Frage von canercan123, 29

Ärztlicher Attest Reha?

Hallo, ich war Ende letztes Jahres für 2 Wochen in einer Reha, 6 Monate später nochmal für 4 Wochen, danach Wiedereingliederung. Der Arzt hat mir ein Schreiben mit Arbeitsunfähigkeit gegeben, mit diesem Schreiben hätte ich also das Recht auf Rente (Frührente bin 45). Ich bin mir aber nicht sicher, ob ich weiter arbeiten soll oder nicht. Meine Frage wie lange sind diese Papiere vom Arzt gültig? Oder wo könnte ich das erfahren? Falls ich weiter arbeite hätte ich nächstes Jahr wieder einen Anspruch auf eine Reha?

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von Konrad Huber, 11

Hallo cancecan123,

Sie schreiben:

Ärztlicher Attest Reha?

Hallo, ich war Ende letztes Jahres für 2 Wochen in einer Reha, 6 Monate später nochmal für 4 Wochen, danach Wiedereingliederung. Der Arzt hat mir ein Schreiben mit Arbeitsunfähigkeit gegeben, mit diesem Schreiben hätte ich also das Recht auf Rente (Frührente bin 45).

Antwort:

2016 - 45 = 1971 geboren!

Mit aktuell 45 Jahren sind Sie nach dem 1.1.1961 geboren und haben in der DRV keinen Vertrauensschutz wegen Berufsunfähigkeit!

Für eine volle Erwerbsminderungsrente müßen Sie an Hand Ihrer eigenen Krankenakte glasklar und sehr detailliert nachweisen, daß Ihre Leistungsfähigkeit auch für leichte Tätigkeiten am allgemeinen Arbeitsmarkt (wie z.B. Pförtner) dauerhaft auf unter 3 Stunden pro Arbeitstag abgesunken ist!

http://www.deutsche-rentenversicherung.de/cae/servlet/contentblob/232616/publica...

Das Schreiben eines Arztes rechtfertigt noch lange keine Frührente bzw. Erwerbsminderungsrente, sondern kann bestenfalls als eine Unterstützung für einen Antrag auf Erwerbsminderungsrente gesehen werden!

http://www.erwerbsminderungsrente.biz/ihre-hausaufgaben/fruehrente-beantragen-un...

Die Entscheidung, ob die beantragte Erwerbsminderungsrente tatsächlich bewilligt wird, liegt in erster Linie bei der DRV und kommt es zu einem Widerspruchsverfahren vor dem Sozialgericht, so wird die Entscheidung vom Sozialgericht gefällt!

Eine REHA ist normal auf 3 Wochen begrenzt und kann bei ausdrücklicher, medizinischer Begründung in Einzelfällen inidividuell verlängert werden!

Der Abstand von einer REHA-Maßnahme zur Nächsten liegt nach aktueller Rechtssprechung bei 4 Jahren! Auch hier gibt es medizinisch begründete Ausnahmen!

Wurde eine volle Erwerbsminderungsrente seitens der DRV bewilligt, so wird die DRV in der Regel keine weitere REHA mehr bewilligen!

Ich bin mir aber nicht sicher, ob ich weiter arbeiten soll oder nicht. 

Antwort:

Für einen Patienten der dauerhaft unter 3 Stunden belastbar ist, stellt sich diese Frage nicht!

Meine Frage wie lange sind diese Papiere vom Arzt gültig? Oder wo könnte ich das erfahren?

Antwort:

Auf diese Frage gibt es keine allgemein verbindliche Antwort und bei Bedarf wird die DRV erneute, ergänzende Begutachtungen anordnen!

Falls ich weiter arbeite hätte ich nächstes Jahr wieder einen Anspruch auf eine Reha?

Antwort:

In der Regel Wartezeit bis zur nächsten REHA 4 Jahre!

Beste Grüße, viel Erfolg und bestmögliche Gesundheit

Konrad

Antwort
von huldave, 19

Ob du in Rente kommst, bestimmen die Gutachter des Rentenversicherungsträgers und deren medizinischer Dienst.
Sicher ist es hilfreich ein Schreiben eines Arztes zu haben, wo die Erwerbsminderung bescheinigt wird.

Das kannst du bei der Beantragung mit einreichen

Kommentar von canercan123 ,

Und wie lange sind diese Papiere gültig? Kann ich die auch also z.B nach 2 oder 3 Jahren einreichen?

Kommentar von huldave ,

Nun ja, in dieser Zeit kann sich an deinem Gesundheitszustand einiges verändert haben, ein aktueller Arztbrief wäre schon nicht schlecht

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten