Agavendicksaft mit der Süße von Zucker gleichsetzen?

... komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Ich mache immer 1:1 Ersatz
Wenn obst drinnen ist oder schokolade lasse ich zucker und agavensaft ganz weg

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich backe auch immer mit Sirup oder Dicksaft.
Als Grundsatz gilt für 100g Haushaltszucker solltest du 110-120ml/g Sirup/Dicksaft verwenden.
Bei dem Ersatz 1:1 wird das Gebäck etwas weniger süß, was jedoch meistens nicht schadet. ;)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Mit der Süße vielleicht noch, aber die Konsistenz ist gaaanz anders.
Lg

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was Du machst ist überwiegend "Augenwischerei". Der Zucker des Agavendicksafts ist praktisch genauso bedenklich wie der Industriezucker. Er löst genauso heftige Blutzuckerwellen und Insulinreaktionen aus.

Man sollte sich daran gewöhnen, solche Kohlenhydratbomben einfach zu meiden.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Agavendicksaft ist auch Zucker.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich denke das müsste gehen
Machst du das wegen dem Vegan sein?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von annaskacel99
29.05.2016, 00:31

Ich denke eher nicht, normaler Rübenzucker ist ja auch vegan :)

0

Was möchtest Du wissen?