Frage von jaokjaok, 214

AfD wählen für moderne Drogenpolitik?

Hallo,
Durch die aktuellen Drogengesetze fühle ich (und viele andere) mich kriminalisiert und ausgegrenzt ohne das ich jemandem anderen außer mir schade. Ich habe mitbekommen das die AfD für eine Legalisierung ist. Jedoch habe ich bedenken AfD zu wählen da sie ja als sehr rechts gelten.
Was ist eure Meinung dazu?
Lg Jojo

Antwort
von john201050, 26

wähle lieber die linken, wenn du für eine legalisierung bist. die AfD wird ganz sicher nichts erlauben, das ist quasi die csu von vor 10 jahren. erzkonservativ - alles neue, andere oder sonst wie nicht im eigenen inzestdorf vorhandene ist böse und gehört rücksichtslos verfolgt.

dem gysi traue ich als einzigem politiker zu, seine versprechen auch mal umzusetzen, sollte er mal in die position dazu kommen.

mein vertrauen in die wahlversprechen vom rest ist nicht vorhanden.

wenn links nicht so deins ist, dann gibts ja noch die PARTEI.

grüne gehen auch noch, aber ob die tatsächlich umsetzen was sie versprechen ist auch zweifelhaft.

Antwort
von logbkzv, 60

Ich denke nicht, dass in den nächsten paar Jahren da viel passieren wird, egal wen du wählst

Antwort
von FrageAntwo, 82

Zwar mag die AfD in diesem Punkt deiner Meinung entsprechen sonst ist sie jedoch eine rassistische,rechtspopulistische bis rechtsextreme,völkische und menschenverachtende Partei.Daher würde ich dir nicht empfehlen Sie zu wählen 

Wenn du für die Legalisierung von Cannabis bist dann wähle doch die Grünen oder die FDP.Die wollen das auch 

Kommentar von Crunchy1 ,

Schöne Antwort! ich wähle auch immer die grünen mit der Hoffnung auf eine Legalisierung!

Kommentar von jaokjaok ,

Ich bin aber für eine Legalisierung aller Drogen, da ist sie die einzige Partei. Ich werde mir mahl das Programm durchlesen denn Rechtsextreme will ich wirklich nicht wählen!

Kommentar von Leonider ,

die Linke ist auch für eine Legalisierung aller Drogen

Kommentar von FrageAntwo ,

Oder guck dir mal an was manche AfD Vertreter so von sich geben

zB 

Björn Höcke Fraktionschef der AfD in thüringen

(...) In Afrika herrscht nämlich die sogenannte r-Strategie vor die auf eine möglichst hohe Wachstumsrate abzielt dort dominiert der sogenannte Ausbreitungstyp (...) Die Evolution hat Afrika und Europa- vereinfacht gesagt-zwei unterschiedliche Reproduktionsstrategien beschert(...)

Oder auch letztens ein anderer AfD Politiker der auch an deren Parteitag teilgenommen hat

Man muss sich nur an den Zweiten Weltkrieg erinnern, an unsere eigene Geschichte. Was haben wir denn da mit den Juden gemacht? Da gab es doch auch Möglichkeiten. Was anderes wird bald gar nicht mehr möglich sein. Die Flüchtlinge gehen ja nicht freiwillig.

Kommentar von jaokjaok ,

*mal

Kommentar von jaokjaok ,

Von den bin ich leider auch nicht so begeistert😐

Kommentar von jaokjaok ,

Wtf??
Glaub das Thema AfD wählen ist für mich erledigt...

Kommentar von FrageAntwo ,

Sehr gut

Antwort
von denkvielmehr, 5

Ich habe in manchen Punkten meiner Einstellung zwar auch weit rechtskonservative Ansichten und bin ebenfalls der Ansicht daß es in unserem Land so nicht weitergehen kann wie jetzt, allerdings halte ich es für gefährlich die Afd oder die NPD zu wählen. Wer sich mit diesen Parteien mal etwas tiefgründiger beschäftigt, der stellt fest daß die Möglichkeit besteht durch diese Parteien wieder Verhältnisse wie im dritten Reich zu bekommen. Abgesehen davon daß ich finde daß man trotz Andersrassigkeit im Umgang miteinander niemals vergessen sollte daß alle Menschen auf der Erde vollwertige und gleichwertige Menschen sind und daß ich finde daß wir alle respektvoll miteinander umgehen sollten, bedeuten Verhältnisse wie im dritten Reich auch unschöne Lebensbedingungen für die eigene Bevölkerung und viel Leid, die Dokumentationen darüber sollten allen bekannt sein. Ich kann verstehen daß man an unserem derzeitigen System etwas verändern will und bin ebenfalls dafür, das kann man aber auch erreichen indem man einfach eine ungültige Stimme bei der Wahl abgibt (zum Beispiel indem man einfach überall auf dem Stimmzettel Kreuze macht). Wenn man einfach nur nicht zur Wahl geht, zählt das trotzdem so als ob man hingegangen wäre nur daß die Stimme dann auf alle Parteien aufgeteilt wird und die Parteien auch noch für diese Stimme Geld bekommen. Anders ist das wenn man ungültig wählt, dann wird die Stimme nämlich gesondert als ungültige Stimme registriert, keine Partei bekommt Geld für diese Stimme und wenn das viel mehr Leute so machen würden, würde die Obergrenze für die Parteienfinanzierung auch sinken so daß die Parteien weniger Geld bekommen, auf die Art kann man die großen Parteien nämlich auch dazu bewegen ihren Kurs zu ändern weil die dieses Geld nämlich gerne bekommen würden, man muß also nicht bestimmte Parteien dafür wählen.

Antwort
von Havenari, 46

Wenn du dir eine "moderne" Politik wünschst - auf welchem Gebiet auch immer - ist die AfD genau das Gegenteil von dem, was du suchst.

Die ganze Zielrichtung der AfD geht dahin, unseren Staat so ungefähr 50 bis 60 Jahre in die Vergangenheit zu schicken. Keine Frauenrechte, keine Gewerkschaften, keine Einwanderer (da sind wir schon eher bei 60 als bei 50 Jahren). Die "gute alte Zeit" halt, als Homosexualität noch eine Straftat war und man Kinder nach Herzenslust verprügeln durfte.

Willst du das wirklich?

Glaubst du ernsthaft, dass eine Partei mit solchen Idealen einen Freibrief für Drogen ausstellen wird?

Weitaus wahrscheinlicher ist, dass die law-and-oder-Mentalität darauf abzielt, jeden Kiffer hinter Schloss und Riegel zu bringen. "Zero tolerance" ist ein populäres Stichwort. Die AfDioten würden dir eher die Rübe abhacken (auf die Todesstrafe sind sie ja ganz geil), ehe sie dich einen Trip einschmeißen lassen.

Antwort
von rambosopa, 73

Du solltest nicht eine Partei nur wegen eines Aspektes ihres Programms wählen. Wenn es dir nur um die Legalisierung von Hanf geht, kannst du auch die Grünen wählen oder die Piraten. Oder mache einen Urlaub in Holland oder Finnland.

Kommentar von jaokjaok ,

Mir gehts nicht nur um Hanf, aber ja ich kann sie nicht wegen nur einem Grund wählen.

Kommentar von Manioro ,

Schau mal in den Wahl o mat.  Ich bin  mir fast sicher, dass die ein oder andere Partei ebenfalls die Legalisierung von Cannabis im Programm haben. die passen dann vielleicht auch besser zu deinen anderen Einstellungen

http://www.bpb.de/politik/wahlen/wahl-o-mat/229190/wahl-o-mat-berlin-2016

Kommentar von jaokjaok ,

Danke werde den Wahl o mat mal machen

Antwort
von aXXLJ, 18

Seit wann ist die AfD für eine Legalisierung von Drogen? Wo steht das? Im Parteiprogramm?

Kommentar von jaokjaok ,

Süchtigen und sonstigen Konsumenten ist daher die Möglichkeit zu geben, im Wege der kontrollierten Abgabe in den Genuss von Drogen zu gelangen, wenn und soweit auf diese Weise der von Drogenbanden beherrschte Schwarzmarkt ausgetrocknet und die Macht der Verbrecherorganisationen entscheidend geschwächt werden kann.
Aus dem Wahlprogramm

Kommentar von aXXLJ ,

Die AfD solltte wissen, dass man nicht mehr von "Sucht" (Süchtigen) spricht - sondern von "Abhängigkeit" (Abhängigen).
Noch viel mehr aber sollte die AfD wissen, dass "Süchtige" bereits mit (wahlweise) Methadon, Methadicct, Subutex oder Diamorfin substituiert werden (können) und "sonstige Konsumenten" keineswegs eine rechtsextreme Partei benötigen, um sich mit dem (Rausch-)Mittel ihrer Wahl zu versorgen.

Wer auf Frauen und Kinder (Flüchtlinge) schießen lassen würde, ist (u.a. aus ethischen Gründen) nicht wählbar.

Antwort
von MehrPSproLiter, 87

Davon würde ich nicht abhängig machen, wen ich wähle. Das ist kein Grund, die AfD zu wählen.

Antwort
von Manioro, 83

Lies dir ihr sonstiges Wahlprogramm mal durch und überleg mal, in wie weit eine Legalisierung von Drogen da hinein passen würde.  Ich vermute eher Opportunismus.

Kommentar von jaokjaok ,

Okey danke für die Antwort!

Antwort
von Beantworter1112, 47

Wenn es dir nur um Drogen geht, dann solltest du gar keine Partei wählen, denn bei jeder Partei, geht es nicht nur um Drogen.

Ich denke nicht, dass du für Atomstrom, Kraftwerke usw. bist. Deshalb solltest du schon mal nicht die AfD wählen.

Überfliege mal die Zusammenfassungen der Parteiproramme und Du wirst schon eine Richtige finden, die deine Drogenpolitik entspricht... (Und zudem noch ein paar andere Dinge)

Antwort
von Leonider, 48

auf keinen Fall deswegen die AfD wählen.

Antwort
von AntwortMarkus, 66

Die AFD verspricht alle, um an die Macht zu kommen.

Wer nicht männlich, wohlhabend, unter 40 ist, wird unter der Politik der AFD leiden.

Einfach mal Wahlprogramm lesen.

Kommentar von PantherInBlack ,

Jede Partei verspricht etwas und haltet es nicht ein -.-

Kommentar von Leonider ,

Falsch. Die Sprüche die auf den Plakaten stehen sind keine Versprechen, sondern Hinweise, in welche Richtung die Partei mit ihrer Politik gehen will. Die AfD bietet jedoch Lösungsvorschläge an, die einfach nicht umsetzbar sind. 

Kommentar von jaokjaok ,

Danke für die Antwort, ich werde es mal lesen

Kommentar von blaurot8 ,

Die AFD schon

Antwort
von randomhuman, 54

Die Grünen haben eine recht lasche Drogenpolitik.

Ich bin zwar kein Fan von solch einer Drogenpolitik aber jedem das seine. Ist für mich nicht wirklich Wahlentscheidend.

Kommentar von jaokjaok ,

Mir geht es nicht nur um Hanf. Und die grünen sagen zwar sie wollen etwas tun, machen dann aber eh wieder nix. Das das nicht nur der einzige Wahlgrund sein kann stimmt aber.

Kommentar von randomhuman ,

Ob die das machen kann ich dir natürlich nicht sagen. Aber warum sollte die AfD mehr erlauben. Es geht maximal um Hanf. Alles andere erübrigt sich von alleine. Wir sind hier nicht in Zone C.

Antwort
von ThomasV20, 86

Wähl sie nicht. Du wählst halt nicht nur einen Punkt sondern das ganze Programm 

Kommentar von jaokjaok ,

Ja ich les werde das Programm bald  lesen und mir meine Meinung bilden.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten