Frage von computerfan001, 171

Afrika, warum keine Verhütungsmittel?

Hallo,

ich muss einen Vortrag über Afrika halten und frage mich:

2.Warum werden in Afrika keine Verhütungsmittel benutzt ( ich weiß, dass die dort bekannt sind, aber nicht genutzt werden)?

  1. Gibt es ungehinderten Zugang zur Aufklärung und mit dem Umgang mit Verhütungsmitteln in Afrika, wenn ja wie sehr werden die benutzt?
Expertenantwort
von chog77, Community-Experte für Schule, 85

- Die Schulbildung ist nicht in allen Afrikanischen Ländern kostenlos, deshalb kommt die gesundheitliche Aufklärung nicht flächendeckend an.

- Nicht in jedem afrikanischen Dorf sind Kondome erhältlich

- Wenn man seine Familie nur mit Mühe ernähren kann, dann ist ein Kondom ein Luxusprodukt.

- In vielen afrikanischen Kulturen sind Kinder die einzige Altersversorgung. Daher ist es von Vorteil viele Kinder in die Welt zu setzen. Verhütung ist also nicht immer erwünscht.

- Religiöse Gründe: Sex dient zur Fortpflanzung und nicht dem Lustgewinn, daher ist Verhütung unerwünscht.

Natürlich hat sich da in den letzten Jahren vieles gewandelt. Nicht alle Länder sind gleich. Uganda hat in den letzten Jahren ein hervorragendes AIDSaufklärungsprogramm gestartet. Die Neuinfektionen sind stark zurückgegangen.

Vor einigen Jahren (2003) hatte ich die Möglichkeit 3 Monate lang mir ein Entwicklungshilfeprojekt in Benin anzuschauen, das unter anderem AIDS Aufklärung macht. Das Nichtwissen ist erschreckend und Gerüchte und das Halbwissen einiger nicht viel besser. Außerhalb der großen Städte lebt die Landbevölkerung sehr einfach - Grundnahrungsmittel ist Maniokbrei, Gemüse und alle paar Wochen mal ein Huhn. Mehr braucht man dort nicht zum Leben. Kondome wären dort ein Luxusprodukt, Bargeld gibt es nur wenig, der nächste Markt/ Stadt ist 20-50 km entfernt. Dorthin kommt man zu Fuß oder wenn man vermögend ist mit dem Mofa/Fahrrad, doch das besitzen die wenigsten.

Ich glaube es ist weniger ein nicht Wollen, sondern ein nicht dazu in der Lage sein.

Antwort
von ThomasAral, 77

Religion und Geld

Religion: Ziel ist es gerade möglichst viele Kinder zu kriegen. Das zeigt das Gott dich liebt und du gut abgesichert bist im Alter.

Geld: die können sich die Pillen nicht leisten und Kondome auch nur ganz wenige, die bräuchten sie aber in Massen, so wie die drauf sind.

andere Verhütungsmethoden scheitern am Wissen und natürlich auch am Geld.  Spirale einsetzen z.B. --- schier unmöglich für die Mehrzahl. Außerdem wie gesagt: jeder ist stolz darauf fruchtbar zu sein ... wäre ja schön blöd da was verhindern zu wollen. 

Antwort
von leonardo10, 98

In Afrika gibt es viele Kolonien die von der Gesellschaft abgegrenzt sind oder meist weit entfernt sind diese Menschen sind meistens nur wenig bis fast garnicht über sexuell übertragen Krankheiten aufgeklärt und Verhütung .Diese haben auch meist nicht das Geld für Verhütungsmethoden oder sind so weit von der nähst gelegenen Stadt entfernt das es keine Möglichkeit für sie gibt diese zu kaufen .

Antwort
von mineralixx, 53

Unangemessene Verallgemeinerung! In der Südafrikan. Union z.B. werden sehr wohl Verhütungsmittel benutzt, und zwar z.B. in Capetown in gleichem Maße wie in Mitteleuropa. Deine Frage müsste anders lauten.

Antwort
von atze3011, 74

1. & 2.: Der Bevölkerung sind sie je nach Region oft nicht bekannt.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community