Frage von xIKarep, 31

Aerox. Aus meinem auspuff kommt öl!?

Also mein roller soll zu fettig laufen und das soll man an dem vergaser ändern können. Und den berg komme ich auch nur noch mit 20-25kmh hoch. (normalerweise 31kmh) Da ist ja nur standgas und gemischschraube. Soll ich da nur die gemischschraube zu und in na halben umdrehung wieder zurück drehen? Hört das öl dann auf zu laufen?

Antwort
von Parhalia, 15

Wenn Du die Leerlauf-Gemischschraube in 1/4 Schitten nach und nach wieder herein drehst, so sollte sich zunächst zumindest das Ansprechverhalten am Gas verändern. Da musst Du zunächst einmal die Einstellung mit dem optimalen Gasverhalten ( Leerlauf + Beschleunigung + Vollgasfahrt ) finden und dann nach etwa 5-10 KM Fahrt zunächst die Zündkerze überprüfen. Die Fusselektrode der Kerze sollte dann in etwa rehbraun aussehen. Zu hell = zu mager und zu dunkel = zu fett.

Dann solltest Du mal längere Strecken mit dem Roller fahren, damit sich der Auspuff richtig durcherhitzen kann und somit das Öl / die Teeranteile langsam verbrennen / verdampfen. Das kann je nach Grad der Zusetzung allerdings mehr oder weniger lang dauern. 

Wenn bereits zu viel Öl / Teer oder Russ im Auspuff ist und er schon "zu" ist, so KÖNNTE auch langsam ein neuer Auspuff fällig werden, weil "privates Ausbrennen" solcher Auspuffanlagen schwierig / aufwendig ist und zudem verboten. Da könnte man höchstens bei Fachbetrieben mal anfragen, ob Reinigung möglich ist und zu welchem Preis.

Expertenantwort
von RuedigerKaarst, Community-Experte für Roller, 11

Hallo,

Du solltestden Vergaser einstellen,  da das Gemisch zu fett eingestellt ist.

Die Zündkerze wird wohl schwarz sein.

Wenn der Auspuff zu ist, dann wird es wohl Zeit für einen neuen.

Achte beim Kauf von einem neuen Schalldämpfer darauf, dass dieser zugelassen ist, also eine E-Nummer hat.

So stellt man den Vergaser ein:

Motor unbedingt warm fahren
Luftgemischschraube (die kleine, die fast versenkt ist) fast ganz hinein und dann 1 Umdrehung heraus drehen
Standgas an der Standgasschraube (die längere Rändelschraube mit der Feder) auf ca. 1200 bis 1500 Umdrehungen einstellen
Die Luftgemischschraube solange LANGSAM heraus drehen, bis die höchste Umdrehungszahl erreicht wurde
Standgas auf ca. 1200 bis 1500 Umdrehungen einstellen
Fertig

An der Luftgemischschraube immer nur 1/4 bis 1/2 Umdrehung drehen und abwarten.
Es kann etwas dauern, bis sich die Änderung bemerkbar macht.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community