Frage von fritzimitzi, 32

Ärger im HomeOffice was sagt ihr?

Hallo zusammen, ich bin Grafikdesigner und da meine Arbeitsstelle gut 80km entfernt ist und ich auch alle Arbeiten von daheim erledigen kann, habe ich mit meinem Chef vereinbart ein Homeoffice zu führen, bedeutet 3 Tage die Woche arbeite ich an meinem Rechner daheim, die anderen 2 Tage bin ich in der Firma, ich habe dafür auch auf mein Gehalt von 3000 Brutto auf 2800 Brutto gesenkt, da ich mir einiges spare an Benzin! Und die Umwelt auch was davon hat :) So war die Vereinbarung.

Als ich heute angefangen habe zu Arbeiten im Homeoffice hatte ich leider mein Handy auf Lautlos war noch vom Vortag so eingestellt, da ich im Auto war gestern. Wie es nun mal so ist hat mein Chef mich heute angerufen um 11:54 Uhr, ich habe das nicht gesehen bzw erst 1min später und habe dann um 11:56 Uhr zurückgerufen... Er meinte sofort, warum ich nicht zu erreichen bin? Und das es so nicht geht!!! Wenn ich im Homeoffice bin sollte ich sofort erreichbar sein.. Ich meinte dann zu Ihm dass es mir leid tut aber mein Handy leider auf Lautlos war und ich es erst 1min später gesehen habe und sofort zurückgerufen habe., nur widerwillig hat er es eingesehen, das war ein schock für mich.. da ich immer daheim arbeite und das sehr gewissenhaft.. eine email hat er auch noch hinterher geschrieben:

"Hallo Hr. xxxx wenn sie home office machen möchte ich daß sie auch telefonisch zu den üblichen Zeiten erreichbar sind, anderenfalls muß ich sie bitten, wieder im Büro zu sein. Gruß"

Ich habe es mir dann nicht nehmen lassen und habe das geantwortet: "Hallo Herr xxxx, ich war und bin immer im Homeoffice zu den üblichen Zeiten erreichbar. Habe Ihren Anruf nur um 1 Minute verpasst, da mein Handy leider auf lautlos gestellt war und habe sofort zurückgerufen. Es kann aber auch mal der Fall sein, dass ich auf der Toilette bin, Sie sollten mir dahin gehend schon vertrauen, ansonsten ist es besser ich komme wieder ins Büro. Ich habe bis jetzt aus dem Homeoffice genau so qualitativ hochwertige Arbeit abgeliefert wie im Büro, dies kann auch Frau xxxx bestätigen. Anbei erhalten Sie von mir einen Screenshot mit Datum / Uhrzeit. Ps. Zukünftig wird das Handy immer überprüft, in welchem Modus es sich befindet. Beste Grüße xxxxxxxx"

Ich bin aber trotzdem schockiert, wie man mir nicht vertraut wegen 1min! Was würdet ihr tun oder darüber denken? Danke für jede Meinung

Antwort
von Zellerbue, 16

Punkt 1: Du hast einen Arbeitsvertrag der Dir 3.000€
zusichert. Alles andere zählt nicht, solange dieser nicht geändert wird.

Punkt 2: Er hat schon Recht, Du musst immer erreichbar sein,
eben so, wie im Büro. Aber da gehst Du ja auch mal auf Klo, das sollte also
kein Problem sein.

Und solange er Dich um Dein Gehalt betrügt, sollte Dein Chef
den Ball eh etwas flach halten.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten