Frage von tomhardcastle, 22

ätte eine frage wegen diazepam?

habe 12 jahre diazepam- ratiopharm 10mg tropfen und zolpidem genommen, wg. schlafstörungen seit kindheit ( auch mutter , tante , cousine etc. leiden) hausarzt hat leider voriges jahr nicht mehr verschrieben, habe mich seitdem ohne durchgeschlagen, es wird aber langsam mit dem schlaf wieder schlechter.

wie könntest du helfen? mfg tom

Antwort
von marenka111, 20

Soviel ich weiß darf ein Hausarzt  Diazepam und Zolpidem nicht verschreiben, sondern nur ein Facharzt. ( Psychiater). Dann müsstest du es auf diesem Weg versuchen.

Kommentar von Seanna ,

Natürlich DARF er das. Darf jeder Arzt. Ist halt nur in der Dosis und über Jahre dämlich und er steht mit einem Bein im Knast.

Kommentar von marenka111 ,

Naja, bei uns versteht man in dem Zusammenhang was mit                          ,, DARF,, gemeint ist.  

Antwort
von herja, 17

Hi,

der Arzt wird dir ja auch triftige Gründe dafür genannt haben.

Diazepam behandelt nicht die Ursachen, sondern nur die Symptome. Es ersetzt nicht die Behandlung möglicher zugrundeliegender psychischer Beschwerden.

http://www.gesundheit.de/medizin/wirkstoffe/beruhigungsmittel/diazepam


Antwort
von Seanna, 14

Lass dich vom Psychiater auf ein Antidepressivum oder Neuroleptikum einstellen.

Die bekommst du auch weiter verschrieben bei Bedarf und sie machen nicht abhängig - was der Grund sein dürfte, warum der Arzt es nicht weiter verschreibt.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten