Aggreatzustände und Wärme Physik?

... komplette Frage anzeigen

1 Antwort

Die Gesamtwärmemenge für die Erwärmung von 2kg oder 9,66 mol Blei setzt sich wie folgt zusammen:

(1) Q = ∫_[T₁]^{T.fus} dT {Cₚ(T)} + H.fus + ∫_[T.fus]^{T₂} dT {Cₚ(T)}

Dabei ist

(2.1) T₁ = 293,15K,

(2.2) T.fus = 600,61K (=327,43°C, Schmelzpunkt von Blei),

(2.3) T₂ = 673,15K,

(2.4) Cₚ(T) die Wärmekapazität der 2kg Blei bei der Temperatur T
        Cₚ(T₁) = 262J/K

(2.5) H.fus = 9,66mol·4850J/mol die Schmelzwärme der 2kg Blei.

Zwischendurch schmilzt das Blei nämlich, und dies wird sich vermutlich stärker als alles andere auf die Wärmekapazität auswirken. Für den Temperaturbereich zwischen T₁ und T.fus kann vermutlich Cₚ als annähernd konstant betrachtet werden, aber ich kenne nicht den genauen Verlauf.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung