Frage von maikezimmering, 106

Ärztefachdeutsch ... hiiilfeeee ... ich versteh kein Wort kann jmd helfen?

B. Magenantrumschleimhaut mit einer allenfalls geringen chronischen und weitgehend inaktiven Antrumgastritis mit einer foveolaeren hyperplaise mit teils reaktiven Epithelveränderungen sowie einer kompletten intestinalen metaplaise, passend zu einer Typ-C-Gastritis. Kein helicobacter pylori.

C. Magencorpusschleimhaut mit einer mäßigen chronischen und allenfalls geringen aktiven Corpusgastritis mit kleinen Lymphfollikeln, kein eindeutiger Nachweis von helicobacter pylori. Keine nennenswerte Drüsenkörperatrophie.

D. Terminales ileum: weitgehend regelhafte dünndarmschleimhaut mit einem regelhaften schlanken zottenrelief und einem prominenten lymphatischem gewebe mit einer lymphofollikulären hyperplaise.

E. Colon ascendens/transversum/descendens: weitgehend regelhafte Kolonschleimhaut mit regelhafter Kryptenarchitektur und einem kleinen Lymphfollikel.

F. Sigma: weitgehend regelhafte Kolonschleimhaut mit regelhafter Kryptenarchitektur und einem kleinen Lymphfollikel.

G. Rektrum: weitgehend regelhafte kolorektale Schleimhaut mit regelhafter Kryptenarchitektur und einem kleinen Lymphfollikel.

Ich hoffe jmd kann mir das alles auf deutsch übersetzen 😃 versteh null und mein Hausarzt is ne totale Pfeife ....

Jetzt ärztlichen Rat holen
Anzeige

Schneller und persönlicher Rat zu Ihrer medizinischen Frage. Kompetent und vertraulich!

Experten fragen

Antwort
von holjan, 38

Ich nehme an, das ist die Auswertung einer Magen-/Darmspiegelung.

Jedes einzelne Fachwort zu übersetzen, würde wohl den Rahmen sprengen und auch noch mehr Verwirrung stiften (viele Worte lassen sich nur durch noch mehr Fachworte und längere Sätze erklären).

Grob zusammengefasst gibt es wohl in den verschiedenen Abschnitten des Verdauungstraktes Hinweise auf Entzündungen.

Im ersten Abschnitt werden Beobachtungen gemacht, die auf eine Typ-C-Gastritis hinweisen.

Des Weiteren hat man in verschiedenen Abschnitten jeweils Lymphfollikel entdeckt  Sie sind Teil des Abwehrsystems und entstehen als Reaktion auf lokale Reize (die Entzündungen vermutlich) - sind also nichts Schlimmes.

Da ich kein Arzt bin (medizinische Schreibkraft, weshalb ich mit der Fachsprache vertraut bin), kann ich dir nicht sagen, ob die Entzündungen in den anderen Bereichen des Verdauungstraktes, Folge der angesprochenen Gastritis sind oder andere Ursachen haben.

Ein Großteil des Geschriebenen beschreibt was alles in Ordnung ist (Stichwort: regelhaft). Auch werden die Entzündungen jeweils als gering beschrieben.

Wie gesagt, ich bin kein Arzt, aber was sich vielleicht erstmal schlimm anhört, deutet offensichtlich lediglich auf eine Magenschleimhautentzündung hin, die entweder am Abklingen oder generell eher nur leicht ist.

Ich hoffe ich konnte dir helfen :)






Kommentar von maikezimmering ,

Hallo holjan

Ich Danke dir...du hast mir sehr damit geholfen. 

Vielen lieben dank 

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community