Frage von LittleKellie, 39

Aggressiv und gereizt wegen Arbeit der Freundin?

Hallöchen!

Meine Freundin hat seit zirka einem halben Jahr eine Lehrstelle. Sie musste anfangs 5 Tage in der Woche arbeiten, täglich 9 Stunden. Dann plötzlich, durch Probleme des Betriebes, musste sie alle zwei Wochen auch samstags rein, für etwa 6 Stunden wenn ich mich nicht irre. Mittlerweile ist der Punkt erreicht, wo sie jede Woche 6 Tage arbeiten muss, und jeden Tag 9 Stunden. Selbstverständlich - Mit derselben Bezahlung, als ob sie nur 5 Tage arbeiten würde.

Sie ist jeden Tag so müde, dass sie oft schon um halb 8 Abends einschläft und ich mich vielleicht noch eine halbe Stunde mit ihr unterhalten kann. Manchmal hab ich Glück und sie schafft es bis 9, halb 10. Immer wenn wir uns unterhalten geht es um ihre Arbeit. Meistens beklagt sie sich, sie sei müde, es sei stressig, es sei anstrengend, sie habe keine Freizeit und hätte viel zu tun. Wenn ich ihr sage, sie solle sich einen anderen Arbeitsplatz suchen, reagiert sie abweisend. Es gefalle ihr ja im Prinzip und es sei schwer etwas in ihrer Branche zu finden. Fußpflegerin und Kosmetikerin.

Es dreht sich nur noch um ihre Arbeit, und ich reagiere eben leider oft sehr aggressiv. Wenn ich mich aufrege darüber, wie es auf ihrem Arbeitsplatz zugeht (was sie eigentlich selbst auch macht), sagt sie oft nur "So ist das Leben", obwohl ich so schon oft gewarnt habe, das bitte nicht zu sagen. Da bin ich sofort auf 200 und es wäre schon ein paar Mal fast in einem Streit eskaliert.

Kann mir BITTE jemand sagen wie ich mit der Situation umgehen soll? Ich bin wahnsinnig unglücklich, und in meinen Augen zerstört ihre Arbeit unsere Beziehung. Ich war sogar schon so weit, ihr anzubieten, unsere Beziehung doch zu verschieben bis sie einfach wieder Zeit zu leben hat. Sowas wie Treffen fürs Wochenende oder gemeinsam Filme gucken gibt es nur alle paar Monate mal, wenn sie Urlaub hat. Ich möchte einfach nur wissen, wie ich meine Enttäuschung und meine Aggressionen verbergen oder vergessen kann, denn ändern lässt sich an der Situation sowieso nichts.

Antwort
von heide2012, 17

Hier, einw enig ungeordnet, meine Gedanken dazu:

Eine Beziehung sollte solch eine Belastung temporär schon aushalten können.

Gut ist, dass du fragst, wie du damit besser umgehen kannst.

Offensichtlich macht ihr diese Ausbildung aber auch Spaß.

Dein Text liest sich, als wohntet ihr zusammen.

Sollte das so sein, dann kauf mal total leckere Sachen ein und bereite am Sonntag ein luxuriöses Frühstück mit allem Drum und Dran zu. Darüber freut sie sich bestimmt.

Dann thematisierst du dein Problem, d.h., du erzählst genau das, was du hier geschrieben hast und fragst, ob ihr an eurer beziehung noch etwas liegt und was sie mein, was sich ändern muss, damit es  dir wieder besser geht und was sie von dir erwartet.

Bitte sie außerdem, das mit ihrer Arbeitszeit mal in ihrem Ausbildungsbetrieb zu thematisieren.

Sicherlich findet ihr eine Lösung.

Gut für deine Freundin wäre wahrscheinlich, wenn sie nach der Arbeit etwas total Auspowerndes machen würde, laufen, joggen, mit dem Rad fahren, schwimmen (muss ja nicht gleich das Fitnessstudio sein), was den Kopf völlig frei macht.

Erstens macht das wieder munter und der freie Kopf ist dann auch frei für die Beziehung. Du kannst ja mitmachen, denn so wirst du deine Aggressionen los.


Kommentar von LittleKellie ,

Wir wohnen leider (noch) nicht zusammen, wir wollen gemeinsam auf eine Wohnung sparen, aber ich bin noch auf Lehrstellensuche und sie verdient nicht wirklich viel.

Sobald wir uns sehen, versuche ich sie sowieso zu verwöhnen. Das ist selbstverständlich für mich. Ich habe, das letzte Mal als wir uns gesehen haben, ein Bad mit Rosenblättern für sie eingelassen und wir haben gemeinsam gegessen. Sie hat sich sehr gefreut. Ich mache ihr auch fast jedes Mal kleine Geschenke. Kettchen, Parfüms, Schmuck, Nagellack, kleine Dinge eben. 

Wir hatten das Gespräch schon. Alles, was sich ändern lässt, ist, dass ich einfach den Mund halte haha. Sie ist nicht bereit etwas zu ändern, beziehungsweise sie kann nichts ändern. 

Dazu ist sie immer viel zu erschöpft...

Ich mache dann meistens Sachen im Haushalt wenn ich zuhause bin, aber wenn ich gerade aggressiv bin wenn wir uns unterhalten weiß ich nicht, wie ich damit umgehen soll. Ich will sie nicht immer anfahren, und das ist das Hauptproblem.

Kommentar von Binichkrank ,

Ich glaube das Hauptproblem ist, das du keine arbeit hast. Jetzt bleibst du aut der Strecke, du solltest dir schnell was finden, damit ihr zusammen wohnen könnt. und anfangs ist es immer anstrengend, das wirst du auch merken wenn du arbeitest. Und wenn sie von ihrer arbeit redet, ist ihr das eben wichtig, du bist ihre Stütze. ich frage mich wie du ihr immer kleine Geschenke machen kannst, ohne geld?

Kommentar von LittleKellie ,

Ich habe monatlich 50 Euro Taschengeld, und vom Berufsseminar das ich besuche erhalte ich auch Geld.

Antwort
von blackforestlady, 12

Anscheinend bist Du eifersüchtig, dass Deine Freundin eine Ausbildungsstelle hast und fühlst Dich dadurch in die hinterste Ecke gedrängt. Anstatt ihr Vorwürfe zu machen, solltest Du Dich lieber um sie kümmern. Massiere ihr die Füße, koch ihr was zu essen usw. Ansonsten wenn Du nicht mit der Situation leben kannst, solltest Du Dich von ihr trennen.

Kommentar von LittleKellie ,

Das ist es gar nicht. Ich freue mich sehr für sie. Ich werde nur aggressiv weil ich finde, dass sie es verdient, besser behandelt zu werden.
Und für sowas sehen wir uns einfach zu selten. Sie hat keine Zeit für sowas.
Das möchte ich nicht, dafür liebe ich sie einfach zu sehr.

Antwort
von o0bellaAnna0o, 14

Ich würde von ihr verlangen, dass sie entweder etwas an ihrer Situation ändert, oder dich mit dem Thema in Ruhe lassen soll. Denn du bist ja nicht aggressiv weil sie viel arbeitet, sondern weil sie ihre Aggressionen an dir ablässt und du damit logischerweise hilflos und ohnmächtig dastehst. Du bist ihr Partner, nicht ihr Emotionsmülleimer.

Kommentar von LittleKellie ,

Naja, sie braucht es eben. Außer mir scheint ihr zuhause keiner zuzuhören oder sie einfach nicht ernst zu nehmen. Ich bin auch sehr gerne für sie da. Wofür liebe ich sie denn?
Ich will eben nur wissen, wie ich damit klarkommen soll, dass sich in mir diese Aggressionen bilden. Ich will sie nur unter Kontrolle bekommen.

Kommentar von o0bellaAnna0o ,

Deine Aggressionen sind aber ganz normal, denn Aggressionen entstehen, wenn man sich in einer aussichtslosen Lage befindet, aus der man sich selbst nicht befreien kann. Du kannst dich deshalb nicht befreien, weil du die Situation nicht selbst in die Hand nehmen kannst, du stehst ihr ohnmächtig gegenüber, und das macht dich hilflos und Hilflosigkeit führt zu Aggression oder Resignation. 

Resignation würde bedeuten, dass dich die Gefühle deiner Freundin völlig kalt lassen. Dann lassen dich aber nicht nur die negativen Gefühle kalt, sondern auch die positiven. Daran würde logischerweise die Beziehung zerbrechen.

Der einzige Ausweg ist also, dass deine Freundin wieder wieder Harmonie zulässt. Dazu muss sie nicht viel Zeit haben für dich, sondern die Zeit muss positiv genutzt werden. Um die Zeit, die ihr habt, positiv zu nutzen, muss sie die hundertmal erörterten Themen ruhen lassen. Wenn sie das nicht kann, muss sie eben ihre Probleme nutzen. 

Verstehst du? IHRE Probleme! Mach sie nicht zu deinen Problemen! Nur sie kann sie lösen, und ein offenes Ohr hilft dabei garantiert nicht.

Antwort
von Binichkrank, 14

Ich frage mich ob du eine arbeit hast. Denn anscheinend verstehst du das nicht., denn sie muss ihre Brötchen verdienen, Da ist es grade anfangs immer stressig. Mein Freund arbeitet genau so lang, und muss auch samstags arbeiten. Als ich angefangen habe zu arbeiten, war ich anfangs genau so erledigt wie sie jetzt.
Das ist normal, und deine Aggressivität und das du das absolut nicht nachvollziehen kannst, das ist da Problem.
Du bist der jenige der alles zerstören kann :)

Kommentar von LittleKellie ,

Ich bin auf Lehrstellensuche. Ich habe bereits eine Probezeit hinter mir, und ich war jeden Tag voller Energie wenn ich nachhause gekommen bin. Ich war eben Zahnarztassistentin, und keine Fußpflegerin und Kosmetikerin, aber ich war auch den ganzen Tag auf den Beinen und hatte Kontakt mit Kunden, so wie sie. Von daher sehe ich das wahrscheinlich auch anders.
Anfangs ist gut. Wie lange ist anfangs? 1 Jahr? 2 Jahre? Mir geht es einfach darum, dass ich mir krass Sorgen um ihre Psyche mache. Ich will nicht, dass sie daran kaputt geht. 

Antwort
von MiriPsychadelia, 14

Ich glaube deine freundin überarbeitet sich irgendwann. und anstatt ihr mit aggression zu begegnen solltest du ihr zuneigung geben. immerhin muss sie arbeiten um geld zu verdienen. und wenn sie schon soviel arbeiten muss, mach ihr das leben danach bitte nicht noch schwerer. sei einfühlsam und versuch sie zu verstehen. es macht ihr ja grundsätzlich doch spaß, sonst würde sie wechseln. versuch mehr auf sie einzugehen oder überrasch sie mal wenn sie heimkommt.

Kommentar von LittleKellie ,

Das ist selbstverständlich. Ich versuche nur, meine Aggressionen in den Griff zu bekommen, damit ich sie nicht immer anfahre wenn sie sich beklagt und ich dazu nichts sagen soll.
Ich habe sie das letzte Mal, als wir uns länger als eine halbe Stunde gesehen haben, mit einem Bad mit Rosenblättern und einem gemeinsamen Essen überrascht. Allerdings sehen wir uns viel zu selten alsdass ich sowas öfters machen könnte.
Trotzdem danke. :)

Antwort
von sozialtusi, 17

Such Dir einen guten Therapeuten. Das Problem sind Deine Aggressivität und Deine Erwartungen an eine Beziehung - nicht ihre Arbeit ;)

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten