Frage von Wole00, 43

Aggressionprobleme was tun?

Hi, ich weiß, es ist zwar eine eher besondere Frage, aber wenn ich Streit habe, werde ich aggressiv. Ok, so weit ja noch relativ normal, aber meist, wenn ich dann meine Meinung sage und dabei unterbrochen werde oder so, bekomme ich immer das Gefühl, als würde ich bis unter die Decke springen (Kniegelenke werden weich). Das macht mich dann immer extra aggressiv, also kann mir jemand weiter helfen?

Antwort vom Psychologen online erhalten
Anzeige

Schneller und günstiger Rat zu Ihrer Frage. Kompetent, von geprüften Psychologen.

Experten fragen

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von HerrFragen554, 23

Defienere Streit doch bitte mal etwas genauer. Geht es dabei eher um eine Art Diskussion, einen verbalen Streit oder doch eher körperlichen Streit?

Als ich in der Grundschule war, hatte ich ebenfalls ziemliche Probleme, was die Provokation und die Selbstbeherrschung, bzw. meine Aggressionen anging. Ich hatte sogar einen Vermerk in meiner Akte, weil ich einen Schulkameraden verkloppt habe, weil er und ein paar andere mich provoziert haben.

Je älter man wird, desto reifer wird man dann, hoffentlich, auch. Als ich dann an die weiterführende Schule kam, habe ich neue Freunde gefunden, habe mich nicht mehr von allem möglichen provozieren lassen und angefangen, alles, was irgendwie böse gemeint sein könnte, mit Humor zu nehmen, und eine Diskussion einzugehen, die, solange sie verbal und sachlich bleibt, viel besser als ein lauter Streit, oder gleich eine Schlägerei ist. Außerdem beherrsche ich diese Art von Sache eh viel besser, als jeden zu verkloppen.

Wenn du es gut hinkriegst, mit der Person, auch mit scharfer Zunge, zu diskutieren, wird es dir auch möglich sein, ihm unauffällig ein paar Konter reinzudrücken. Überlege das, was du sagen wirst, mehr oder weniger genau.

Also : Werde nicht wütend, bleib sachlich und versuch der anderen Person "versteckte" Konter zu verpassen.

Kommentar von Wole00 ,

Eine Art diskusion die halt schon sehr laut vorwichgehen kann

Kommentar von HerrFragen554 ,

Gut, immerhin schonmal kein physischer Streit! :)

Dann befolge bei der nächsten Diskussion dieser Art, die von mir beschriebenen Schritte zu befolgen, und sie ein wenig einzustudieren. Einfach nicht provozieren lassen, und jegliche scharfe Argumente gegen dich mehr oder weniger humorvoll nehmen, zumindest so hinnehmen und versuchen, ein Gegenargument zu finden. Am besten auch ein scharfes. Wenn sein scharfes Argument offensichtlich war, kann es nicht schaden, wenn deine Antwort eher weniger offensichtlich ist. Ist immer ganz gut und lässt dich "klüger", vor allem aber sachlicher dastehen. 

Und, auch wenn der andere laut wird, ruhig bleiben.

Antwort
von Eckmuehl, 23

Du bist doch auf dem besten Weg Dir selbst zu helfen. Du hast Dein Problem erkannt, das ist gut so. Möglich, dass Du zu Jähzorn neigst, kann aber auch sein, dass Du ein etwas gesteigertes Selbstwertgefühl hast, wenn Du es nicht erträgst in der Rede unterbrochen zu werden (was sehr unhöflich ist) oder nicht gebührend beachtet wirst. Du solltest am Vereinsleben teilnehmen, Sport treiben und es lernen, dass Du einer von vielen bist. Andere haben auch Ecken und Kanten, es gilt auch die zu akzeptieren. Ich glaub das schaffst Du, den Anfang hast Du ja schon gemacht.

Antwort
von loggruf, 17

Wenn du häufig Wut und Groll in dir spürst und vor Zorn an die Decke springen könntest, kann dir nur ein " Anti-Aggressionstraining " helfen. Das kommt nicht nur deinen Mitmenschen, sondern in erster Linie dir selbst zugute. 

Antwort
von MustiNRW, 24

Hi,
Du scheinst in bestimmten Situationen keine selbstkrontrolle zu haben.
Dort helfen bestimmte Trainings.
Versuche es mal mit kamofsport hat bei mir geholfen die Aggression im Griff zu bekommen.

Antwort
von sven1013, 23

Immer wenn du in so einen zustand kommst wegdrehen durchatmen lächeln und zuhören.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten