AGB rechtens beim Onlinekauf?

... komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Generell hast du bei einer Bestellung im Internet als Privatkäufer ein Widerrufsrecht von 14 Tagen. Wie herja schon sagt gilt das nicht bei Sonderanfertigungen.

-> 25 % Bearbeitungsgebühren sind somit nicht in Ordnung.

(Zumindest so wie du das Ganze schilderst...)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Geh einfach mal zur Verbraucherzentrale, die kann dir kostenlos sagen, ob die AGBs gelten, oder rechtswidrig sind. Im Normalfall gelten AGBs im Internet beim Onlinekauf, allerdings kannst du alle AGBs checken lassen, denn oft befinden sich Fallen und Rechtswidrigkeiten darin. Diese sind dann nichtig.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Sniff90
27.08.2016, 14:08

Kostenlos? Habe gedacht die wollen erstmal eine Gebühr.

0

Hi,

es kommt darauf an, was genau du bestellt hast.

Bei einer Herstellung einer Sache, die speziell für dich angefertigt wird, kann das schon alles richtig sein.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Sniff90
27.08.2016, 13:30

Das war ein Autoersatzteil welches man überall auch im Netz wo anders erhalten kann vom selben Hersteller versteht sich.

0

Hi,

frage doch einfach mal nach, für was er eine Bearbeitungsgebühr haben möchte.

Gruß
Falke

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Sniff90
27.08.2016, 14:07

Er sagt für die bis dahin entstandenen Kosten.

0

Was möchtest Du wissen?