Frage von teletobbi, 125

AfD - Wer sollte Spitzenkandidat der Alternative für Deutschland zur Bundestagswahl 2017 werden?

Eine Frage für die AfD-Wähler und Mitglieder. Außerdem, könntet ihr euch unter bestimmten Vorraussetzungen vorstellen auch eine andere Partei als die AfD zu wählen? Beispielsweise die CDU wenn Seehofer (CSU) Kanzlerkandidat wird oder Merkel nicht mehr zur Wahl antritt? Oder die Linkspartei unter bestimmten Voraussetzungen, wenn ihr noch zwischen beiden Lagern tendiert? Seid ehrlich und diskutiert bitte sachlich.

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von W4hrheitsf1nder, 71

Hallo,

auch wenn die meisten Deutschen das mittlerweile vergessen haben .. man sollte eine Partei aus Überzeugung wählen bzw. weil man sich mit deren Inhalten identifizieren kann und nicht wegen Spitzenkandidaten die man vllt sympathisch findet.

Ich würde die AFD niemals wählen und hoffe das von ihr in 2 Jahren genauso wenig zu hören sein wird wie von den Piraten aktuell.

Mfg

Antwort
von RipeClown, 28

Da fragst du die falschen.

Die meisten AfD Wähler kennen doch noch nicht mal das Wahlprogramm der AfD 😂😂😂

Antwort
von Apfelkind86, 55

Juckt eh keinen, bei dieser 12% Partei.

Aber darf ja jeder seinen Spaß haben. Dann bin ich für Höcke. Da haben die wenigstens einen Demagogen, der die neuen rassistischen Inhalte glaubhaft vertreten kann.

Kommentar von Jersey11 ,

12% ist lächerlich? Du scheinst etwas verwechselt zu haben, die AfD steht bei 14% Bundesweit. Außerdem: Warum gibst du überhaupt eine Antwort, wenn du gar nicht gefragt wirst?

Kommentar von Apfelkind86 ,

http://www.wahlrecht.de/umfragen/

Und auch 14% sind nichts, bei dem man sich auch nur annähernd um sowas wie einen Spitzenkandidaten Gedanken machen müsste. xD

Tröste dich: Selbst die SPD muss sich darum keine großen Sorgen machen, es wird Merkel noch einmal und das ist auch sehr gut so.

Antwort
von AalFred2, 18

Die sinnvoller Frage hier wäre: Warum sollte die AFD ein Spitzenkandidaten haben? Ansonsten dürfte Meuthen zu intellektuell und Höcke dann doch zu primitiv für weite Teile der AFD-Wähler sein.

Antwort
von MickyFinn, 42
Frauke Petry

,,könntet ihr euch unter bestimmten Vorraussetzungen vorstellen auch eine andere Partei als die AfD zu wählen?"

Ja... Seehofer (CSU) als Kanzlerkandidat... oder auch Wagenknecht (Linke), wobei letzteres ziemlich schwierig ist, da der Parteiinterne Gegenwind ganz schön heftig sein würde.

 

Kommentar von teletobbi ,

Das heißt du würdest die CDU in deinem Bundesland wählen, wenn Seehofer Kanzlerkandidat der Union werden würde? Derzeit ist Wagenknecht Oppositionsführerin und Vorsitzende der Linkspartei. Würdest du es ernsthaft in betracht ziehen sie am Ende zu wählen? Wäre der Widerstand in der Linkspartei gegen Wagenknecht wirklich anders als der Widerstand der AfD gegen Petry?

Antwort
von lupoklick, 11
Andere

("Doktor") Andreas Scheuer, derzeit noch CSU

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community