Frage von Lilija777, 57

Agentur Arbeit?

Hallo Zusammen, Ich habe die Tage eine hohe Rechnung vom Jobcenter sowie von der Agentur für Arbeit bekommen. Das Problem ist, ich habe weder Arbeitslosengeld beantragt noch irgendwas von denen bekommen. In demvon Ihnen genannten Zeitraum besuchte ich die Gymnasiale Oberstufe. Seit über einem Jahr wohne ich alleine und beziehe keine Hilfe weder vom Wohnamt noch vom Arbeitsamt. Meine Eltern haben damals zwar Arbeitslosengeld bekommen aber wieso muss ich jetzt das ganze Geld zurück zahlen? Versuche einen Widerspruch zu schreiben aber komme nicht weit... Weder eine Rechnung oder eine Aufzählung des erhaltenen Geldes fehlt nur eine klare Ansage ich soll die Summe zahlen. Kann mir da vllt jemand helfen? Vielen Dank schon mal im voraus!!

Antwort
von wilees, 32

Bezogen Deine Eltern zu diesem Zeitpunkt Hartz 4 ? Welche Art Gymnasium hast Du zu diesem Zeitpunkt besucht ( Berufliches Gymnasium oder ein "Normales" ? Befindest Du Dich jetzt in einer Ausbildung?

Kommentar von Lilija777 ,

Ja zu dem Zeitpunkt haben meine Eltern hilfe bekommen, da Sie aus gesundheitlichen Gründen arbeitsunfähig waren.

Habe das ganz normale Abitur absolviert.

Bin jetzt seit einem Jahr in der Lehre wohne aber auch seit diesem Zeitpunkt alleine.. Bin ausgezogen bevor ich überhaupt mein erstes Gehalt bekommen habe.. 

Verstehe nur nicht wieso die sich nach einem Jahr melden und dann noch bei mir meine Eltern haben keine Briefe bekommen.

Kommentar von wilees ,

Kannst Du evtl. diese Bescheide anonymisiert einmal einscannen? Wann ( welcher Monat ) bist Du volljährig geworden?

Normales Abitur ist klar - also nicht auf einem berufsbildenden Gymnasium? Wichtig ist auch zu erkennen an welchem Datum die Bescheide erstellt wurden - bezüglich der Widerspruchsfristen.

Kommentar von Lilija777 ,

Momentan leider nicht :/ 

Volljährig bin ich seit 2014.. 

Im Jahr 2015 bezogen meine Eltern dann die Hilfe.. 

Ne das war kein berufsbildendes Gymnasium, war ein schulisches Abitur wollte damals Studieren. Also hatte ivh kein Einkommen. Das Schreiben bezieht sich auf den juli 2015 und im August 2015 bin ich offiziell ausgezogen.

Habe das schreiben vor 4 Tagen bekomme.. Versuche auch schon seit 4 Tagen ein Widerspruch zu schreiben, scheitere jedoch jedesmal, da es mir iwie schwer fällt das förmlich in Wörter zu fassen. 

Ich denke mir nur da ich nie etwas unterschrieben habe bzw auch nichts auf meinen Namen lief und ich auch in diesem Haushalt nicht wohne muss ich diese Rechnungen nicht begleichen..

Zumindest denke ich so und als azubi eine Rechnung von 1000 Euro innerhalb von 2 wochen zu zahlen ist nicht einfach..

Kommentar von wilees ,

Das mit dem berufsbildenden Gymnasium habe ich gefragt, weil dann ein Anspruch auf Bafög bestanden hätte und dieser wäre vorrangig vor Hartz 4 gewesen.

Der Bescheid vom Arbeitsamt ist für mich nicht nachvollziehbar, weil Du zu keinem Zeitpunkt Anspruch auf ALG I gehabt hast. Woraus soll dann eine Forderung resultieren.

Der Bescheid des Jobcenters kann sich nur auf die Zeit bis zum Ende deines Schulbesuchs bzw. die Wochen danach beziehen, bis zum Beginn Deines Ausbildungsverhältnisses. ( 1. August ? ) Bis zu diesem Zeitpunkt hat wohl das JC auch Leistungen für Dich erbracht. Warst Du selbst nach Beendigung der Schule arbeitssuchend gemeldet?

Da Du selbst keine Zahlungen erhalten hast, kannst Du diese Forderung zurückweisen.

Wichtig ist nur Du mußt gegen beide !! Bescheide Widerspruch erheben.

Betreffzeile: Ihr Zeichen 212114141

Hiermit erhebe ich form- und fristgerecht gegen Ihren Bescheid vom xx.xx.2016 in Höhe von Euro ---,-- Widerspruch.

Das reicht erst einmal um irgendwelche Fristen zu wahren. Versende diese Widersprüche bitte per Einwurfeinschreiben.

Oder gib sie persönlich dort ab, aber lasse Dir dann auf jeden Fall auf einer Kopie den Empfang bestätigen!!

Da Du wahrscheinlich nur ein geringes Einkommen haben wirst, hast Du die Möglichkeit Dir beim Amtsgericht einen Beratungsschein ausstellen ( "Genehmigung" ) zu lassen, mit dem Du dann für Dich kostenfrei einen Anwalt aufsuchen kannst. Bitte nimm einen Fachanwalt !! für Sozialrecht.

Hier das Formular dafür:


Antrag auf Beratungshilfe

www.justiz.de/formulare/zwi\_bund/agI1.pdf
Kommentar von wilees ,

Wenn Du nicht weißt wie Du den entsprechenden Anwalt findest, frage einfach

Antwort
von GunudlaGause, 34

ich hab zwar nicht viel ahnung aber ich würde mit denen reden und versuchen denen die situation zu erklären. Vor allen dingen wenn du kein geld bekommen hast musst du auch nichts zurückzahlen sondern wenn überhaupt deine eltern

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten