Afghanische Familie und schwuler bester Freund, was soll ich tun?

... komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Meist hilft bei sowas nur direkte Konfrontation. 

Wenn dein Freund wirklich ein so netter Toller Kerl ist, kann er
deine Eltern mit seinem Auftreten bestimmt davon überzeugen, dass Homosexuelle bzw. die Sexualität keine Auswirkung auf sonstige Verhaltensweisen hat und einen Menschen nicht weniger wert machen. 

Lass deinen Freund schwul sein und deine Familie muss früher oder später sich damit abfinden, dass es auch andere Menschen mit anderen Geschmäckern auf dieser Welt gibt. 

Lg

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Grundsätzlich ist es erstmal traurig, dass deine Familie so denkt.

Könnest du denn versuchen mit deinen Eltern zu reden?
Dann könntest du ihnen erklären, dass daran überhaupt nichts verwerflich ist.

Wenn das aber nichts bringt, könntest du deinen Freund doch einfach mitbringen, ihr müsst ja nicht erzählen, dass er schwul ist und ich glaube auch kaum, dass deine Familie gleich nach seiner sexuellen Orientierung fragt.

Nur musst du das erst mit deinem Freund besprechen, ich wäre mir ehrlich gesagt nicht sicher ob ich bei Leuten Zu Besuch sein möchte, die mich nicht so akzeptieren wollen wie ich bin, schließlich habe ich mir das nicht selbst ausgesucht.

Viel Glück :)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von MadameShangrom
17.01.2016, 14:17

Vielen Dank :)

Aber wenn ich ihn so mitbringe, wäre das genau so schlimm ... da meine Familie denken würde wir wären zusammen. Das für mein Vater schlimm... Freundschaft zwischen Mädels und Jungs gibt es so zu sagen nicht. 

0
Kommentar von GagasMonster
17.01.2016, 14:37

Das ist natürlich echt schwer, hat dein Vater denn keine weiblichen Freunde oder Bekannte? Ansonsten solltest du ihm einfach erklären das Freundschaft auch zwischen Jungen und Mädchen existiert. Sag ihm einfach "Dass ist xy, wir sind schon seit 7 Jahren befreundet, leider hattet ihr noch keine Gelegenheit euch kennen zu lernen" Der Rest kommt dann hoffentlich von alleine, wenn dein Vater das so nicht akzeptiert habt ihr es wenigstens versucht. Du könntest deiner Familie auch vorher sagen, dass du einen guten Freund mitbringst und das wirklich nicht mehr als Freundschaft zwischen euch ist.

0