AgroßeTom Scheibenegge vestopft?

... komplette Frage anzeigen

1 Antwort

Tut mir leid wenn meine Antwort zu spät kommt, aber ich wills trotzdem mal versuchen.

Sind die Lager der Scheiben vernünftig geschmiert oder wie ist das bei euch geregelt. Grade bei Fabrikaten weniger namhafter Hersteller sind die Lager etwas wartungsintensiver.

Andere Möglichkeiten wäre zum Beispiel die Arbeitstiefe (habt ihr da mal etwas herum experimentiert wie es am besten klappt ?) oder ihr müsst schneller fahren. Besonders Scheibeneggen fühlen sich bei 12-16km/h am wohlsten und erreichen dann erst ihre beste Durchmischung. 

Und sonst würde ich sofern es die ackerbaulichen Rahmenbedingungen zulassen noch etwas warten und die Fläche auftrocknen lassen.

Wenn es zu nass ist, ist ein Umbruch nicht immer die beste Wahl, da so die Kapillarität gebrochen wird und Wasser in den tieferen Bodenschichten abgeschnitten wird und zurück bleibt. 

Ist aber alles nicht verbindlich was ich hier sage... 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung