Frage von Jasmall, 52

Ärztlicher Rat außerhalb der Sprechstunden?

Guten Tag. Ich bin weiblich, 21 Jahre alt und habe seit einigen Tagen ein Taubheitsgefühl im rechten Oberschenkel, das sich manchmal mit leichten Schmerzen beim Gehen äußerst. Vor einigen Wochen habe ich mich auf der Arbeit verhoben, das verursachte einen stechenden Schmerz im unteren Rücken. Da ich um diese Zeit weder meinen Hausarzt noch einen Orthopäden erreichen kann, frage ich mich: 1. Ist eine Untersuchung dringend notwendig? Wenn ja, wo lasse ich diese vornehmen? 2. Was könnte die Ursache dafür sein?

Mir ist klar, dass man keine genau Auskunft über das Internet erteilen kann, deswegen möchte ich ja von euch wissen, ob das ein Anliegen ist mit dem man den Ärztlichen Bereitschaftsdienst anrufen kann. Oder sollte ich lieber bis Montag abwarten? Ich kann das schlecht einschätzen.

MfG

Antwort vom Arzt online erhalten
Anzeige

Schneller und günstiger Rat zu Ihrer Gesundheitsfrage. Kompetent, von geprüften Ärzten.

Experten fragen

Antwort
von Negreira, 13

Notärzte und Bereitschaftsärzte sind ganz bestimmt begeistert, wenn Du Freitags nachmittags, also eigentlich schon NACH FEIERABEND wegen gesundheitlicher Beschwerden aufschlägst, die Du schon seit einigen Tagen hast.

Sorry, ich kann den anderen nur Recht geben: Damit kann man bis Montag warten. Wenn es so schlimm ist, hättest Du Deine Renovierung nicht durchziehen können und müssen. Und ja, ich weiß wovon ich rede, weil IMMER am Wochenende alle die Leute auftauchen, die keine Lust haben, auf einen normalen Termin zu warten und das Wochenende oder Feiertage so plötzlich kommt. Die sitzen dann stundenlang in der Notaufnahme oder möchten sogar gern  einen Hausbesuch, und die Patienten, die wirklich lebensbedrohlich erkrankt sind, können nicht behandelt werden, weil die Zeit einfach knapp ist. 95 % aller Menschen, die so hinkommen, werden wieder nach Hause geschickt. Da möchtest Du Dich doch bestimmt nicht einreihen.

Kommentar von Jasmall ,

Du bist also auch eine, die alles weiß. Schön. Es ist nur ein Taubheitsgefühl im Oberschenkel, warum sollte mich das davon abhalten eine Tapete abzureißen? Entschuldige dich enttäuschen zu müssen, aber ich suche selten einen Arzt auf und genau deswegen habe ich ja auch höflich gefragt, ob das ein Anliegen für einen Bereitschaftsarzt ist. Du solltest vielleicht nicht von deinen persönlichen Erfahrungen auf alle Menschen schließen, das ist beleidigend. 

Kommentar von Negreira ,

Ich schließe nicht von mir auf andere, sondern aus rein beruflichen Gründen, nämlich der der Medizinfrau. Ich würde mir nie anmaßen, über einen Menschen, den ich nicht kenne, zu urteilen. Du tust das.

Du hast eine Frage gestellt, die wir alle Dir beantwortet haben, und zwar so, wie wir denken. Wenn Dir die Antworten nicht gefallen, ist das nicht zu ändern. Wenn Du die Meinungen und Einschätzung anderer Menschen nicht teilst, ist das Dein gutes Recht. Aber wenn Du ehrlich bist, siehst Du, daß die meisten so geraten haben, wie ich es gemacht habe, daß Du anderer Meinung bist, ist vermutlich nicht zu ändern. Du hast Doch Deinen Entschluß offensichtlich längst gefaßt. Da möchte man Kritik oder Einwände anderer nicht hören. Damit kann ich leben.

Kommentar von Jasmall ,

Ich bin nicht anderer Meinung. Was denn für eine Kritik? Du wirfst mir aus heiteren Himmel vor ich würde die Zeit der Ärzte verschwenden und sie so an ihrer Arbeit behindern. Ich zitiere: 

''weil IMMER am Wochenende alle die Leute auftauchen, die keine Lust haben, auf einen normalen Termin zu warten und das Wochenende oder Feiertage so plötzlich kommt.'' Damit wirfst du mir vor, ich hätte mit ABSICHT darauf gewartet, dass FREITAG ist um mich DANN in die Notaufnahme zu setzen und Däumchen zu drehen.

Ich habe nie gesagt, dass ich so vorgehe, tue ich auch nicht. Ist ja Schwachsinn. Und weiter heißt es:

''die wirklich lebensbedrohlich erkrankt sind, können nicht behandelt werden, weil die Zeit einfach knapp ist.''

Okay, ich bin mit dessen bewusst, dass ich kein Notfall bin! Das einzige was ich gefragt habe ist, ob mein Anliegen einen Grund zum Handeln bedarf. Ich brauche keine Moralapostel von jemandem, der in seinem Beruf offensichtlich sehr gefordert und leidenschaftlich ist.

Außerdem bin ich mir dessen bewusst WESWEGEN ICH JA GEFRAGT HABE, OB ICH DIREKT HANDELN SOLLTE, WEIL ICH MIR NICHT SICHER WAR. Seufz. 

Antwort
von Schedixx, 28

Das taubheitsgefühl kann durch zu enge Hosen ausgelöst werden.

Kommentar von Jasmall ,

Das ist wirklich nicht hilfreich. 

Kommentar von Schedixx ,

es ist aber mein ernst.

Kommentar von ersterFcKathas ,

""" Vor einigen Wochen habe ich mich auf der Arbeit verhoben, das verursachte einen stechenden Schmerz im unteren Rücken. ""

Kommentar von Jasmall ,

Was hat das mit meinen Hosen zu tun?!

Kommentar von Schedixx ,

dann kann die Blut abgedrückt werden und das verursacht ein taubheitsgefühl

Antwort
von Carlystern, 22

Du machst solange schon mit rum und hast extra bis nach der Sprechstunde deines Arztes gewartet, somit kannst du damit auch bis Montag warten

Kommentar von Jasmall ,

Gut, dass du weißt was ich so den Tag über treibe.

Und dass du daher auch genau sagen kannst, dass ich EXTRA darauf gewartet habe mich an einen Arzt zu wenden, wenn der GESCHLOSSEN ist. Echt super Tipp von dir, Gratulation.

Aber vielleicht ist es auch so, dass ich es den Tag über kaum wahrgenommen habe, weil ich renoviere und als ich dann zur Ruhe kam und so durch die Wohnung lief, mir dieser Schmerz auffiel und ich mich DANN an einen Arzt wenden wollte.

Aber du weißt es ja besser.

Kommentar von Carlystern ,

Für den Ärztlichen Bereitschaftsdienst ist das kein Anliegen. Du hast das schon eine Weile, also bleib mal locker mit deinen 21 Jahren und warte bis dein Arzt geöffnet hat.

Antwort
von Gestiefelte, 19

Verhoben? Nerv eingeklemmt? Wenn dich die Schmerzen zu sehr nerven, geh halt zum Durchgangsarzt oder Betriebsarzt. Immerhin war es ja ein kleiner Arbeitsunfall.

Wenn du damit schon ein paar tage rumläufst, kannst du das auch noch bis Montag aushalten, finde ich. Das ist jetzt in meinen Augen kein Notfall.

ABER: ich bin kein Arzt.


Antwort
von ersterFcKathas, 33

ferndiagnosen kann keiner stellen... kann dir nur raten eine schmerzsalbe aufzutragen und wärme !! 

aber wenns bis montag nicht besser ist... geh zum doc...   gute besserung

Kommentar von Jasmall ,

Ich wiederhole mich da jetzt zwar, aber vielleicht solltest du die ganze Frage lesen, okay?

''Mir ist klar, dass man keine genau Auskunft über das Internet erteilen kann, deswegen möchte ich ja von euch wissen, ob das ein Anliegen ist mit dem man den Ärztlichen Bereitschaftsdienst anrufen kann. Oder sollte ich lieber bis Montag abwarten? Ich kann das schlecht einschätzen.

MfG"

Kommentar von ersterFcKathas ,

klar... deswegen hab ich dir den rat ja gegeben...

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community