Frage von bucan, 44

ärztlicher oder psychologischer Psychotherapeut?

Eine Freundin ist interessiert an Psychologie. Nur wissen wir nicht was die Unterschiede zwischen psychologischen Psychotherapeuten, ärztlichen Psychotherapeuten, psychologen, psychiatern usw sind. Wäre nett wenn jemand erklären könnte, was man in den einzelnen berufen macht, bzw was man dazu studieren muss. danke im voraus

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von kayo1548, 29

Psychologie hat mit Psychotherapeut erstmal wenig zu tun:

Psychologie ist eine Wissenschaft, die sich mit dem Erleben und Verhalten (primär von Menschen) beschäftigt.

Im Studium kommt nichtmal zwangsläufig klinische Psychologie (die sich mit psychischen Störungen beschäftigt) vor.

Nach dem Maser in klinischer Psychologie kann man eine 3-5 jährige Weiterbildung zum Psychotherapeuten machen.

Generell gibt es in Deutschland 3 Möglichkeiten Psychotherapeut zu werden:

-> die oben genannte

-> ein Studium der Medizin mit entsprechender Weiterbildung bzw Facharztweiterbildung

-> im Rahmen der Kinder- und Jugendpsychotherapie auch ein Studium der Pädagogik oder Sozialpädaogik.

Auch wenn die Tätigkeiten sich hier überschneiden sind das erstmal 3 völlig unterschiedliche Studiengänge.

Ein ärztlicher Psychotherapeut ist ein Arzt der nach seinem Studium eine entsprechende Weiterbildung oder seinen Facharzt in der Psychiatrie (und damit im Regelfall auch die Erlaubnis zur Ausübung der Psychotherapie erlangt hat) gemacht hat.

Ein Psychiather ist ein Arzt, der seine Facharztweiterbildung im Bereich der Psychiatrie gemacht hat.

Kommentar von bucan ,

erstmal danke für die ausführliche antwort.

eine frage noch, was macht denn ein psychologischer psychologe ?

Kommentar von kayo1548 ,

Ein psychologischer Psychologe gibt es nicht;

vielleicht meinst du einen psychologischen Psychotherapeuten?

Dieser bietet "klassische" Psychotherapie an.

Generell gibt es in Deutschland zwei große Therapieverfahren: Verhaltenstherapie und tiefenpsychologisch fundierte Psychotherapie.

Bei beiden geht es darum mit anerkannten Verfahren psychische Störungen zu diagnostizieren und zu behandeln.

Der psychologische Psychotherapeut ist kein Arzt, d.h. bei medizinischen Fragen oder wenn eine zusätzliche medikamentöse Therapie erforderlich ist, wird dieser an einen entsprechenden Arzt überweisen.

Kommentar von bucan ,

ja ich meinte einen psychologischen psychotherapeut...

danke nochmals

Kommentar von kayo1548 ,

np ;)

Antwort
von km11111, 11

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten