Frage von Tiger111, 163

AfD liegt jetzt bei 8%, ist das für Deutl. eine Gefahr?

Hallo,

bis jetzt habe ich über die AfD in den Medien meistens negatives gehört, aber wenn ich mir die AfD-Hompage oder YouTube Videos anschaue klingt mir dieses Partei sehr interessant vor. Ich bin neutral und schaue mir die alle Parteien gleich an.

Nun liegt die AfD bei 8% (31.10.2015). Ist der gut für Deutl. oder eher gefährlich wenn AfD bei der BTW 2017 die 5% hürde schafft? Ganz wichtig! Würde AfD mit CDU koalieren (Koalition)?

MfG

Antwort
von 1xxx1, 92

Du solltest nicht fragen, ob die AfD ein Problem ist, sondern ob die 8% (also etwa ~5.000.000 Bürger) wahlberechtigte Bürger (etwa 64.000.000 Bürger) die die AfD wählen ein Problem sind. Btw: Ich hab hier noch die die Frage gelesen, ob die Linken ein Problem sind, obwohl die 10 Jahre lang vom Verfassungsschutz beobachtet worden sind.

Ich könnte noch mehr dazu schreiben, aber ich lass es sein und verlinke einfach mal auf Folgenden "Welt"-Artikel: http://m.welt.de/politik/deutschland/article148224504/AfD-leidet-an-erfolgreiche...

Falls du den Artikel ließt, dann bitte ganz PLUS (einem Teil) der Kommentare.

Antwort
von stitsch, 118

Was soll daran gefährlich sein? Die CDU ist mittlerweile so weit nach Links gerrückt, dass es neben den Linken, SPD und den Grünen "Gutmenschenparteien" ja keine Alternative mehr gibt. Da ist es genau richtig, dass es die AFD gibt.
Wenn man sich das Programm von der AFD durchließt kann ich auch nicht auf irgendwelche Gefahren schließen. Im Gegenteil, eher auf positives.

Kommentar von spellon ,

Bitte ordne die CDU nicht bei den Linken ein. Sie fischt teilweise in den Gewässern der Linken wenn es sich nicht vermeiden lässt, ist aber meiner Meinung nach eher genau wie die SPD inzwischen die FDP 2.0. Die Linken beispielsweise wollen ein Ende des Krieges, einen Stopp der Waffenexporte und eine Absicherung der Bürger. Die FDP 2.0 will Flüchtlinge in Zelten unkotrolliert halten bis sie sich selbst und der Umgebung auf den Sack gehen, dafür aber Geschäfte und Kriege in den Entsprechenden Ländern aufrecht erhalten und billige Arbeitskräfte, auch in  Form von Zuwanderern rekrutieren.

Antwort
von Allexandra0809, 163

Da sind andere viel gefährlicher. Hab auch schon einiges über diese Partei gehört, was aber nicht negativ war. Vor allem sind 8% nicht viel, da kann noch nicht viel passieren. Mal etwas frischen Wind finde ich ganz gut.

Antwort
von Lazarius, 102

@himako333

Haben denn Menschen die weniger Ermangelung von Allgemeinbildung haben, Pegida zu verhindern versuchen, mit allen Mitteln, und dabei oder anschließend Autos anzünden, Polizeiwachen zerstören und ältere Menschen bedrohen mehr Aussichten auf eine bessere MENSCHENFREUNDLICHE und BÜRGERNAHE Politik?

Kommentar von Lazarius ,

P. S. Das ist ausdrücklich meine persönliche Meinung. Zurzeit habe ich den Eindruck, dass alle Parteien, gleich welche, eine gewisse Ermangelung an bürgernahe Politik haben.

Antwort
von Th32PaC, 53

Also 1.
in denn MEDIEN hast du das gehört 2. Warum aufeinmal hat die afd so viele stimmen?
Antwort:
• das Volk tut die CDU protestieren, da man flüchtlinge aufnimmt und das Volk selbst leidet
• Man ist in der Europa ein machthaber (damit mein ich, das man eines der Stärksten länder ist) haben wir viel Last auf uns drauf
• wir müssen jedem land in der EU helfen die pleite ist (z.B. Griechenland, Spanien ...)
• die AFD bleibt nicht mit denn 8%, wenn die CDU ihre Politik bisschen ändern würde.
3. was für ein zufall das AFD zufällig gegen diese Sachen auch ist (gegen denn Euro, Europa, Flüchtlinge ...)

Antwort
von Daria700, 5

Keine Panik,die AFD wird die notwendigen Stimmen sicher nicht bekommen!

Allso warum diese Panik,CDU wird sicher von der SPD abgelöst und in 4Jahren umgekehrt immer das selbe!Allso wozu noch wählen gehen?Ändern wird sich an den derzeitigen Deutschland gar nichts ausser das es weniger Geld für Arbeiter geben wird!Müssen jetzt die Flüchtlinge finanzieren!

Antwort
von emsiger, 125

Selbst einem Kind sollte einleuchten, dass kein Land der Erde unbegrenzt viele Menschen aufnehmen kann. Derzeit kommen pro Tag etliche Tausend Menschen nach Deutschland,das Wort "Asyl" auf den Lippen habend. Man multipliziere das mit 365 (Zahl der Tage im Jahr).Abgeschoben wird kaum. Alleine deswegen ist die AfD sehr nötig, weil die Altparteien nichts Substantielles gegen die Asylantenflut unternehmen, sondern nur Symbolpolitik betreiben.

Kommentar von hey37 ,

die afd ist aber mehr als gegen einwanderung von flüchtlingen! befasst euch mehr mit der afd damit ihr seht was sie alles vorhaben, alles in allem wollen sie uns in die 50er Jahre zurückbringen!

Antwort
von Interesierter, 127

Die AFD ist eine konservative Oppositionspartei. Sie ist weder fähig, noch willens Regierungsverantwortung zu übernehmen.

Wer sich das Programm der AFD mal anschaut, dem wird auffallen, dass die meisten Punkte mit "Wir fordern...." anfangen. Hier wird ganz klar definiert, dass die AFD nicht selbst gestalten will. Vielmehr will sie, dass Andere ihre Vorstellungen verwirklichen sollen. So funktioniert Demokratie nicht.

Wer wirklich etwas gestalten will, der muss Lösungen anbieten und nicht nur Forderungen an Andere stellen. Solange die AFD hier nicht erwachsen wird, ist und bleibt sie ein Haufen von Träumern, die der D-Mark hinterhertrauern.

Reden schwingen ist eine einfache Sache. Selbst das Ruder in die Hand zu nehmen, ist dann schon bedeutend schwieriger.

Kommentar von 1xxx1 ,

"Sie ist weder fähig, noch willens Regierungsverantwortung zu übernehmen"

Und woran willst du das ausmachen? Daran, "dass die meisten Punkte mit "Wir fordern...." anfangen." -deiner Aussagege nach-?

"So funktioniert Demokratie nicht."Du folgerst also:     Einige Punkte fangen mit "Wir wollen..." an -->

Das bedeutet, dass die AfD nicht fähig ist selber etwas auf die Beine zu stellen, sondern die Arbeit andere machen lassen will -->

Das widerrum ist undemokratisch

Naja, jeder darf glauben was er will.

Undemokratisch ist es, weiter hunderttausende "Flüchtlinge" ins Land zu lassen obwohl die Mehrheit der Deutschen das ablehnt (56%).

Und solange Merkel + die Altparteien Politik entgegen der Mehrheit des Voljkes macht, kriegen die Parteien Zulauf, die willens sind die Wünsche der Mehrheit der Bürger auszuführen. Solange Merkel bei ihren antidemokratischen, weil nicht von der Mehrheit der Bürger getragen, Entscheidungen bleibt, wird die AfD auch weiter wachsen. Und das ist auch gut so.

Kommentar von Interesierter ,

deiner Aussagege nach-?

Lesen bildet! http://www.alternativefuer.de/programm-hintergrund/programmatik/

Das widerrum ist undemokratisch

Das Grundprinzip der parlamentarischen Demokratie besteht darin, dass verschiedene Parteien verschiedene Politikrichtungen "anbieten". Aus dieser "Auswahl" kann dann der Wähler die nach seiner Ansicht beste Möglichkeit aussuchen und wählen. Lies einfach nur das oben verlinkte Programm durch und du wirst selbst feststellen, dass die AFD nicht bestrebt ist, selbst die Zügel in die Hand zu nehmen und zu regieren.

Das Programm ist ein Sammelsurium an populistischen Forderungen. Forderungen werden generell an Andere gerichtet. Wer Forderungen an Andere richtet, will eben nicht selbst verändern sondern fordert von Anderen, dass diese die Veränderungen durchführen sollen. Ich hoffe, du erkennst den Unterschied.

Wir haben eine parlamentarische Demokratie. Das heisst, die Regierung muss nicht in jeder einzelnen Entscheidung die Zustimmung einer Volksmehrheit haben. Ob das letztlich bei den nächsten Wahlen Auswirkungen hat, werden wir sehen.

Kannst du einfach mal erklären, wie man das anstellen wollte, die Flüchtlinge draussen zu halten? Das wäre letztlich nur durch Grenzsicherungsmaßnahmen wie z.B. Zäune, Mauern und massenhaft Personal machbar. Würde die AFD das, wenn sie an die Regierung käme, wirklich durchziehen? Wohl eher nicht.

Antwort
von Wolli1960, 70

Nein! Eine rechtskonservative Alternative zur Union, die konservative Wähler immer mehr vernachlässigt, ist dringend erforderlich. Rechtskonservativ und rechtsextrem (wie die NPD) sind immer noch zwei grundverschiedene Dinge.

Antwort
von himako333, 89

die Leute , die in Ermangelung von Allgemeinbildung den  Pegida- "Stars" , der AfD zujubeln, werden   bei Menschen mit besserer Bildung kein Kreuzchen ergattern können :)) sind kein Gespräch- geschweige Verhandlungpartner !

 

Antwort
von Hendrikjanssen, 122

Also ich denke nicht dass das gefährlich wird ich bin gegen keine Partei aber trotzdem denke ich dass das nicht so passiert ist ja erst 8%

Antwort
von AliasADSE1, 74

Ne eher nicht
Die CDU und die Merkel haben schon genug angerichtet, da wird man doch nicht mit Ihnen eine Koalition eingehen

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community