Frage von Elviraxaxa, 37

Agentur für Arbeit auf suchen?

Hallo ich hab eine frage ..
Und zwar habe ich gekündigt bei meinem Arbeitgeber, was droht mir jetzt bei der Agentur für Arbeit?

Antwort
von sozialtusi, 20

Drohen wird Dir gar nichts... Sie werden wohl dann erst mal die von Dir eingezahlte Versicherungsleistung erbringen und Dir nach der dreimonatigen Sperre (weil Du selbst gekündigt hast) Deinen Lebensunterhalt finanzieren. Dafür helfen sie Dir bei der Stellensuche und der Durchsicht Deiner Bewerbugnsunterlagen.

Du bist natürlich nicht verpflichtet dort hinzugehen. Dann musst Du allerdings selbst dafür sorgen, dass Kranken- und Rentenversicherung weiter laufen und Du was zu Beißen bekommst. Steht Dir komplett frei.

Kommentar von Marakowsky ,

Nicht ganz richtig: sofern die Kündigung aus wichtigem Grund erfolgt ist, kann von einer Sperre abgesehen werden.

Kommentar von sozialtusi ,

Dessen bin ich mir bewusst. Das kommt aber relativ selten vor, dass das tatsächlich anerkannt wird, so dass ich von diesem Zusatz abgesehen habe. Der Rest bleibt gleich. Meist hat man ja auch was Neues, bevor man selbst kündigt.

Antwort
von beangato, 13

Bei Eigenkündigung droht eine 3monatige Sperre.

In dieser Zeit kannst Du vermindertes ALG II benatragen. Dadurch bist auch krankenversichert.

http://www.alg-i.de/sperrzeiten.html

Kommentar von Elviraxaxa ,

Krieg ich auch eine Sperre das ich 3 Monate nicht arbeiten darf? Doch ich darf wohl arbeiten gehen in den 3 Monaten oder

Kommentar von beangato ,

Klar kannst Du arbeiten gehen. Du bekommst nur kein ALG 1.

Expertenantwort
von lenzing42, Community-Experte für Arbeit, 8

Man wird dich um eine Erklärung bitten und dir die Leistungen des ALG 1 für vermutlich 12 Wochen sperren.

Du kannst dich währenddessen aber auch um eine neue Arbeitsstelle bemühen.

Antwort
von Mojoi, 5

Wenn ich mir so deine jüngsten Fragen aus dem gesamten Juli anschaue...

Teile das so auch bitte der Agentur mit, auch dass du krankgeschrieben warst und eine Weiterbeschäftigung schlicht unmöglich gewesen wäre und deine Gesundheit angegriffen hätte.

Was hat denn der Termin beim MDK ergeben?

Antwort
von Lumpazi77, 12

Eine Sperre von ALG für 3 Monate, wenn Du für Deine Kündigung keinen wichtigen Grund (z.B. gesundheitlich) hast

Antwort
von weblurch, 17

Zumindest eine Sperre bei der Auszahlung von ALG1 von 3 Monate. Wenn du vorher bereits ALG2 kassiert hast und dies keine 12 Monate zurückliegt, bekommst du nach der Sperre direkt ALG 2. Zudem musst du dich wahrscheinlich erklären.


Antwort
von Generaly, 14

Ja, Sperre. Je länger du wartest dorthin zu gehen um so später wirst du Geld bekommen.

Antwort
von Glueckskeks01, 17

Ein Sperre.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten