden ja immer älter und die Geburtenrate in der Schweiz ist deutlich zurückgegangen..

Kommentar von Kuestenflieger ,

merci . danke .  derartiges wolle in D auch die linken parteien, ohne sich die finanzierung zu berechnen.

die beträge könnten bleiben , allerdings sollte dann  in der volksgemeinschaft auch der top-manager seinen % anteil vom ist-honorar abführen . ebenso bei der pflichtkrankenkasse .

Kommentar von swissss ,

erklär den Deutschen auch warum ich als Verheirateter 20% weniger Rente bekomme als ein Lediger, obwohl ich 45 Jahre voll eingezahlt habe. . übrigens Ich habe ja gestimmt weil 1700 sehr wenig zum Leben sind . ( ein Lediger bekommt 2200 )

Kommentar von Kuestenflieger ,

und was hat die frau des verheirateten ?

Antwort
von plato, 4

Ich stimme nein.

Es ist mal wieder so ein Giesskannenprinzip: Selbst Multimillionäre kriegen so mehr AHV, die es nicht brauchen. Dafür wird bei den Armen aber die Ergänzungsleistungen herabgesetzt, so dass die Armen zuletzt dann weniger Geld kriegen als vorher.

Dazu kommt, dass das nicht finanzierbar ist. Die AHV nagt eh schon am Hungertuch und das ist definitiv der falsche Weg.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten