Frage von Benjamin12332, 30

Äsop und der Esel interpreatation?

Der Esel sprach zu Äsop: „Wenn du wieder ein Geschichtchen von mir ausbringst, so lass mich etwas recht Vernünftiges und Sinnreiches sagen."

„Dich etwas Sinnreiches!", sagte Äsop; „wie würde sich das schicken? Würde man nicht sprechen, du seiest der Sittenlehrer, und ich der Esel?"

Was interpreatiert Ihr so, bitte Helft mir

Expertenantwort
von Volens, Community-Experte für Schule & deutsch, 19

Soweit ich informiert bin, ist es ja keine Fabel von Äsop, sondern eine von Lessing über "Äsop und den Esel", wobei Lessing zu kritisieren hat, dass der Esel bei Äsop immer sehr einseitig dargestellt wird.

Deshalb gibt er ihm Raum, sich auch einmal zu wehren und Äsop vorzuwerfen, dass er ihn, den Esel, immer nur als dumm darstelle.
Würde nämlich Äsop diese Verhaltensweise ändern, könnte es sein, dass er selbst ganz dumm dastünde.

Die Moral wäre:
um etwas abschließend zu beurteilen, muss man immer beide Seiten sehen und hören.

Kommentar von Benjamin12332 ,

Sehr hilfreich hast 100% !
Dankeschön

Antwort
von Matthew76, 3

Viele Eselsfabeln stammen von Äsop, diese nun gerade nicht. Sie stammt von Gotthold Ephraim Lessing.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community