Frage von JennaJennifer, 165

Affären-Mann Schwangerschaft und geplanten Abbruch mitteilen? ?

Ich habe seit 1,5 Jahren eine Affäre mit einem vergebenen Mann. Das läuft ganz hervorragend mit uns, ich bin beruflich viel unterwegs, er ist in seiner Ehe nicht ganz glücklich, und von einer Beziehung oder gemeinsamen Zukunft war nie die Rede. Wir treffen uns regelmäßig für ein paar Stunden, sind schon mal ein Wochenende weg gefahren, aber eigentlich steht der Sex im Vordergrund.

Nun bin ich schwanger. Keine Ahnung, wie es passieren konnte, wir verhüten immer mit Kondom und Pille, keiner hat gemerkt, dass mal was daneben gegangen, das Ding geplatzt ist oder sonstiges. Wie dem auch sei: Ich werde das Kind nicht bekommen. habe schon einen Termin zum Abbruch,

Liebe Männer: Hättet ihr die Erwartungshaltung, dass ihr infomiert werdet?

Kurz noch Daten ich bin 19 Jahre und er is 28.....

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von louri1912, 61

Also es ist natürlich ne komische Situation. Für den Mann wahrscheinlich noch mehr. Denn ich könnte mir vorstellen dass er es nicht einfach abtreiben wollen würde. Dann hätte er ein Kind aber seine Ehe wäre vorbei. Aber wenigstens würde die Ehefrau dann nicht mehr "betrogen" werden. Ich finde der Mann hat ein Recht das zu erfahren. Dann können beide ihre Meinung zu dem Kind äußern. Und wenn das die "Affäre" dadurch zerstört oder was auch immer : andere Mütter haben auch schöne Söhne! Und manchmal vilt. Sogar Single .

Überleg es dir gut so ne Abtreibung ist nicht einfach so wegzustecken auch wenn du das jetzt vilt. noch denkst.

LG und viel Glück!

Antwort
von silvie78, 34
Sag Ihm bescheid

Hallo JennaJennifer,

vielleicht liest du ja nochmal hier – oder deine Fragen haben sich erledigt. So oder so. Ob du „ihm“ von der Abtreibung erzählt hast - oder es dir doch ganz anders überlegt hast?! Und eine engere Beziehung mit ihm doch für dich in Frage kommt. So ein unerwartetes Ereignis kann der Anstoß für Veränderungen sein, die man so gar nicht geplant hat. Veränderungen im positiven. Vielleicht sprecht ihr ausführlicher über eure Beziehung. Wie ihr weiterleben wollt. Was jeder sich vorstellt. Ich wünsch dir, dass du spürst, was für dich dran ist und eine gute Entscheidung triffst – mit der du auch noch in ein paar Jahren glücklich bist.

Alles, alles Liebe dir, Silvie

Kommentar von JennaJennifer ,

Danke Liebe Silvie 

Hab mich dazu entschlossen ihm die Warheit zu erzählen er hat immer nachgefragt warum ich mich so zurück ziehe...Natürlich war/ist er alles andere als davon begeistert...aber er wollte nicht das ich es abtreibe er sagte er ist für mich und dem kleinen da und unterstützt uns und meinte das er gefühle für mich hat und dich von deiner frau trennt..aber weiß nicht ob ich ihm das glauben kann :(

Antwort
von NicoleU, 65

Ich würde es ihm vorher sagen.
Du kannst ja direkt sagen dass du einen Abbruch planst.

Aber was wenn er das garnicht will. Wenn er eh nicht so glücklich in seiner Beziehung ist? Vielleicht möchte er das Kind mit dir! Es ist ja kein Auto das du verschrottest sondern ein Kind, dem du nicht die Chance auf ein Leben gibst. Ich finde es sehr leichtfertig, wie du mit der Entscheidung umgehst.
(Bin übrigens eine Frau)

Kommentar von JennaJennifer ,

Naya danke für deine Antwort...bin mir e nicht wirklich sicher ob ich das überhaupt will aber zwischen uns ist immerhin für ne Bezihung der Altersunterschied auch zu groß oder? :/

Kommentar von NicoleU ,

Nö - das finde ich nicht. 9 Jahre hört sich vielleicht viel an, aber ich kenne einige Paare mit so einem Altersunterschied. Bei manchen war die Frau noch jünger als du jetzt und es hält schon lange.

Wichtiger aber finde ich, dass die Sache mit der Abtreibung von dir noch mal überdacht wird. Mach sowas nicht so leichtfertig. Da musst du dir ganz sicher sein, das ist ein nicht wieder rückgängig zu machender, aber schwerwiegender Eingriff in dein Leben und deine Psyche.

Antwort
von silvie78, 29
Sag Ihm bescheid

Hallo du Liebe,

ist doch gut, dass du ihm die Wahrheit erzählt hast! Du warst bestimmt sehr aufgeregt und ein bisschen bange, oder?! Er hat es ganz gut aufgefasst, dass du schwanger bist. Möchte, dass du nicht abtreibst, sondern will für dich und das Kleine da sein. Wow! Das hättest du gar nicht so erwartet? Es ist nochmal ganz offen. Du kannst ihm noch gar nicht so richtig glauben. Und es bringt dich durcheinander.

Möglicherweise ist es wirklich so, dass eure Beziehung am sich verändern ist. Wie geht’s dir bei dem Gedanken? Habt ihr in der Vergangenheit schon mal drüber gesprochen, dass ihr eure Beziehung fest macht? Oder was lässt dich dran zweifeln, dass er es jetzt ernst meint? Dann gib euch doch auf jeden Fall nochmal ein bisschen Zeit. Wie weit bist du in der Schwangerschaft? Verschiebe den Termin zur Abtreibung doch nochmal. Mit diesem möglichen neuen Vorzeichen für eure Beziehung wäre es wert, nochmal neu zu prüfen, wie was möglich wäre. Was meinst du?

Ich hab’ dir übrigens eine Freundschaftsanfrage mit
einer kurzen Nachricht geschickt. Hast du sie schon gesehen? Viele liebe Grüße und ich freu’ mich auf deine Antwort.

Herzlich, Silvie


Kommentar von JennaJennifer ,

war sehr aufgeregt ja...naya wir haben seitdem nicht mehr viel drüber gereded wie es weiter geht oder was das zwischen uns ist!

was mich drann zweifeln lässt ist einfach das, er in ner bezihung ist und dauernd sagt er reded mit seiner freundin und will sich trennen aber nie geht da was voran...irgendwie hab ich das gefühl er weiß selbst nicht was er will^^ Er hat gesagt er braucht zeit um drüber nachzudenken wie es weiter geht und natürlich gib ich ihm die auch! :)

Sorry hab irgendwie nix bekommen :/

Antwort
von juliajasemin, 77
Sag ihm nichts davon

Ich bin zwar eine Frau, antworte aber trotzdem. Ich würde genauso wie Du
handeln, kann ich sehr gut nachvollziehen. Und ich würde dem Mann
nichts davon sagen. Es würde ihn belasten, die Affäre würde leiden. Es
ist mein Körper, meine Entscheidung, meine Gedanken. Hier gilt nicht,
geteiltes Leid ist halbes Leid. Es würde sich verdoppeln.

Und wer weiß, wie er darüber denkt. Am Ende macht er Dir noch Vorwürfe.

Ich würde eine gute Freundin einweihen, die mich auch begleiten würde. Mehr nicht.

Antwort
von lindgren, 74

Ich bin eine Frau und da du sowieso einen Abtreibungstermin hast, würdest du dann deinen Liebhaber vor vollendeten Tatsachen stellen. Abgesehen davon könnte er auch ganz anders reagieren. Was, wenn er mit einem Abbruch nicht einverstanden wäre? Was, wenn er das Baby will? Dürfte er da nicht auch etwas dazu sagen können? Er könnte nach deiner Auskunft womöglich jeden Kontakt mit dir abbrechen - und erleichtert sein, nicht nochmal Vater zu werden........

Entscheide selbst. Ich kann dir diese Entscheidung nicht abnehmen.


Antwort
von Miss79, 52
Sag Ihm bescheid

und wie soll es nachher weitergehen? So tun, als ob nichts gewesen wäre? Die Beziehung weiter locker führen?
Es könnte dich sehr belasten. Tragt zumindest das gemeinsam.

Antwort
von ctest, 31
Sag ihm nichts davon

Das musst Du selbst entscheiden. Ich verstehe nur nicht warum Du so lange gewartet hast bis eine "Abtreibung" nötig ist.

Antwort
von diesdassoundso, 67

Versetz dich mal in die Lage der frau

Antwort
von Annika267, 60

Sag ihm nichts davon und beende das ganze! Melde dich nie wieder bei ihm !!!

Antwort
von MCLJT, 62

Da kann das Kind doch nichts für. Ich würde dem Mann auf jeden Fall sagen, dass du schwanger bist.

Antwort
von Eeyou, 39
Sag Ihm bescheid

Du bist assozial, wenn du ihm nichts davon sagst. Hallo? Hier geht es immernoch um ein Menschenleben, dass du auslöscht, was sein Fleisch und Blut ist.

Kommentar von Hasenfan741 ,

Wie kann man ein Menschenleben auslöschen das noch gar nicht existiert?? Es ist ihre Entscheidung und sie ist deshalb auch nicht asozial o.ä. sondern vernünftig und objektiv. Was soll sie oder der Mann denn mit dem Kind machen? Glaubst du er würde seine Frau für ein Ungeborenes verlassen? Es ist ihre Entscheidung und wenn sie abtreiben will dann hat sie jedes Recht dazu!

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten