Ärztliches Atest nachreichen?

... komplette Frage anzeigen

8 Antworten

Fakten zum Thema Krankschreibung:

Wichtig ist zudem noch - was steht im Arbeitsvertrag - bis wann muß die Krankmeldung dem Arbeitgeber vorliegen.

Real benötigst Du nur eine Krankschreibung rückwirkend ab Montag. Außer im Arbeitsvertrag, bzw. " Nachtrag " steht explizit etwas anderes.


Darf der Arzt rückwirkend krankschreiben? » Traphan & Graute

www.fachanwalt-arbeitsrecht-essen.de/976/darf-der-arzt-rueckwirkend-krankschreiben/

16.04.2013 - Ein Arzt darf in engen Grenzen auch rückwirkend eine ... werden, dass er erkrankt ist ........ 

Kündigung wegen verspäteter Krankmeldung? Machen Sie es besser ...

https://www.wirtschaftswissen.de/.../kuendigung-wegen-verspaeteter-krankmeldung-...



Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Also mal ehrlich... Wie viele Junge Leute rennen zum Arzt klagen über Kopfschmerzen und freuen sich über eine Woche Urlaub?

Klar schreibt dich dein Arzt rückwirkend krank. Ich war in der selben Situation. Donnerstag Krank geworden und gedacht Montag ist alles wieder gut. Tja war am Sonntag im Krankenhaus und es ging nichts mehr. Das KH schreibt aber keine Krankmeldung. Am Dienstag bin ich auch wieder arbeiten gegangen in der Annahme das bei dieser 3 Tage keine Krankmeldung das Wochenende nicht dazu gehört was nicht der Fall ist. Mein Hausarzt hat mir ohne zu zögern die Krankmeldung gegeben. Er kennt normalerweise seine Patienten und wenn du nicht jeden Monat dort bist wegen einer Kleinigkeit dürfte das auch bei dir kein Thema sein.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

wirst du -glaub ich- nicht bekommen. Warum denn auch?? Du hast offensichtlich blau gemacht. Du kannst es nur noch lösen indem du ein Gespräch mit deinem Arbeitgeber suchst und dir Urlaubstage abstreichen lässt. Tip: Einstellung ändern, denn so wirst du in deinem Leben nicht weit kommen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Nein, die wirst du nicht bekommen. Woher soll der Arzt denn wissen, dass du wirklich krank warst und nicht einfach nur blau gemacht hast?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Es ist Unwarscheinlich, das dein Arzt dich rückwirkend Krankschreibt.

Versuch mit deinem AG zu verhandeln, dass er dir dafür wenn du hast Überstunden oder Urlaub abzieht.

Für ab sofort: Wenn du Krank wirst, vor Arbeitsbeginn auf Arbeit Anrufen dich Krankmelden, dann ab zum Arzt nach dem Arztbesuch nochmal auf Arbeit melden und bescheid sagen, bis wann du Krank bist. Den Krankenschein per Post innerhalb von 3 Tagen deinem AG zukommen lassen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Da sehe ich kaum bis keine Chance. Ein Arzt darf im Prinzip gar nicht rückwirkend krankschreiben. Denn das hieß ja, dass er ohne Begutachtung des Patienten handelt.

Manche Ärzte schreiben aber wenigstens 1-2 Tage Rückwirkend krank. Das würde in deinem Fall aber auch nicht mehr so funktionieren.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Naja, so viele Tage wird man im Normalfall nicht rückwirkend krank geschrieben.

Auf jeden Fall solltest du aber dein Glück beim Arzt versuchen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

geh zu deinem Hausarzt und erklär ihm die Situation, auch dass du der Meinung warst, dass man erst nach 3 Tagen den Krankenschein bringen muss und du dachtest, dass es ohne geht

dann geh zu deinem Vorgesetzten und nimm noch Jemand mit dem du Vertraust, dann erklär da das gleiche

ich gehe nicht davon aus, dass du gleich gekündigt wirst, im normal Fall gibt es erstmal eine Abmahnung (vor der Kündigung im Wiederholungsfall)

(sollte es eine Kündigung geben, dann bitte auf Wiedereinstellung klagen, da sie nicht Rechtens wäre)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?