Frage von Sefa1294, 55

Agaponiten nistkasten welche zweige?

Hallo leute ich habe mir ein paar gekauft agaponiden oder agaponiten und hab ein nistkasten reingestellt was für zweige brauche ich damit sie es vorbereiten ?

Expertenantwort
von Hagebuttenkeks, Community-Experte für Vögel, 28

Menschenskinder, hört doch endlich auf, Tiere zu vermehren, v.a. wenn ihr keinerlei Ahnung vom Züchten und erst recht nicht von der Haltung habt. Deine Frage zeigt doch, dass es hier an jeglichem Wissen mangelt. Agaporniden sind keine Nestbauer, sondern Höhlenbrüter. Bezüglich des Geschlechts kannst du dir vielleicht noch gar nicht sicher sein. Außedem sind sie vielleicht noch nicht geschlechtsreif. Eine Zucht ist kein Kinderspiel, sondern mit eherblichen Komplikationen verbunden. Laien sind hier schnell überfordert. Es geht hier zudem um Leben, bedenke das. Auch sollte man nicht vergessen, dass diese Vögel locker mal eben 6 Eier legen. Der Platzbedarf ist enorm, zumal Agas gegenüber Artgenossen sehr aggressiv werden können (Kinder, Geschwister, etc. hin oder her).

Wichtig ist es zunächst einmal, sich genaustens mit der richtigen Haltung dieser Vögel zu beschäftigen. Entferne also den Nistkasten und eigne dir Informationen an. Erwarte aber nicht, dass wir dir alles herunterbeten. Eine Haltung ist nicht mal eben mit wenigen Worten erklärt. Hier muss man sich schon gründlichst einlesen!

Halte einige Jahre deine Vögel (v.a. richtig, d.h. artgerecht) und überlege dann, ob du noch tatsächlich vermehren willst. Zudem gibt es schon genug Tiere und Züchter. Da bedarf es nun wahrlich nicht noch eines weiteren Laien, der wild darauf loszüchtet bzw. in deinem Fall vermehrt. Da gibt man lieber denjenigen Tieren ein Zuhause, die auch dringend eins benötigen. Hierzu muss man sich nur im Tierheim, in Kleinanzeigen oder eben im Vermittlungsbereich von Foren umsehen.

Gute Seiten über Agas gibt es durch Selbstrecherche mittels allseits bekannter Suchmaschinen. Entsprechende Foren sind ebenfalls eine gute Anlaufstelle:

agapornidenforum.net/

agaporniden.de/

vogelforen.de/agaporniden-allgemein/

Und beachte bitte, dass man bei Vögeln grundsätzlich einen vogelkundigen Tierarzt aufsuchen muss, da sich ein solcher in Bezug auf Vögel weitergebildet hat. Vögel werden während des Studiums kaum thematisiert, so dass sich die meisten Tierärzte mit diesen nicht auskennen. Von diesen wird dann gerne einfach eine Spritze mit Vitaminen mitgegeben oder ein Antibiotikum, ohne das Tier weiter untersucht zu haben...

Vogelkundige Tierärzte findest du auf folgenden Listen:

welli.net/tierarzt-liste.html

vwfd-forum.de/viewforum.php?f=232

Eine weite Strecke und die Kosten sollten einen nicht daran hindern, wenn es um die Gesundheit des Tieres geht.

In Tierkliniken gibt es hin und wieder auch Tierärzte, die sich mit Vögeln
auskennen. Einfach bei einer in eurer Nähe anrufen und erkundigen.
Ansonsten zu einem der Tierärzte auf der Liste fahren, auch wenn dieser
weiter weg ist. Tierkliniken sind im Übrigen täglich und rund um die Uhr
erreichbar. Auch bieten Kleintierpraxen Notdienste an (hier bitte unbedingt zu einem vogelkundigen gehen). Einfach die Ansage auf dem AB abwarten.

Sollte dich keiner fahren können oder wollen, so kannst du auf öffentliche Verkehrsmittel (Bus, Taxi, Zug, S-/ U-Bahn) zurückgreifen.

Antwort
von Liberty66, 19

Soweit mir bekannt ist, benötigt man zur Zucht für die meisten Agaponiden eine Zuchtgenehmigung. Dies setzt das Vorhalten eines Quarantäneraumes voraus und diverse andere Voraussetzungen und Bedingungen, über die man sich beim  Zuchtverband vorher genau informieren muss. Hat man Tiere, die der Cites unterliegen, darf man weder einfach für Nachwuchs sorgen, sondern diesen nicht einmal verschenken geschweige denn verkaufen. Zudem sollte man ohne eigene Zuchterfahrung keinen Nachwuchs fördern. Es können dabei vielerlei Probleme auftreten. Die Vögel können Stress bekommen, auch untereinander, und krank werden, die Henne kann eine Legenot entwickeln usw. Am besten erfreuen Sie sich einfach Ihrer Tiere so wie sie sind und ohne Zuchtabsichten.

Kommentar von Liberty66 ,

Die Erfordernis einer Zuchtgenehmigung ist offensichtlich seit einiger Zeit weggefallen. Hier finden Sie weitere Informationen hierzu:

http://papageien-blog.de/2013/07/05/wegfall-der-zuchterlaubnis-ab-wann/

Kommentar von Liberty66 ,

Bei Google kann man einiges zur Zucht erfahren, wenn man dort im Suchfeld z. B. "agaporniden nistkasten" eingibt.

Zum Beispiel erhält man diese Seite, die Ihre Frage beantwortet: http://www.pirol.de/downloads/p6_Agaporniden.pdf

Kommentar von Hagebuttenkeks ,

Das hättest du doch nicht erwähnen müssen ;)

Eine Zuchtgenehmigung ist jedoch für einige Arten nach wie vor Pflicht sowie bei kommerziellen Zuchten, von denen man ab einer gewissen Anzahl an Brutprächen ausgehen muss.

Antwort
von AlderMoo, 32

Wann hast Du die gekauft? Meinst Du nicht, daß die sich erstmal eingewöhnen müssen? In der Zeit kannst Du Dich ja mal ausgiebig über die Haltung und Pflege der Tiere schlau machen. Es sieht nämlich so aus, als ob Du keinen blassen Schimmer hättest.

Kommentar von Sefa1294 ,

Heute könntest du mir tipps oder eine seite empfehlen

Kommentar von AlderMoo ,

Der erste Tip: Google.

Antwort
von pipepipepip, 21

Heute gekauft und schon Nachwuchs? Auf keinen Fall!!! Du hast ja keine Ahnung vom Züchten geschweige denn wie deine Vögel heißen!

Kommentar von Sefa1294 ,

Doch hab sie nur falsch geschrieben sorry

Kommentar von Bitterkraut ,

4 mal falsch geschrieben?

Kommentar von Sefa1294 ,

Ich wollte es nur wissen ich weiß das, dass mit dem nachwuchs nicht sofort geht hab auch andere Vögel ich wollte nur Tipps

Kommentar von Hagebuttenkeks ,

Na hoffentlich leben die Agas und Nymphen in getrennten Käfigen, haben täglichen mehrstündigen Freiflug mit genügend Ausweichmöglichkeiten und du besinnst dich, und eignest dir über beide Arten Infos über die richtige Haltung an.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten